Blogheim.at Logo

Phil Spencer: Der Xbox-Chef gratuliert Naughty Dog zu The Last of Us 2

The Last of Us 2 hat einen beeindruckenden Verkaufsmeilenstein überschritten. Zu den Gratulanten findet sich nun der "Head of Xbox" ein.

Artikel von
Anscheinend haben auch die Microsoft Xbox-Tester ihre Freude mit The Last of Us 2 gehabt. - (C) Sony, Microsoft; Bildhintergrund: Photo Mix auf Pixabay; Bildmontage: DailyGame

The Last of Us 2. Ein exklusives Spiel für die PlayStation 4 aus der “Meister-Schmiede” Naughty Dog. Innerhalb von nur drei Tagen konnte man einen “Verkaufs-Meilenstein” aufstellen und 4 Millionen Exemplare absetzen. Das muss erst jemand nachmachen. Das Spiel war kurz vor dem Release einen massiven Spoiler-Leak aufgesessen, wurde auf Metacritic von vielen Spielern aufgrund der Story, lesbischen Szenen und “der Verbreitung von linksgerichteten politischen Ansichten” zerrissen. Doch in der Fachpresse herrschte fast Einstimmigkeit: Der Action-Adventure-Titel von Naughty Dog ist “ganz großes Kino”. Findet auch Phil Spencer, Vize-Präsident von Microsoft und Head of Xbox.

Nach all dem Erfolg gab es vom Xbox-Chef einen netten Tweet an Naughty Dog-Regisseur Neil Druckmann: “Herzlichen Glückwunsch an Dich und das Team zum Erfolg mit einem wirklich großartigen Spiel.”

Big thank you to our fans! We couldn’t do what we do without your incredible support. ❤️ https://t.co/KzFt1Gmq5X pic.twitter.com/9AbUSxfLTA

— Dr. Uckmann (@Neil_Druckmann) June 26, 2020

Die Videospiele-Branche besteht nicht nur aus “Konsolen-Krieg” und “Fan-Boy-Geschrei”

Natürlich könnte man jetzt einige Gründe aufzählen, warum das Phil Spencer das nicht hätte machen dürfen. Doch in der Videospiele-Branche gibt es nicht nur Gehässigkeit und Neid, wie vielleicht in anderen Lebensbereichen. Die Welt der Videospiele ist größer als PlayStation, Xbox, Switch und PC. Naughty Dog hat ein wirklich gutes Spiel auf den Markt gebracht. Auch wenn das Sony-Team nicht für eine Xbox entwickelt, kann das auch ein Vize-Präsident von Microsoft Anerkennung zeigen. So einfach ist das.

The Last of Us Part 2 - © Sony Interactive Entertainment

The Last of Us Part 2. Kommt leider nie für die Xbox-Plattform. Trotzdem “ehre” es Phil Spencer als wirklich beeindruckendes Videospiel.

The Last of Us 2 hat sicher nicht alles richtig gemacht. Wenn es schon einen Part 1 gibt, gibt es natürlich auch Spieler, die eine mögliche Wendung in der Geschichte bereits in ihrem Kopf für Part 2 ausgemalt haben. Wenn dann doch nicht alles so kommt, wie man es sich vorgestellt hat, kann man schon enttäuscht werden. Alle, wirklich alle dir wir im DailyGame Team kennen, finden dieses Spiel fantastisch. Daher auch “Ehre, wem Ehre gebührt.”

Xbox stellt sich nicht gegen Cross-Play

Abgesehen von den Debatten zeigt Microsoft weiterhin eine positive Einstellung zur Zusammenarbeit mit Sony und anderen Gaming-Plattformen, wie die offene Akzeptanz von Crossplay zeigt. Die Xbox-Fans waren begeistert, wie sich die Interaktion im öffentlichen Raum abspielte, und viele lobten den Respekt, den die Spieler in der Spielebranche füreinander haben, ungeachtet der metaphysischen Grenzen, die zwischen ihnen bestehen.

The Last of Us 2 ist ab sofort exklusiv für PS4 erhältlich. Vielleicht zeigt uns die Xbox-Seite in Kürze einen ähnlichen Titel, der uns die Emotionen so vermitteln kann, wie dieses Action-Adventure. Immerhin werden im Juli die neuen exklusiven Xbox Series X-Titel angekündigt.

Mehr zu The Last of Us 2 & Xbox

Auch Microsoft zeigte sich vom Naughty Dog-Spiel angetan! In einem vermeidlichen internen Test lobte man vor allem das narrative Gameplay des PS4-Spiels.

Passend zum Thema