Blogheim.at Logo

Zelda-Charaktere, die wir in Breath of the Wild 2 NICHT brauchen

The Legend of Zelda hat für die Fans einige denkwürdige Charaktere vorgebracht. Es gibt aber auch eine Liste von Charakteren, die wir in Breath of the Wild 2 nicht brauchen.

Artikel von
The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 wird erst 2021 für die Nintendo Switch erscheinen. (C) Nintendo

Das Wichtigste in Kürze

  • Wir stellen euch einige Charaktere vor, die wir für die Fortsetzung von Breath of the Wild nicht brauchen
  • Muss Ganon immer der Bösewicht sein? Gibt es keine anderen? Doch!
  • Welche nervigen Begleiter wünschen wir uns auf keinen Fall?

The Legend of Zelda ist fast 35 Jahre alt. In dieser Zeit hat die Spielreihe einige Charaktere hervorgebracht. In einer solch großen Anzahl von Videospielen, die sich über drei Jahrzehnte erstrecken, muss es auch einige Charaktere geben die wir NICHT lieben. Von besonders nervigen Mitläufern (Gefährten) bis hin zu überstrapazierten Bösewichten: Hier ist eine Liste von Charakteren, die wir von Nintendo in Breath of the Wild 2 definitiv NICHT sehen wollen.

Wenn man Breath of the Wild (Nintendo Switch) loben möchte, dann dafür, dass es einige Innovationen hervorgebracht hat, die die Vorgänger nicht hatten. Zum einen war das die fantastische Erkundung der offenen Welt und einem ausgeklügelten, lebenswichtigen Handwerkssystem. Damit hat man die Reihe neu belebt. Wenn Breath of the Wild 2 diese Innovationen fortsetzen möchten, müssen überstrapazierte Charaktere dort bleiben wo sie sind: im Gedächtnis der Spieler.

Breath of the Wild 2: Welcher Charakter ist übertriebener als Ganon?

Er war in den meisten Spielen von The Legend of Zelda der Bösewicht. Und während der erste (und letzte) Trailer zu Breath of the Wild 2 aus dem Jahr 2019 ihn wieder als vermeidlichen Bösewicht zeigt, ist es wirklich Zeit für ihn, im Hintergrund zu bleiben. Einer der langweiligsten Teile von Breath of the Wild war, dass sich jeder Bosskampf in irgendeiner Form um Ganon drehte. In einem Spiel, bei dem die Fans über seine Grandiosität staunten, waren die Bosskämpfe langweilig. Das bevorstehende Breath of the Wild 2 könnte dieses Problem beheben, indem ein anderer Antagonist zurückgebracht wird, wie Zant von Twilight Princess oder Demise von Skyward Sword.

Nicht schon wieder Ganon. Gibt es keine anderen Charaktere für Breath of the Wild 2?

Nicht schon wieder Ganon. Gibt es keine anderen Charaktere für Breath of the Wild 2? (Bildquelle: Fandom.com)

Ein Teil des Erfolgs von Breath of the Wild 2 hängt davon ab, ob Links Begleiter sympathisch sind oder nicht. Navi in Ocarina of Time war eine manchmal widerwärtige Fee, die zu oft „Hey, hör zu!“ rief. Der vielleicht nervigste Begleiter in Zelda ist Fi. The Legend of Zelda: Skyward Sword war ein gutes Spiel, das unter der Abhängigkeit von der Wii-Fernbedienung litt, um die Bewegungen und Angriffe von Link zu kontrollieren, aber Fi als Begleiter zu haben, war auch nicht großartig. Fi hatte die Persönlichkeit einer beigen Wand und fühlte sich eher wie ein persönlicher Assistent der KI als wie ein tatsächlicher Charakter. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum Nintendo mit dem Sheikah Slate in Breath of the Wild ein voll ausgestattetes Smartphone hat. Niemand beschwert sich über einen Charakter, der sich zu sehr wie ein Smartphone fühlt, wenn es sich um ein tatsächliches Smartphone handelt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

The Legend of Zelda hatte viele (nervige) Charaktere

Es gibt sicherlich andere Charaktere, die Breath of the Wild 2 vermeiden muss. Es gibt Kaepora Gaebora, die Eule von Ocarina of Time und Majora’s Mask, deren langatmiges Geschwafel darüber, wohin sie als nächstes gehen soll, ein echtes Killer-Argument war. Er ist in Ocarina of Time besonders unausstehlich – und völlig unnötig, da Navi dem Spieler bereits sagt, was zu tun ist und wohin er als nächstes gehen soll. The Skull Kid aus Majora’s Mask ist ein weiterer Charakter, der in der Vergangenheit bleiben sollte, insbesondere die Iteration in Twilight Princess, in der Spieler ihn jagen müssen, um das Master Sword zu erhalten, indem sie das frustrierendste Versteckspiel der Welt spielen. Suchen.

Eine der merkwürdigsten Figuren in Zelda ist Tingle, ein Mann in einem Märchenkostüm, der Spielerkarten verkauft. Ja, einige Fans mögen einen Kick von seinen vielen Auftritten in der Serie bekommen, aber sie hören „Tingle! Tingle! Kooloo-Limpah!“ fängt nach einer Weile wirklich an, sich gegen die Nerven zu richten. In BotW gab es wenigstens nur sein Kostüm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die meisten Charaktere in The Legend of Zelda sind liebenswert, auch wenn manche etwas nervig sind. Einige Charaktere wie The Skull Kid und Fi sind jedoch einfach zu unausstehlich, um das Hinzufügen zu Breath of the Wild 2 zu rechtfertigen. Charaktere wie Ganon sollten ferngehalten werden, wenn Nintendo die Innovation von Breath of the Wild fortsetzen und die Reihe erneut beleben möchte.

Mit der richtigen Liste von Charakteren könnte The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 genauso beeindruckend sein wie sein Vorgänger. Wenn nicht sogar noch besser. Aber Ganon dürfte uns nicht erspart bleiben.

Das Switch-Spiel wird erst ab der 2 Jahreshälfte 2021 erscheinen, wie Nintendo bereits mitgeteilt hat.

Dieser Artikel spiegelt nicht die Meinung der DailyGame-Redaktion dar, sondern nur seines Autors.

AktuelleGames News