Blogheim.at Logo

Cyberpunk 2077: Anonyme Entwickler offenbaren Probleme bei der Entwicklung

Entwickler von CD Projekt Red enthüllen die zahlreichen Probleme und Managementfehler, die zur katastrophalen Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 im Jahr 2020 führten.

Artikel von
Cyberpunk 2077 - (C) CD Projekt Red

Cyberpunk 2077 erlitt wohl einen der schlimmsten Starts in der jüngsten Vergangenheit. Mehrere Mitarbeiter von CD Projekt Red gaben gegenüber Bloomberg-Mitarbeiter Jason Schreier Erklärungen ab und beleuchteten, wie die ehrgeizige Vision des Studios zu einem der enttäuschendsten Spiele des Jahres 2020 wurde.

Cyberpunk 2077 wurde mit einer Reihe von Fehlern veröffentlicht, was es für einige Spieler fast unspielbar macht. Jetzt verbreitet sich die Nachricht über den albtraumhaften Entwicklungsprozess des Spiels.

Am 13. Januar veröffentlichte CEO Marcin Iwinski eine Erklärung und erläutert was bei der Produktion von Cyberpunk 2077 hinter den Kulissen passiert ist. Er führt das Scheitern auf übermäßige Ambitionen zurück. Obwohl er sich entschuldigt, macht er den Versuch des Studios, das Spiel für Konsolen der vorherigen Generation zu optimieren, maßgeblich verantwortlich. Dies widerspricht jedoch einigen der von Bloomberg offenbarten Informationen. Schreiers Quellen behaupten, dass das Studio ursprünglich gehofft hatte, das Spiel vor dem Release der neuen Konsolengeneration zu veröffentlichen. Dem Bericht zufolge hätten sie dadurch ein paar Monate später eine Version der nächsten Generation veröffentlichen können.

Die Entwicklung von Cyberpunk 2077 war ein steiniger Weg

Die Geschichte von Cyberpunk 2077 wird leider jedem bekannt sein, der Kenntnis von den jüngsten AAA-Katastrophen hat. Iwinski unterschätzte den Umfang des Projekts. CD Projekt Red erkannte, dass Cyberpunk sowohl ein ehrgeiziges Projekt war als auch sich stark von den vorherigen Titeln des Studios unterschied. Die Produktion begann jedoch erst 2016, vier Jahre nach ihrer Ankündigung. Das Spiel verwendete auch eine neue Engine, die sich noch in der Entwicklung befand, als die Arbeit am Spiel begann. Dies verlangsamte den Fortschritt erheblich. Ein Entwickler verglich es mit dem Fahren eines Zuges, während sich das Gleis noch im Bau befand.

2016 brachte einige Probleme mit sich, denn Adam Badowski übernahm die Leitung. Während er dazu beitrug, die Produktion in Gang zu bringen, forderte er auch bedeutende Änderungen. In dieser Zeit wechselte das Spiel von einer Third-Person-Perspektive zur Ego-Perspektive. Diese Änderungen führen zu Zusammenstößen zwischen Badowski und Mitgliedern des Senior-Teams, was zu mehreren hochrangigen Rücktritten führte.

Während der Entwicklung von Cyberpunk 2077 wurde Führung bei CD Projekt Red zu einem ständigen Problem. Das Studio hat sein Personal mehr als verdoppelt, um die Arbeitsbelastung zu bewältigen. Nach Angaben der Mitarbeiter hatte die Führung Schwierigkeiten, die zusätzlichen Mitarbeiter zu verwalten und die Teams waren chronisch unorganisiert. Das polnische Studio hatte auch Probleme, weil es sich auf westliche Experten stützte, um die Systeme des Spiels zu entwerfen. Sprach- und Kulturbarrieren verschärften die anderen Schwierigkeiten, mit denen CD Projekt Red konfrontiert war.

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 (C) CD Projekt RED

Management vertuschte Fehler und Probleme

Dabei ging es dem Management mehr um Marketing als um die Entwicklung. Dies war der Grund für die Fälschung der E3 2018-Demo von Cyberpunk, einem langwierigen Nebenprojekt, das die Produktion um Monate verzögerte. Die Entwickler arbeiteten während des Showcases noch an dem zugrunde liegenden Code und der Mechanik des Spiels. Diese Haltung setzte sich angeblich bis in die Entwicklung fort, wobei das Management Fehler ignorierte und bekannte Probleme vertuschte. Schreiers Quellen widersprechen Iwinskis Behauptung, das Studio sei sich der Spielstörungen nicht bewusst. Sie geben an, dass das Management den Zustand des Spiels vor dem Start vollständig kannte.

Jeder bei CD Projekt wusste, dass das Spiel möglicherweise erst nach Monaten oder Jahren fertig ist. Aus diesem Grund hat das Management Entwickler mit dem Veröffentlichungsdatum 2020 völlig überrumpelt. Eine Quelle sagte Bloomberg, dass er es für einen Witz hielt und eine Verzögerung bis 2022 erwartete. Um die Frist einzuhalten, ließ das Studio stillschweigend sein Versprechen fallen, sich nicht auf die branchenübliche Praxis der „Crunch Time“ in letzter Minute zu verlassen. Viele Entwickler sagten Bloomberg jedoch, sie fühlten sich unter Druck gesetzt, zusätzliche Schichten zu übernehmen. Ein ehemaliger Audioprogrammierer berichtete, er habe täglich 13 Stunden Crunch durchgemacht. Unabhängig davon, wie viel Überstunden die Mitarbeiter geleistet haben, wurde die Frist für Dezember 2020 einfach nicht eingehalten.

Nichts davon sollte eine große Überraschung gewesen sein. Im Jahr 2019 verglich ein ehemaliger Mitarbeiter von CD Projekt Red die Weiterentwicklung von Cyberpunk 2077 mit der katastrophalen Veröffentlichung von Anthem durch Bioware. Die beiden Spiele hatten viele ähnliche Entwicklungsprobleme. Dazu gehörten schlechte Kommunikation, Führungswechsel, das Fehlen einer einheitlichen Vision, ein Planungsansatz „Wir werden es auf dem Weg herausfinden“ und Entwickler, die sich beeilen, eine willkürliche Frist einzuhalten. Wenn es einen Silberstreifen gibt, ist die Kontroverse möglicherweise der Weckruf, den die Branche benötigt, um zu verhindern, dass dies erneut geschieht.

Cyberpunk 2077 ist ab sofort für PC, PS4, Stadia, Xbox One und verfügbar.

AktuelleGames News