Blogheim.at Logo

Call of Duty: Black Ops Cold War Beta – So wird man Cheater los (als Konsolenspieler)

Die Open Beta von Call of Duty: Black Ops Cold War ist bereits voller Cheater. Aimbots und Wallhacks waren schnell im Spiel verbreitet.

Artikel von
Call of Duty: Black Ops Cold War - (C) Activision

Cheats sind bereits jetzt in Call of Duty: Black Ops Cold War zum Problem geworden, und das Spiel befindet sich aktuell noch in der Beta. Die Beta-Version war für das Crossplay zwischen Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One sowie Windows PC bereits geöffnet, da kam ein neues Problem auf. Betrüger tauchen im Spiel auf, von Wallhacks bis hin zu Aimbots ist alles dabei.

Während der Shooter noch sehr neu am Markt ist, hindert es Hersteller von Cheat-Programmen nicht, bereits mit der Produktion derer anzufangen. Konsolenspieler haben nur eine Möglichkeit diesen Cheatern zu entgehen.

Call of Duty: Black Ops Cold War - (C) Activision

Bereits die ersten Cheats-Anwender nach nur wenigen Tagen: Call of Duty: Black Ops Cold War ist nicht das erste CoD-Spiel mit diesem Problem! – (C) Activision

Man schaltet einfach das Crossplay zwischen den PC-Spielern ab.

Das ist derzeit die einzige Möglichkeit, um Cheats auszuweichen. Da die meisten Cheats für den PC entwickelt wurden, haben Spieler durch Ausschalten der Cross-Play-Funktion weniger Chancen, auf Aimbots und Wallhacks zu treffen. Der Kompromiss bedeutet aber auch, dass das Matchmaking etwas länger dauert. Für viele Call of Duty-Fans ein guter Handel, wenn man auf die lästigen Hacker verzichten möchte.

Call of Duty: Black Ops Cold War – Cheats bereits in der Beta-Version? Wie ist das möglich?

Das bereits jetzt Cheats für Call of Duty: Black Ops Cold War im Umlauf sind ist kein neues Problem, dass es erst heuer zum ersten Mal gibt. Bereits Modern Warfare (2019) und Warzone hatten sehr ähnliche Probleme, von Anfang an. Beide Spiele kämpfen bis heute gegen die vielen Cheater an, mittlerweile ist bei der Free-2-Play-Variante Warzone bereits eine Zwei-Stufen-Anmeldung mit Telefonnummer erforderlich. Allerdings half diese Maßnahme von Activision nur wenig.

Faire Spieler sind natürlich der Hoffnung, dass im Hauptspiel – es erscheint am 13. November 2020 – der Entwickler den ersten Cheats einen Riegel vorschiebt und das es zu massiven Bann-Wellen führt, also das Cheater gleich aus dem Spiel ausgeschlossen werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Call of Duty: Black Ops Cold War - (C) Activision

Bereits drei verschiedene Spielmodis stehen den Spielern der offenen Beta zur Verfügung. – (C) Activision

Die offene Beta für Call of Duty: Black Ops Cold War startete gestern um 19 Uhr und dauert bis morgen 19 Uhr an. PS4-Spieler haben bereits seit dem 8. Oktober Zugriff auf die Beta, genauso wie PC- und Xbox One-Vorbestellkunden seit dem 15. Oktober (via CallofDuty.com). In der Beta sind die Modis 6v6, 12v12 sowie der 40-Spieler-Modus Feuertrupp „Schmutzige Bombe“ verfügbar.

Call of Duty: Black Ops Cold War wird am 13. November für PC, PS4, PS5 (bei uns am 19. November 2020), Xbox One und Xbox Series X veröffentlicht.

DailyGame-Umfrage: Das beste Call of Duty der letzten Jahre?

Mehr zu Call of Duty

Aus Warzone wird statt Battle Royale zu Halloween „Zombie Royale„. Mehr über diesem Event-Modus findet ihr hier auf DailyGame. Außerdem kämpft Black Ops Cold War bereits in der Beta mit Cheats.

Black Ops Cold War wird einen exklusiven Zombie-Modus für die PlayStation 4 erhalten. Xbox- und PC-Spieler werden diesen ein Jahr lang nur auf Twitch und YouTube sehen können, wenn PS4-Spieler damit zocken. Einzig den DualSense-Controller wird das Streaming nicht zeigen, wenn man von der PS5 direkt überträgt.

Mehr zu Black Ops Cold War

Alle Termine und Details zu Season 1 veröffentlichten die Entwickler vor wenigen Tagen. So wird die erste Season zu Black Ops Corld War am 10. Dezember 2020 starten. Wer sich vor dem Release mit der Kampagne ausführlich beschäftigen möchte, sollte das tun – bevor das Spiel erscheint. Der erste Download für den Shooter wird ohnehin lange dauern, vor allem die Next-Gen-Versionen und die „Ultra-PC-Version“. PC-Spieler können erstmals ihre neuen Grafikkarten ausreizen… die Systemanforderungen haben es in sich!

Warum ging man bei Black Ops Cold War in die 80er Jahre zurück? Die Entwickler haben dafür eine ganz klare Erklärung abgegeben. Das Spiel erschien am 13.11, aber es wird noch eine Weile dauern, bis die Waffen aus dem Spiel auch Warzone hinzugefügt werden. Im Dezember soll es aber soweit sein.

Xbox Series X-Spieler dürfen sich bereits über die „verbesserte Version“ freuen, die Activision veröffentlicht hat. Allerdings hat es der Download dafür auch in sich: der „vollständige Download“ beträgt satte 190 GB! PS5-Spieler müssen sich die nächste Zeit mit „nur“ 60fps zufrieden geben, da das Next-Gen-Update für die PlayStation 5 noch nicht verfügbar ist.

AktuelleGames News