Blogheim.at Logo

Dailygame.at

PS5: Frontplatten-Hersteller storniert alle Bestellungen nach „rechtlichen Schritten von Sony“

Wer seiner PlayStation 5 einen individuellen Touch verpassen möchte, hätte dies bereits im November 2020 erledigen können. Doch Sony schiebt dem Unternehmen aus Britannien einen Riegel vor!

Artikel von

PlateStation5.com war bereits gezwungen, sich nach einer Beschwerde von Sony in CustomizeMyPlates.com umzubenennen. Jetzt behauptet der Verkäufer jedoch, dass nachfolgende Drohungen, wegen der benutzerdefinierten Frontplatten ​​vor Gericht gehen. Das Unternehmen sei gezwungen, den Verkauf des Produkts vollständig einzustellen. Die Anwälte von Sony haben aber etwas dagegen, dass das britische Unternehmen PS5 Frontplatten herstellt.

„Vor dem Start haben wir unsere Due Diligence-Prüfung durchgeführt und waren der Meinung, dass es kein Problem geben würde, da Sony nur angemeldete Patente für die Frontplatten hatte“, schrieb ein CustomizeMyPlates-Sprecher per E-Mail gegenüber VideoGamesChronicle.com.

„Nach nur einem Tag, an dem unsere Website online war, haben uns die Anwälte von Sony gebeten, unseren Namen (zum Zeitpunkt der PlateStation5) aufgrund von Markenverletzungen zu ändern. Wir dachten, dieser Wechsel würde ausreichen, um alle glücklich zu machen, und hofften es ehrlich, da wir bereits mit unserer Produktentwicklung begonnen hatten.“

Doch die Anwälte von Sony sahen das nicht so. Man habe „geistiges Eigentum“ verwendet und sollte ein Vertrieb stattfinden würde das britische Unternehmen „vor Gericht landen“. Die Frontplatten-Bestellungen wurden weltweit storniert. Sprühfolie wäre ohnehin billiger, wenn man selbst seine PS5 anders als in weiß gestalten möchte.

PlayStation 5 (PS5) - (C) Sony

Die PS5 ist „schick und modern“ und in weiß, was einige Spieler und Fans durchaus stören mag. Weitere Frontplatten wird wohl Sony selbst auf den Markt bringen, nach dieser Geschichte. – (C) Sony

Ursprüngliche Games News-Meldung vom 23. Oktober 2020:

PS5: Farbige Frontplatten sind bereits inoffiziell erhältlich

Wer seiner PlayStation 5 einen individuellen Touch verpassen möchte, kann dies bereits im November 2020 erledigen.

Ein britisches Unternehmen nimmt bereits Bestellungen für benutzerdefinierte PlayStation 5-Frontplatten entgegen. Die Firma „PlateStation 5„, mit Sitz in Großbritannien, verkauft bereits jetzt verschiedene Konsolenschalten in vielen möglichen Farben für 39,99 US-Dollar. Das Unternehmen hofft, dass man innerhalb zwei Wochen nach Release bereits ausliefern kann.

Wie im offiziellen „PlayStation 5 von innen-Video“ gezeigt wurde, kann man die weiße Standard-Frontplatte der PS5 sehr leicht entfernen, sodass theoretisch die inoffiziellen Replikate von PlateStation problemlos passen sollten. Derzeit nimmt man Vorbestellungen für fünf Designs entgegen: Kirschrot, Chromatisch, Indigoblau, Jungle Cam und Mattschwarz für die Standard- als auch die Digital-Edition.

PS5: Frontplatten austauschen, um individuelle PlayStation 5 zu erhalten

Wie PlateStation angibt arbeitet man mit Herstellerin in Großbritannien und China zusammen, um die Frontplatten herzustellen, die auf der Grundlage der offiziellen veröffentlichen Abmessungen der PS5 aus „Premium Kunststoff nach Industriestandard“ hergestellt werden. Allerdings können die Briten nicht beweisen, ob die Frontplatten überhaupt passgenau sind. Deswegen werden die ersten „Shells“ erst zwei Wochen nach dem Release der PlayStation 5 ausgeliefert – wahrscheinlich um sie intern zu testen.

Die PS5 auch in Schwarz? Mit den inoffiziellen Frontplatten von PlateStation5 ist das möglich. – Bild-Quelle: PlateStation5.com

Allerdings stellt das Unternehmen fest, dass es jedem Kunden, der mit seinem Kauf nicht zufrieden ist, eine vollständige Rückerstattung anbieten wird. Bisher hat Sony nichts über weitere offizielle Farbkombinationen gesagt, außer dass die weiße PS5 das „Flaggschiff-Modell“ sein wird. Demnach werden sehr wohl in Zukunft verschiedene PS5-Designs veröffentlicht, aber eben nicht am 12. bzw. 19. November 2020.

Die Sony PlayStation 5 erscheint am 12. November in den USA, Japan, Kanada, Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea. Der Rest der Welt, darunter auch wir, bekommt die Konsole eine Woche später am 19. November 2020. Allerdings gibt es bereits einige asiatische Länder, die die Konsole nicht am 19. November in die Hände bekommen werden. Die Standard-Edition kostet 499 Euro, die Digital Edition 399 Euro. Beide Konsolen mit jeweils 825 GB Festplattenspeicherplatz, von denen rund 20% für das Betriebssystem verbraucht werden. Für Spiele sind also nur knapp über 660 Gigabyte zur Verfügung. Externe Festplatten gibt es derzeit noch keine zu bestellen.

Mehr zu PlayStation 5

Kennt ihr schon die Spiele-Highlights im November 2020? Wir haben euch eine aktuelle Release-Liste mit allen aktuellen Games zusammengetragen.

Die PS5 wird mit einem HDMI 2.1-Kabel ausgeliefert. Das sagt euch nichts? Das ist besonders wichtig, wenn ihr „flotte Spiele“ zocken wollt. Außerdem wurde das Release-Fenster für Gran Turismo 7 möglicherweise durch eine Werbung für die PlayStation 5 von Sony selbst verraten.

Wir präsentieren euch „7 Tatsachen, dass Sony aus den Fehlern der PS4 gelernt hat„, für den Release der PS5.