The Last of Us 2 (PS4): Video vergleicht Spiel gegen reales Seattle

Mit der Veröffentlichung von The Last of Us Part 2 erkundet ein Fan die Open-World-Version von Seattle und vergleicht sie mit der Real-World-Version.

Artikel von
The Last of Us Part 2 -©Naughty Dog

Am 19. Juni veröffentlichte Naughty Dog die lang erwartete Fortsetzung seiner Survival-Thriller-Serie The Last of Us Part 2. Das Spiel bietet eine weitläufige Welt, in der die Spieler das Gefühl haben, tatsächlich die überwucherte Stadt Seattle zu erkunden. Dieser halboffene Open-World-Stil unterscheidet sich von früheren Naughty Dog-Spielen, da er den Spielern nicht klar sagt, wohin sie gehen sollen, sondern sie dazu zwingt, die Welt so vollständig wie möglich zu erkunden. Dies führt häufig zur Entdeckung einzigartiger Easter-Eggs im Spiel und hat die Fans dazu veranlasst, die Karte des Spiels mit realen Gegenden in Seattle zu vergleichen.

The Last of Us 2: Detailgenauigkeit bis auf den letzten Pixel

Da ein Großteil des Spiels in einem überwucherten Seattle, Washington, stattfindet, hat es sich ein Spieler zur Aufgabe gemacht, die reale amerikanische Stadt mit seinem überwucherten Gegenstück in The Last of Us 2 zu vergleichen. Obwohl Naughty Dog nicht der erste ist, der Karten moderner Städte repliziert, zeigt das Video von ElAnalistaDeBits, wie genau das Studio gearbeitet hat. Während der 25-stündigen Spielzeit des Spiels können Spieler einen Großteil der Innenstadt von Seattle erkunden, einschließlich des Seattle Courthouse. Obwohl viele der Orte im Spiel überwachsen sind oder auseinander gefallen, werden viele Fans, die mit Seattle vertraut sind, die ikonischen Orte der Stadt erkennen.

WERBUNG
Im postapokalyptischen Seattle ist alles etwas "grüner".

Im postapokalyptischen Seattle ist alles etwas “grüner”.

Die Genauigkeit der Karte wird auch im Spiel angegeben, da Ellie eine Touristenkarte findet und verwendet, um ihren Standort im Verlauf des Spiels zu markieren. Für diejenigen, die mit den Straßen von Seattle nicht vertraut sind, bedeutet dies, dass die meisten Standorte nicht nur strukturell korrekt sind, sondern sich auch auf derselben Straße befinden wie in der Realität. Naughty Dog hat dafür keine Kosten und Mühen gescheut.

Viele Fans des Naughty Dog-Spiels finden das Spiel schöner als die realen Fotos

Ein solcher Ort ist die Zentralbibliothek von Seattle. Seine einzigartige Glasstruktur hebt es sowohl im Spiel als auch in der Realität hervor. Wie gezeigt, befindet sich das eigentliche Gebäude in der 5th Avenue und die Gebäude selbst sind fast identisch. Abgesehen von den offensichtlichen Unterschieden des überwucherten Unkrauts haben einige Fans sogar das Video von ElAnalistaDeBits kommentiert, dass die Version von The Last of Us 2 dank der außergewöhnlichen Grafik des Spiels realistischer als Fotos aussieht.

Trotz der jüngsten ungünstigen User-Bewertungen, die The Last of Us 2 erhalten hat, zieht das Spiel immer noch unzählige Fans an, und dieses Vergleichsvideo von Seattle wird zweifellos mehr für das neue Spiel anziehen. Unabhängig von der Vertrautheit der Spieler mit der amerikanischen Stadt wird diese apokalyptische offene Welt uns in die Welt einbeziehen.

The Last of Us Part 2 ist ab sofort exklusiv für PlayStation 4 erhältlich. Eine PS5-Version gilt so sicher, als wie dass am Morgen die Sonne aufgeht. Das Spiel wird mit der neuesten Sony-Konsole kompatibel sein, ein Grafik-Update erwarten wir erst 2021.

Mehr zum PS4-Spiel von Naughty Dog

Das Spiel sorgte für einige Kontroversen unter den Fans. Das führte sogar soweit, dass Schauspieler für ihre Darbietung Morddrohungen erhalten haben. Das geht einfach zu weit, findet auch Naughty Dog. Damit werden die Chancen auf ein drittel Spiel immer schwieriger. Auf jeden Fall sind sich die Fach-Kritiker einig: das Spiel ist ein Meisterwerk. Immerhin hat jeder Feind seinen eigenen Herzschlag, etwas beängstigend, aber brutal realistisch. Alles über das PlayStation 4-Spiel erfährt ihr natürlich hier. Sogar der Xbox-Boss hat zu diesen Spiel gratuliert.

Mehr zum Thema

mehrgaming news