Das Videospiel des Jahres 2023: Die Redakteure haben entschieden

Was hat die DailyGame-Redakteure im Jahr 2023 überzeugt? Hier findest du die Antwort!

Das beste Videospiel des Jahres 2023, für die DailyGame Redakteure. - (C) Warner Bros., Nintendo - Bildmontage DG

Die Redaktion hat sich zum Jahresende zusammengefunden, um das beste Videospiel des Jahres 2023 zu diskutieren.

Einige sprachen begeistert über Alan Wake 2 und lobten die fortgesetzte Brillanz der Reihe trotz einer langen Wartezeit. Die atmosphärische Gruselatmosphäre und die skurrile, dimensionsbrechende Handlung wurden als herausragend hervorgehoben.

Hogwarts Legacy erhielt ebenfalls viel Aufmerksamkeit. Die Faszination für die Magie, gepaart mit der Möglichkeit, eigene Tierwesen zu pflegen, wurden als Highlights genannt. Allerdings wurde auch der “Rowling-Skandal” diskutiert, der viele Spieler dazu bewegte, das Spiel zu boykottieren. Einige Redakteure waren begeistert von der Erfahrung mit Super Mario Bros. Wonder. Die Innovationskraft, die modernisierte Grafik und das Gleichgewicht zwischen Tradition und neuen Elementen fanden große Anerkennung.

Das beste Spiel des Jahres 2023 war für die Redaktion jedoch ein geteiltes Urteil. Es wurde deutlich, dass verschiedene Spiele verschiedene Stärken und fesselnde Elemente bieten, die von unterschiedlichen Spielertypen geschätzt werden. Letztendlich erkannte die Redaktion die Vielfalt der Spielerfahrung und die Schwierigkeit, ein einzelnes Spiel als das ultimative Beste zu krönen. Der Diskurs zeigte, dass 2023 ein bemerkenswertes Jahr für die Videospielwelt war, das eine Bandbreite an fesselnden, kreativen und innovativen Spielen hervorbrachte

Das beste Videospiel des Jahres: Das empfehlen dir die DailyGame-Redakteure

Lukas: Alan Wake 2

Mein liebstes Spiel in diesem außergewöhnlichen Jahr war ein Game, von dem vermutlich nicht einmal mehr die Entwickler dachten, dass es jemals noch erscheinen würde. Die Rede ist vom Horror-Highlight Alan Wake 2, das trotz 13 Jahren Wartezeit genau dort weitermachen konnte, wo der grandiose Vorgänger endete.

Werbung

Alan Wake 2

Alan Wake 2 – (C) Remedy

Alan Wake 2 lieferte eine schaurig stimmige Horror-Erfahrung, die erneut von den Genre-Klassikern – allen voran Stephen King und David Lynchs “Twin Peaks” – inspiriert ist und eine skurrile und dimensionsbrechende Geschichte erzählt. Eine neue, zweite Protagonistin lieferte indes die nötigen frischen Impulse und macht aus einer schaurigen Story über fiktionale Dimensionssprengung und kleinstädtische Mörderkulte eine Erfahrung, die so gruselig wie abgedreht ist. Wer keine Angst vor Survival-Horror und ein bisschen Denkarbeit hat, der bekommt mit Alan Wake 2 eine der außergewöhnlichsten Gaming-Erfahrungen des Jahres, die trotz der Fülle an Hochkarätern einzigartig bleibt.

Michael: Hogwarts Legacy

Als Fan der Harry-Potter-Buch- und Filmreihe stand Hogwarts Legacy ganz oben auf meiner Wunschliste für 2023. Avalanche Software hat die Magie der “Wizarding World” perfekt in ein grandioses Abenteuer abseits der bekannten Geschichten verwandelt. Auch wenn man über die Qualität der Hauptstory streiten kann, ist die Liebe zum Detail, die sich im Spiel wiederfindet, unglaublich. Allein die Möglichkeit, seine eigene kleine Menagerie an fantastischen Tierwesen zu hegen und zu pflegen, sorgt immer noch dafür, dass ich gerne in den Raum der Wünsche zurückkehre.

Leider kann man Hogwarts Legacy nicht erwähnen, ohne auch den “Rowling-Skandal” zu erwähnen. In mehreren Tweets hat sich Rowling negativ gegenüber trans-, non-binären und gender-nonkonformen Menschen geäußert, was zur Folge hatte, dass Hogwarts Legacy bereits vor Release von vielen boykottiert wurde. An dieser Stelle sei gesagt, dass das Verhalten Rowlings gegenüber der Trans-Community nicht zu entschuldigen ist. Fehlverhalten, Hasskommentare oder gar Gewalt dürfen gegenüber niemandem toleriert werden! Umso trauriger finde ich die Tatsache, dass hunderte von Mitarbeitern von Hogwarts Legacy ihrer Chance beraubt wurden, für ihre harte Arbeit an dem Spiel belohnt zu werden.

Sinan: Hogwarts Legacy

Für mich war eindeutig das beste Spiel des Jahres 2023 Hogwarts Legacy. Wie dieses Spiel bei den “The Game Awards 2023” so ignoriert werden konnte, ist mir ein Rätsel. Nein, eigentlich ist es das nicht. Da ich weiß, dass der wütende Mob an gekränkten Menschen da draußen viel lauter ist als jene, die das Spiel wirklich gespielt haben. Denn Hogwarts Legacy war ein Abenteuer und ein Erlebnis von der ersten Minute an. Einzig das Ende lässt einen etwas unbefriedigt zurück. Aber alles in allem war das Spiel ein richtig gelungenes Game durch und durch.

Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy ist für Sinan und Michael das “Videospiel des Jahres 2023”. – © 2022 Warner Bros. Entertainment Inc

Tim: Super Mario Bros. Wonder

Als leidenschaftlicher und langjähriger Nintendo-Fan fällt meine Wahl in diesem Jahr auf Super Mario Bros. Wonder. Mit The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom konnte ich irgendwie nie wirklich warm werden, was selbstverständlich nicht heißt, dass der Titel schlecht ist. Der neueste 2D-Mario-Ableger ist trotzdem voller spannender und innovativer Gameplay-Mechaniken, wie beispielsweise die Wundersamen, welche einzelne Level teilweise vollständig umgestalten und sich auf Steuerungselemente auswirken können.

Super Mario Bros. Wonder wirkt insgesamt grafisch modern, frisch und für ein Nintendo-Spiel überraschend fortschrittlich. Somit wurde die Zukunft für ein modernes 2D-Mario-Franchise geebnet. Für alle Nintendo Switch-Besitzer ist der Titel in diesem Jahr in meinen Augen ein absoluter Pflichtkauf.

Manuel: Super Mario Bros. Wonder

Super Mario Bros. Wonder muss, nach den beiden Super Mario Maker-Titeln, für einen Super Mario Bros.-Nachfolger Dinge wagen, die sich noch kein Vorgänger zuvor getraut hat. Zwar hat man sich bei Super Mario Bros. Wonder designtechnisch von allem Bisherigen distanziert oder neu erfunden, dennoch bleibt man dabei gleichzeitig dem klassischen Super Mario Bros. treuer denn je.

Der Schwierigkeitsgrad steigt dieses Mal nicht progressiv, sondern zwischen den Leveln sporadisch. Dafür sind sämtliche Level überaus kreativ gestaltet worden, was für eine regelmäßige Abwechslung des Spielgeschehens sorgt. Super Mario Bros. Wonder schafft zudem das Unmögliche: obwohl man sich in neue Gefilde begibt, holt einen dennoch jede einzelne Spielsituation immer wieder zu einer wertvollen Erinnerung des ursprünglichen Videospielklassikers von damals zurück. So muss sich ein wahres Super Mario Bros. anfühlen!

Super Mario Bros. Wonder Videospiel des Jahres 2023

Für Manuel und Tim ist Super Mario Bros. Wonder das Videospiel des Jahres 2023. – © Nintendo

Markus: Tears of the Kingdom

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erweitert geschickt das Universum des Nintendo-Franchises mit einer erfrischenden Erzählung und innovativen Elementen. Die mitreißenden Zwischensequenzen fesseln die Emotionen und lassen den Wunsch nach mehr Einblicken in die faszinierende Geschichte aufkommen, die sich dem Spieler schrittweise enthüllt.

Die Inseln bieten eine schier grenzenlose Freiheit, Hyrule zu erkunden und die Schönheit der Landschaften zu erleben. Der mitreißende Soundtrack begleitet die Spieler auf einer unvergesslichen Reise. Mit über 100 Stunden Spielzeit ist es leicht, sich in Zeldas Welt zu verlieren und von den zahlreichen Abenteuern mitreißen zu lassen. Besonders beeindruckend ist Zeldas stärkere Rolle als Titelverteidigerin in der Geschichte.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom bestes Videospiel 2023

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom ist für Markus das beste Videospiel des Jahres 2023. – (C) Nintendo

Warum gehört es für mich zu den besten Videospielen aller Zeiten (nicht nur 2023)? Es ist ein Meisterwerk voller Innovationen, das zweifellos andere Studios inspirieren wird und als zeitloser Klassiker in Erinnerung bleiben wird – ein Spiel, das auch in Zukunft Spieler faszinieren wird. Der Held der Zeit wird niemals alt werden. Lang lebe Hyrule!

Eva: Dead Space Remake

Das beste Spiel für 2023 auszusuchen, war in der Tat gar nicht so einfach, da dieses Jahr viele Titel auf den Markt kamen, auf die ich mich sehr gefreut habe. Nach einigen hin und her lag die finale Auswahl bei Dead Space Remake, Jack Jeanne und Resident Evil 4 Remake. Letzten Endes habe ich mich für das Dead Space Remake entschieden, weil es einfach eine gottlos gute Arbeit von EA und Motive war, die mich in totale Nostalgie und Schweißausbrüche versetzt hat.

Dead Space Remake

Dead Space Remake – (C) EA

Ich habe Anfang 2023 diesem Spiel entgegen gefiebert und ich denke die Begeisterung, in welcher mich der Sci-Fi-Horror-Shooter versetzte, war auch in meinem Review damals deutlich zu merken. Schon das Original erhob das Horror-Genre in neue Höhen und mit dem Remake haben die Entwickler diesem auch ihren Respekt gezollt. Es war einfach ein fantastisches Spiel, mit unglaublicher Grafik, einem genialen Sound und einem Gruselerlebnis zum Niederknien. 

Du kannst von uns nicht genug bekommen? Wir haben auch unsere schlechtesten Videospiele im Jahr 2023 zusammengefasst, genauso wie die Most Wanted für 2024.

Hinweis in eigener Sache: Gaming Blog-Artikel entsprechen der Meinung des Autors und müssen nicht die Meinung der DailyGame-Redaktion widerspiegeln.
Mehr zum Thema