Blogheim.at Logo

Dailygame.at

PS5 mit super-schneller SSD: Epic (Fortnite) musste seine Engine ändern

Sony hat mit seiner PlayStation 5 anscheinend bei der SSD-Technologie die Nase gegenüber der Xbox Series X von Microsoft vorne.

Artikel von
Unreal Engine 5-Demo von Epic Games auf einer PS5 vorgestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Nick Penwarden von Epic Games sieht die PS5 als "etwas ganz Besonderes"
  • Große Leistungssprünge dank der SSD-Technologie
  • Die Unreal Engine 5 wurde auf die neuen Konsolen angepasst

Raleigh, USA – Die „super-schnelle“ SSD der PlayStation 5 macht auch den Spiele-Engines zu schaffen. Epic Games hatte als einer der ersten Engine-Entwickler Zugang zur PS5 und musste einige Änderungen an der Unreal Engine vornehmen.

Es ist seit dem Demo-Video „Lumen in the Land of Nanite“ für die Unreal Engine 5 kein Geheimnis, dass sich Epic in die PlayStation 5 „verliebt“ hat. Der Entwickler aus den USA entschied sich, für das Debüt seiner brandneuen Grafik-Engine der nächsten Generation, mit einer Demo in Echtzeit auf der Sony-Konsole laufen zu lassen.

PS5: Große Leistungssprünge

Die fortschrittliche CPU- und GPU-Architektur der Konsole ermöglicht nicht nur große Leistungssprünge, Epic war auch besonders von der proprietären SSD-Technologie von Sony motiviert. Diese soll die Festplatte 100 Mal schneller machen als jene der PS4. VG247 hat mit Epic Games und anderen Entwicklern darüber gesprochen, wie sie glauben, dass Unreal Engine 5 die Zukunft der Spieleentwicklung auf Hardware der nächsten Generation gestalten wird.

„Die PlayStation 5 bietet einen enormen Sprung sowohl bei der Computer- als auch bei der Grafikleistung, aber auch die Speicherarchitektur ist etwas ganz Besonderes“, sagte Nick Penwarden, Vice President of Engineering bei Epic Games.

Dies geht über schnellere Ladegeschwindigkeiten hinaus. Die Gewährleistung dieses Leistungsniveaus für die PS5 bedeutet, dass Entwickler die Freiheit haben, jede Sekunde so viel Inhalt zu streamen, was die Gestaltung der Ebenen und das Streaming von Inhalten grundlegend verändern könnte.

„Durch die Möglichkeit, Inhalte mit extremer Geschwindigkeit zu streamen, können Entwickler dichtere und detailliertere Umgebungen erstellen und so unsere Meinung zum Streaming von Inhalten ändern. Es ist so beeindruckend, dass wir unsere zentralen E / A-Subsysteme für Unreal Engine unter Berücksichtigung der PlayStation 5 neu geschrieben haben“, fügte er hinzu.

Die SSD der PlayStation 5 ist schneller als jene der Xbox Series X

Zwar verfügen sowohl die Xbox Series X als auch die PS5 über NVMe-SSDs, doch Sony hat die Übertragungsgeschwindigkeit noch weiter gesteigert, weit über das hinaus, was selbst bei den teuersten heute erhältlichen Consumer-Produkten möglich ist, und zwar schneller als bei der Microsoft-Konsole.

Vor diesem Hintergrund ist man in Raleigh (USA) bei Epic Games zuversichtlich, dass die beeindruckende Technologie der Unreal Engine 5 sowohl auf PlayStation 5 als auch auf Xbox Series X ausgeführt werden kann.

Wir werden sehen auf welche weiteren technologischen Fortschritte die PS5 aufzeigen wird. Zumindest für die Kühlung hat man sich etwas besseres – gegenüber der PS4 – einfallen lassen, wie diese Patent-Meldung zeigt. Wie die Konsole aussehen wird, wissen wir derzeit nicht. Laut einem neuen Bericht soll sie „doppelt so dick“ wie eine PS4 Pro werden.

Wir halten euch natürlich am Laufenden. Was sagt ihr zu dieser „super-schnellen“ SSD?

Mehr zu Fortnite / Epic Games

Sony investierte in Epic Games eine „kleine Summe“ von 250 Millionen US-Dollar. Damit hält man einen Anteil von 1,4% an dem Unternehmen.

Kommentare

AktuelleGames News