• Filtern nach:
  • /
  • PlayStation
  • Nintendo
  • Xbox
  • PC Gaming

Tom Cruise hat ,,The Flash” schon gesehen – und ist begeistert

Das DCU scheint dem Untergang geweiht. Nicht so, wenn es Tom Cruise geht. Denn der war von The Flash überwältigt.

Artikel von

Tom Cruise ist einer der größte Stars der Welt. Als Hauptdarsteller der ,,Mission Impossible”-Filme und Action-Ikone, war er schon für so manchen Blockbuster verantwortlich. Zuletzt Top Gun: Maverick, der sogar als Bester Film bei der diesjährigen Oscar-Verleihung nominiert war. Wenn es um Filme geht, die große Massen in die Kinos holen, ist der Schauspieler meist nicht weit entfernt. Überraschend scheint es dennoch, dass der Hollywood-Star nun einen Film ganz besonders feierte: Nämlich The Flash.

Das DCU ist derzeit in einer Phase des Umbruchs. Nach dem Rausschmiss zahlreicher Superhelden-Schauspieler der Vergangenheit, wird das Filmuniversum gerade umstrukturiert. Auch wenn es derzeit so scheint, dass Henry Cavills Superman zurückkommen könnte, plant der neue Chef, James Gunn, etwas Großes.  Ein völliges neues Filmuniversum mit neuen Helden und Schurken. Als eine Art Endpunkt des alten Snyder-Verse soll dabei The Flash herhalten. Ein Film, der seit Jahren in der Produktionshölle gefangen ist und beliebte Batman-Schauspieler wie Ben Affleck und Michael Keaton a la Spider-Man: No Way Home zurückholen soll.

Tom Cruise: ,,alles, was man in einem Film möchte”

James Gunn, Studiochef der neuen Initiative, betonte zuletzt, dass The Flash einer der besten Superheldenfilme wird, den er jemals gesehen hat. Eine Aussage, die nun scheinbar auch von Tom Cruise geteilt wird. Denn so berichtete The Hollywood Reporter, dass sich der Schauspieler kürzlich mit dem Warner Bros. Discovery CEO David Zaslav getroffen hätte. Als letzterer ihm von dem Film erzählte, schien Cruise Interesse geweckt. Er wollte den Film unbedingt sehen. Und anders als normale Sterbliche, ist ein Veröffentlichungstermin erst im Sommer für den ,,Mission Impossible”-Schauspieler kein Hindernis.

Zaslav schickte umgehend einen Angestellten mit einer Filmrolle zum Haus des Schauspielers und blieb so lange, bis Tom Cruise den Film gesehen hatte. Der Schauspieler soll so von dem was er sah ergriffen gewesen sein, dass er umgehend mit ,,The Flash”-Regisseur Andrés Muschietti in Kontakt getreten ist, den er aus dem Nichts einfach anrief. Cruise soll daraufhin den Film in hohen Tönen gelobt haben. Laut eines Insiders seien dabei Worte wie, The Flash ,,ist alles, was man in einem Film haben möchte” und ,,das ist genau diese Art von Film, die wir jetzt brauchen, gefallen.

DC Studios, die derzeit mit Shazam: Fury of the Gods ihren neusten Film präsentieren, dürfte der Lob des größten Schauspielers in Hollywood sicherlich beruhigen. Wie der Film schlussendlich tatsächlich abschneidet, erfahren wir, wenn The Flash am 16. Juni bei uns in die Kinos kommt.

Mehr zum Thema

mehrgaming news