Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 24: Das Leben eines Redakteurs

PS5: Der Lüfter sorgt für die enorme Größe der PlayStation 5, laut Sony

Ein Designer von Sony spricht über die "größte PlayStation"-Konsole die man je gebaut hat. Sie hätte kleiner werden können, aber es wäre teurerer und schwieriger gewesen.

Sony PlayStation 5 (PS5) - ©Sony

Der große Lüfter der Sony PlayStation 5 hat die enorme Gesamtgröße der Konsole bestimmt, wie ein Designer verrät. Mit fast 40 cm in der Breite fallt die kommende PS5 wesentlich größer aus als der Next-Gen-Konkurrent Xbox Series X von Microsoft. Mit einer Höhe von 45mm ist der Lüfter der PS5 sogar dicker als eine Standard-PS4-Konsole, wie man in einem Video letzte Woche gesehen hat.

Laut einem neuen Artikel über Nikkeis Xtech (Japanisch) hat diese Kühllösung letztendlich die Gesamtgröße der PlayStation 5-Konsole bestimmt.

Otori Yasuhiro, der Leiter des mechanischen und thermischen Designteams von PS5, erklärte in einem Interview, dass ein großer Lüfter erforderlich sei, um beide Seiten der Hauptplatine der PS5-Konsole gleichermaßen zu kühlen.

Der Ingenieur behauptete, die PlayStation 5-Konsole hätte kleiner sein können, wenn Sony stattdessen zwei kleinere Lüfter installiert hätte – einen für jede Seite der Konsole.

PlayStation 5 ist „super leise“

Wenn sich Sony für mehrere Lüfter entschieden hätte, hätte dies auch die Hardware-Herstellungskosten erhöht. Man hätte die PlayStation 5 kleiner machen können, „durch die Implementierung von zwei Lüftern“, wie Yasuhiro sagte.

Die ersten Influencer aus Japan, die bereits Hand anlegen durften an die PS5-Konsole waren überrascht, wie leiste das neue Sony-Gerät gegenüber der PlayStation 4 war. Geringe Betriebsgeräusche haben Sony und Microsoft eindeutig für beide Konsolen umgesetzt, wenn man sich die ersten Meinungen anhört.

Bereits vor einigen Monaten haben wir darüber berichtet, dass Sony für die Kühlung auch „flüssiges Metall“ verwendet. Das hat sich seit letzter Woche bestätigt. Damit werden die Halbleiter-Chips auf einer angenehmen Temperatur gehalten. Bereits Mark Cerny, der Systemarchitekt der PlayStation 5, sprach über eine „Hochleistungskühllösung“.

Wir sind gespannt, wenn wir selbst das erste Mal die PS5 bei uns daheim haben. Die PlayStation 5 erscheint am 19. November unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bereits eine Woche früher dürfen Nordamerikaner mit der neuesten Sony-Konsole spielen.

[totalpoll id=“43031″]

Mehr zur Sony PS5

Gegenüber der PS4 gibt es einige Unterschiede…

Auch andere Details hat uns Sony bis vor kurzem verschwiegen. So wird es keine SSD-Erweiterungen zum Start der PlayStation 5 geben. Als Spieler muss man also mit den 650 bis 670 GB verfügbaren Speicherplatz der Konsole auskommen. Da kann man noch so bei den PS5-Einstellungen herumschrauben!

Außerdem unterstützt der PS5-Controller die PS3 (und sogar die Nintendo Switch), aber nicht die PS4 – die eigentliche Vorgängerkonsole. Der DualSense-Controller wird auch eines der wenigen Sachen sein, die wir zum Start der Konsole im Einzelhandel finden werden.

Eine vollständige Liste aller PS4-Games, die ein PS5-Upgrade erhalten, bekommt ihr von uns spendiert. Ebenso funktioniert ab sofort der DualSense-Controller auch mit Steam am PC, aber mit einigen Einschränkungen. Mit dem neuesten Firmware-Update, dass vor dem Europa-Release kommt, sollten die ersten Kinderkrankheiten des neuen Sony Geräts auch beseitigt sein.

Jim Ryan hat sich auch zu einigen brisanten Themen rund um die PlayStation 5 gemeldet. So sieht der Sony Interactive Entertainment-Chef kein Problem darin, dass die neue Konsole nur 664 GB Speicherplatz zur Verfügung hat. Auch die Preisgestaltung von 70 Euro für „Premium-PS5-Games“ sind für ihm ganz normal.

Fakten
Mehr zum Thema