Blogheim.at Logo

PSVR 2 vs. andere VR-Headsets: Wie überlegen ist die PlayStation-Hardware?

Bildschirm, Objektive, Tracking und mehr! Wie gut schneidet das PSVR 2 in Sachen Daten gegen andere Headsets ab und wie hoch wird der Preis?

Artikel von
Was wird das VR-Headset für die PS5 (PSVR 2) alles könne? - (C) Sony Interactive Entertainment; Bildmontage: DailyGame
Hinweis in eigener Sache: Gaming Blog-Artikel entsprechen der Meinung des Autors und müssen nicht die Meinung der DailyGame-Redaktion widerspiegeln.

Erst vor wenigen Tagen hat SIE (Sony Interactive Entertainment) die Hardware-Spezifikationen der PSVR 2 veröffentlicht. PC-Spieler können direkt neidisch werden, wenn man sich die Hardware-Facts der neuen PlayStation-Hardware ansieht. Da stellt sich nicht nur die Frage der technischen Daten, sondern auch jener des Preis für die PSVR2.

Da wir nun alle technischen Spezifikationen der PSVR2 kennen, kann man auch den Vergleich mit anderen auf dem Markt befindlichen VR-Headsets machen. Das ResetEra-Mitglied “Primal Sage” hat sich die Sache näher angesehen, in dem Bildschirm, Linsen und andere Details des VR-Headsets verglichen wurden. Wir haben die Sache nachgeprüft und erweitert!

WERBUNG

Welche VR-Headsets wurden verglichen?

Primal Sage nahm sich Konsolen-Headsets wie PSVR und PSVR 2, genauso wie PC-VR-Headsets sowie Quest 1 und Quest 2 vor.

  • Wie der Name schon sagt funktionieren die Headsets von Sony nur mit einer Konsole, also PSVR mit PS4, PS4 Pro und PS5. PSVR 2 nur mit der PS5, wenn es verfügbar ist.
  • PC-VR-Headsets funktionieren nur auf PCs, die leistungsstark sind, um VR-Spiele auch zu rendern.
  • Quest 1 und Quest 2 sind eigenständig einsetzbar, dank Bordcomputer als auch mit PCs, die leistungsstark sind.

Der Spezifikationsvergleich: Wie stark ist die PSVR 2?

Bildschirm: Hier zeigt sich ein klarer Gewinner. Die meisten VR-Headsets können 144 Hz nicht rendern, da für die meisten 120 Hz ausreichend sind. OLED übertrumpft alle. HDR sowieso.

  • PSVR 2 bietet eine Auflösung von 2000 x 2040 pro Auge, OLED und HDR. Die Bildwiederholfrequenz läuft mit bis zu 120 Hz.
  • Valve Index bringt eine Auflösung von 1600 x 1440 pro Auge mit einem LCD-Bildschirm. Die Bildwiederholfrequenz läuft experimentell bis zu 144 Hz, aber 120 Hz sind Standard.
  • HTC Vive Pro Eye bietet eine Auflösung von 1440 x 1600 Pixel pro Auge mit AMOLED-Bildschirmen. Die Bildwiederholfrequenz beläuft sich auf 120 Hz.
  • Quest 2 bietet eine Auflösung von 1832 x 1920 pro Auge mit einem LCD-Bildschirm. Die Bildwiederholfrequenz läuft mit bis zu 120 Hz.

Was den Bildschirm betrifft, ist die PSVR 2 allen verglichenen VR-Headsets überlegen. Übrigens reden wir bei der HTC Vive Pro Eye über ein Gerät, dass mit Controllern einen Preis von über 1350 Euro hat, daher wird es spannend was Sony für die PSVR 2 verlangen wird.

Objektive: Das Sichtfeld vom Valve Index ist unschlagbar. Das PSVR 2 bietet ein Sichtfeld von 110 Grad, genauso wie HTC Vive Pro Eye, jenes von Valve 130 Grad. Quest 2 erreicht gerade einmal 100 Grad.

Tracking: Das Valve Index bietet externe Sensoren für besseres Tracking, diese sind aber möglicherweise nicht praktikabel, es sei denn, man hat einen eigenen VR-Raum (oder genug Platz dafür). Das PSVR 2 verfügt über 4 Kameras für das Inside-Out-Tracking. Es sind also keine externen Sensoren notwendig, damit man nicht gegen Gegenstände oder die Wand läuft. Beim Quest 2 ist das ähnlich, jedoch werden die Controller nur verfolgt, wenn sie von den Headset-Kameras gesehen werden. Das HTC-Gerät funktioniert ebenfalls mit SteamVR-Tracking, damit spielt man so wie man möchte, im Sitzen, Stehen oder in der Raumdimension. Einen klaren Gewinner gibt es am Papier also hier nicht.

Eye-Tracking: Das HTC-Gerät sowie die PSVR 2 bieten diese Technologie. Dadurch ist es möglich, mit voller Auflösung zu rendern, wo Ihr Auge fokussiert, und mit geringerer Auflösung in der Peripherie. So werden Ressourcen freigesetzt. Im Wesentlichen ist es möglich, VR-Spiele in PS5-Qualität zu bieten. Valve-Index und Quest 2 haben diese Funktion nicht.

PSVR2 Controller - ©Sony

Häppchenweise präsentiert SIE die PSVR 2, vor fast einem Jahr die Controller. – (C) Sony Interactive Entertainment

PSVR 2 bietet sogar Haptik im Headset

Was der DualSense-Controller kann, ist anscheinend auch für das PSVR 2-Headset kein Problem: haptisches Feedback. Ein Auto-Crash kann also durchaus “erschütternd” sein. Die Haptik des Headsets soll beim Eintauchen in das VR-Erlebnis auch helfen Beschwerden wie Übelkeit zu reduzieren. Darauf sind wir schon gespannt! Außerdem gibt es viele interessante Möglichkeiten, dieses Feature in Spielen umzusetzen. Wenn es zu regnen beginnt und du als Spieler die Regentropfen am Kopf spürst oder wenn eine Spinne auf deinem Kopf krabbelt…

Bei allen anderen VR-Headsets gibt es dieses Erlebnis noch nicht.

Ebenso die bekannten DualSense-Features werden auch die Controller des PSVR 2 bieten. Das Fingertracking von den anderen Headsets wird wohl nicht das gleiche Erlebnis bringen. Auch hier zeichnet sich eine Überlegenheit für die Sony-Hardware an, jedoch vorerst nur am Papier.

Sound-Erlebnis?

Beim PSVR 2 kann man seine eigenen Kopfhörer anschließen, dass würde ich etwas komisch finden, vor allem weiß man noch nicht wie das Gerät tatsächlich aussehen wird. Ist es eine große Brille mit Schwimmhut? Keine Ahnung wie die ganzen Spezifikationen wie Haptik im Headset hier zusammenpassen und wie das Design sein wird. Immerhin bieten alle anderen VR-Headsets eingebaute hochwertige Kopfhörer.

Ohne es je gespielt zu haben ist es schwierig hier einen Gewinner zu küren.

Benötigt PSVR 2 ein Kabel?

Klare Antwort: Ja. Einzig die Quest-VR-Headsets können drahtlos mit einem PC verbunden werden, aber dies funktioniert nicht in allen Setups. Eigenständige Apps über das Headset laufen perfekt drahtlos, aber man ist in der Software-Auswahl sehr beschränkt.

Technische Daten zur PSVR2:

Display Technik​ OLED
Panel Auflösung​ 2000 x 2040 pro Auge
Panel Bildrate​ 90Hz, 120Hz
Linsenbrennweite Verstellbar
Sichtfeld Ca. 110 Grad
Sensorsen Motion Sensor: Six-axis motion sensing system (Drei-Achsen Gyroskop, Drei-Achsen Beschleuniger)​
Attachment Sensor: IR Proximity sensor
Kameras​ 4 für Headset und Controller Bewegungen. IR Kamera für Augenbewegung pro Auge
Feedback​ Vibration im Headset
Verbindung zu PS5 USB Type-C®
Audio​ Input: Built-in microphone​ Output: Stereo headphone jack

Technische Daten zu den PSVR2 Sense Controllern:

Knöpfe​ [Rechts]​
PS button, Options button, Action buttons (Kreis / Kreuz), R1 button, R2 button, Rechter Stick / R3 button
​[Left]​
PS button, Create button, Action buttons (Dreieck / Quadrat), L1 button, L2 button, Linker Stick / L3 button
Sensing/ Tracking Motion Sensor: Six-axis motion sensing system (Drei-Achsen Gyroskop + Drei-Achsen Beschleuniger)
Capacitive Sensor: Finger Touch Detection IR LED: Position Tracking
Feedback ​ Trigger Effect (on R2/L2 button), Haptic Feedback (mit einem einzelnen Motor pro Einheit)
Port USB Type-C® Port
Verbindung​ Bluetooth® Ver5.1​
Batterie​ Typ: Built-in Lithium-ion wiederaufladbarer Akku​

Conclusio

Ohne das PSVR 2-Headst jemals live gesehen und damit gespielt zu haben ist ein Vergleich mit bestehenden VR-Headsets unmöglich, wie jener den man auf ResetEra von Primal Sage findet.

Am Papier gewinnt die Sony-Hardware für die PlayStation 5 einige Bewerbe, aber eben nur in Sachen Spezifikationen. Wenn die Software nicht dazu passt, dann hilft auch nicht die beste Hardware. Valve Index und HTC Vive Pro Eye können auf eine große Bibliothek an Spielen zugreifen, auch Quest 2 bietet viel Auswahl, aber PSVR 2 wird nur auf der PS5 verfügbar sein und derzeit hat es nur wenig angekündigte Spiele, auch wenn viele vermuten das Half Life Alyx ebenfalls dazustoßen wird.

Wir warten also auf mehr, vor allem den Preis der PSVR 2. Quest 2 kostet 349 Euro, das komplette Set von Valve Index 1079 Euro (direkt über den Steam Store) und das HTC Vive Pro Eye gar über 1350 Euro. PSVR 2 könnte also zwischen 500 und 1000 Euro kosten, wenn es tatsächlich noch 2022 erscheinen wird.

Update: PSVR 2 soll aufgrund der Knappheit von PS5-Konsolen erst 2023 erscheinen, wie Gerüchte nahelegen.

Passend zum Thema

AktuelleGames News