Blogheim.at Logo

Resident Evil 7 ist jetzt das meistverkaufte Spiel der Serie

Resident Evil 7 wird zum meistverkauften Spiel in der Resident Evil-Serie und schlägt Resident Evil 5 um 200.000 Einheiten um den Spitzenplatz.

Artikel von

Das Wichtigste in Kürze

  • RE7 konnte RE5 bei den Verkaufszahlen nun um 200.000 Einheiten übertrumpfen
  • Der letzte Ableger der Serie ist nun das zweit-meistverkaufte Spiel von Entwickler/Publisher Capcom
  • Resident Evil 8 Village wird die Änderungen aus RE7 übernehmen

Resident Evil erstreckt sich über zwei Jahrzehnte und mehrere Konsolen und ist ohne Frage eines der am längsten laufenden und bekanntesten Videospiel-Franchise-Unternehmen in der Geschichte. Im Laufe der Jahre hat sich die Serie immer mehr zu einem Blockbuster-Riesen entwickelt. Nun sind die Verkaufszahlen für den siebenten Teil von Capcom präsentiert worden.

Bis vor kurzem war Resident Evil 5 das meistverkaufte Spiel in der legendären Horror-Survial-Reihe. Das Spiel konnte satte 7,7 Millionen Exemplare verkaufen. Das umstrittene fünfte Spiel der Serie wurde jedoch inzwischen von seinem viel jüngeren Nachfolger überholt. Berichte von Capcom bestätigen, dass Resident Evil 7 endlich den Thron als das meistverkaufte Resident Evil-Spiel aller Zeiten bestiegen hat. Es ist auch das zweitbeste Capcom-Spiel aller Zeiten und steht hinter Monster Hunter World, das derzeit 16,1 Millionen verkaufte Einheiten aufweist.

Resident Evil 7 - (C) Capcom

Resident Evil 7 konnte RE 5 bei den Verkaufszahlen schlagen.

Ein riskanter Neustart für Capcom

Der vielbeachtete Neustart des legendären Franchise-Unternehmens hat es geschafft, im Laufe seines Lebens 7,9 Millionen Exemplare zu verkaufen. Das ist auch darauf zurückzuführen, dass dieses Spiel eine große Abweichung zu den vorherigen Spielen darstellt. Anstatt dem angespannten Überlebenshorror der Third-Person-Ansicht der früheren Spiele zu folgen, entschied sich Capcom bei Resident Evil 7 stattdessen für eine First-Person-Ansicht. Alleine schon diese Tatsache hebt den Titel aus dem Jahr 2017 von seinen Vorgängern ab. Es kehrte zu seinen unheimlicheren Wurzeln des Überlebens-Horrors zurück, ging jedoch einige große Risiken für die Serie ein und reduzierte viele der wichtigsten Aspekte von Resident Evil, um sich neu zu erfinden.

Resident Evil 7 mit starken Verkaufszahlen als Vorreiter für Village

Offensichtlich haben sich die größten Risiken ausgezahlt. Dies ist ein hervorragendes Zeichen für Resident Evil 8: Village, das den gleichen Stil nutzen wird, der den siebten Beitrag der Serie zu einem so großen Erfolg gemacht hat. Die Fortsetzung, die 2021 auf Konsolen der nächsten Generation veröffentlicht wird, spielt an einem scheinbar viel größeren Ort als das Haus der Familie Baker. Der Protagonist Ethan erkundet ein verschneites Dorf, das von brandneuen Feinden heimgesucht wird, die noch nie zuvor in der Spielserie gesehen wurden. Offensichtlich wird das Spiel versuchen, von der gleichen, subversiven Natur des Titels zu profitieren, der davor war, wobei Werwölfe, Hexen und, am seltsamsten, die langjährige Hauptstütze der Serie, Chris Redfield, scheinbar antagonistische Rollen einnehmen.

Wer ist der mysteriöse Händler in Resident Evil 8?

Wer ist der mysteriöse Händler in RE8?

Da Resident Evil 7 ein so großer Sprung für das Unternehmen war, ist es fantastisch zu sehen, dass eine Neuerfindung eines Franchise mit seiner langjährigen Fan-Gemeinde so erfolgreich ist.

Resident Evil 7 ist ab sofort für PC, PlayStation 4, PSVR und Xbox One erhältlich.

Noch für Resident Evil in Zukunft

Neben RE 8 Village ist auch noch ein Remake von RE 4 in Arbeit. Dieses soll angeblich 2022 erscheinen, ist aber von Capcom noch nicht bestätigt. Außerdem sind gleich zwei Netflix-Serien in Arbeit.

Mittlerweile wurden PS5-Ladezeiten und DualSense-Support für Resident Evil Village enthüllt, die einige interessante Details offenbarten. Ob eine PS4- und Xbox One-Version tatsächlich erscheinen wird ist weiterhin ein Rätsel. Capcom hat sich dazu bisher noch nicht geäußert.

Zu einem anderen RE-Spiel gab es ein wichtiges Update: die PC-Version von RE3 Remake verlor endlich Denuvo. Die Software sorgte für einige Spielabstürze und wurde entfernt. Mit Remakes wird es auch bald weitergehen. Resident Evil 4 Remake soll 2022 erscheinen.

AktuelleGames News