Blogheim.at Logo

Warum GTA 6 Missionen von San Andreas zurückbringen sollte

Die Zeit für ein Comeback der beliebten San Andreas Einbrüche ist gekommen! Und der perfekte Ort dafür sind GTA 6 Missionen:

Artikel von
Wir wünschen uns in GTA 6 Missionen wie in San Andreas. - (C) Rockstar Games - Bildmontage: DailyGame

Das Wichtigste in Kürze

  • Spieler lieben Verbrechen
  • Rockstar hat seit San Andreas viel gelernt
  • GTA 6 könnte Einbruchsmissionen perfektionieren

Wenn es um den neusten Teil der beliebten Open-World-Reihe Grand Theft Auto geht, dann wissen wir eine Tatsache mit Bestimmtheit: GTA 6 ist in Entwicklung! Hier enden allerdings auch schon alle Informationen, die wir haben. Natürlich erscheinen immer mal wieder Gerüchte über das mögliche Setting der Fortsetzung. Laut dem neusten Leak soll es diesmal Vice City in der Gegenwart sein. In diesem Meinungsartikel widmen wir uns den GTA 6 (Neben-)Missionen.

Doch mehr als Gerüchte und Leaks von Brancheninsidern sind es meistens leider nicht. Doch da Rockstar Games nun offiziell den Service für PS3 und Xbox 360 eingestellt hat, könnte man vermuten, dass sich das Studio wieder mehr einer potentiellen Fortsetzung widmen kann. Da wir jedoch keine weiteren Informationen haben, bleibt uns nur die Gerüchteküche und der Blick zurück zu vergangenen Teilen der Reihe.

Advertisment

Und kaum ein anderes Grand Theft Auto ist im kollektiven Gedächtnis besser in Erinnerung geblieben als GTA San Andreas. Das 2006 erschienene Spiel für Xbox und Playstation 2  konnte mit seiner intriganten Story, der einladenden Welt und der nicht zu unterschätzenden Größe bei vielen Fans zum Lieblingsteil der Reihe avancieren. Und das nicht zuletzt auch wegen den abwechslungsreichen Nebenmissionen. Und hier besonderes die spannenden Einbruchsmissionen.

Wann steigt die wilde Party zur GTA 6-Ankündigung? Möglicherweise in GTA Online. - (C) Rockstar Games; Bildmontage: DailyGame

Wann steigt die wilde Party zur GTA 6-Ankündigung? Möglicherweise in GTA Online. – (C) Rockstar Games; Bildmontage: DailyGame

Wenn schon kriminell, dann richtig!

Wenn es um Verbrechen geht, ist die GTA-Reihe sicherlich kein Neuling. Immerhin steckt der schwere Autodiebstahl schon im Namen. Egal ob als Tommy Vercetti, Carl Johnson oder Trevor Philipps. Als Protagonisten der Reihe konnte man schon so gut wie jedes Verbrechen verüben, das ein gut geschulter Anwalt aufzählen kann. Von der Brandstiftung, Entführung, bis hin zum hundertfachen Mord war alles dabei.

Eine Form des Verbrechens scheint den Spielern dabei jedoch besonders viel Spaß zu machen. Nämlich das Planen und Durchziehen von Einbrüchen. So konnte man in GTA San Andreas zu bestimmten Uhrzeiten in kleinere Häuser einbrechen und dort alles mitnehmen, was nicht Niet und nagelfest war. Dafür konnte sie sowohl in Los Santos, Las Venturas, als auch San Fierro zwischen 22:00 und 06:00 Uhr bestimmte Vans betreten, die die jeweiligen Nebenmissionen dann gestartet haben.

Wie die Missionen genau abgelaufen sind, zeigt der YouTuber San Andreas Guide in einem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Missionen stellten einige der wenigen Möglichkeiten dar, auch das innere von ganz normalen Häusern zu sehen. Während ihr dabei Mikrowellen, Fernseher, loses Geld und Waffen stehlen konntet, hat das nur noch mehr der nötigen Immersion erzeugt, die detaillierte Open-World-Spiele so dringend brauchen. Doch seit San Andreas hat sich bei Rockstar Spielen einiges getan. Die Zeit für ein Comeback der Einbruchsmissionen ist also genau richtig.

GTA 6 Missionen könnten aus vergangenen Spielen lernen

Dass jene Missionen auch in GTA 6 von den Fans mit Begeisterung aufgenommen werden könnten, zeigen die Features der letzten Rockstar Spiele. Mit jedem neuen Spiel – sei es Grand Theft Auto oder Red Dead Redemption 2 – scheint es, dass Rockstar immer mehr Fokus auf die diebischen Verbrechen gelegt hat. So war der Kern von Grand Theft Auto V im Grunde in der Idee verankert, bestimmte Einbrüche bis ins kleinste Detail zu planen und dann mit den drei Protagonisten auszuführen.

Auch GTA Online hat – wenn auch nicht direkt zu Release – einen Hauptfokus auf die sogenannten Heists gelegt. Nicht zuletzt ist hierbei sogar erst vor kurzem eine Erweiterung mit einer neue Location seit dem Release vor mehr als sieben Jahren erschienen. Auch Red Dead Redemption 2 hat mit detaillierten Loot-Mechaniken von Leichen für viel Begeisterung sorgen können. Auch ist mit jedem neuen spiel ein immer größerer Fokus auf begehbare Häuser und Räume gelegt worden.

Während man in GTA San Andreas begehbare Häuser noch mit der Lupe suchen musste, kann man in Red Dead 2 in so gut wie jedes einfach reinspazieren und sich mit ein bisschen Schießeisenüberzeugungskunst nehmen was man möchte. Im potentiellen nächsten Teil der Grand Theft Auto Reihe könnten all diese neuen Features für die perfekten Einbruchsmissionen genutzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GTA 6 könnte Raubzüge perfektionieren

Mit einem immer höheren Detailgrad der Spielwelt könnte GTA 6 Missionen schaffen, die Gaming so noch nie gesehen hat. So hat man beispielsweise bereits in San Andreas spüren können, dass Häuser in ärmeren Regionen auch über weniger wertvolle Dinge verfügten. Durch die limitierte Power der damaligen Konsolen waren die Raubzüge jedoch trotzdem auf beschränkte und eintönige Umgebungen reduziert.

Mit der aktuellsten Konsolengeneration sollte das für Rockstar jedoch kein Problem mehr darstellen. Spieler könnten Villen plündern, heruntergekommene Bruchbuden, oder geschlossene Supermärkte. Dabei können Spieler die unterschiedlichsten Gegenstände stehlen, die logisch auf die Umgebung abgestimmt sind, in der man sie findet. Spieler könnten sogar wie in Red Dead 2 mit den Bewohnern eines Hauses verhandeln, sollten sie erwischt werden.

Red Dead Redemption 2 - (C) Rockstar

Red Dead Redemption 2 – (C) Rockstar Games

Oder sie schlicht bedrohen, fesseln und weiterausrauben. Durch die Beispiele, die Rockstar mit ihren vergangenen Spielen bereitgestellt hat, lassen sich die Wünsche für GTA 6 Missionen kaum zurückhalten. Seit San Andreas gab es so viele Fortschritte in Spielemachinken, Leistung und Möglichkeiten, dass Einbruchsmissionen wie die logische Schlussfolgerung wirken.

Rockstar Games hat mit GTA 6 die Möglichkeit die wohl realistischste und spannendste Verbrechenssimulation zu erstellen, die die Gamingwelt je gesehen hat. Und ein guter Schritt in diese Richtung liegt wohl darin, die Einbruchsmissionen aus San Andreas wieder zurückzuholen.

AktuelleGames News