Nicht alles leuchtet "grün"!

Microsoft wird Activision Blizzard-Spiele auf PlayStation veröffentlichen

Erstmals wird konkret darüber gesprochen, wie es mit Call of Duty und Co auf PlayStation weiter aussehen wird.

Call of Duty wird weiterhin für PlayStation-Konsolen erscheinen. - (C) Activision-Blizzard, Sony Interactive Entertainment - Bildmontage

Activision-Blizzard-Spiele werden weiterhin für PlayStation und Switch erscheinen und NICHT Xbox-Konsolen-Exklusiv sein, wie Microsoft heute bestätigt hat. “Call of Duty und andere beliebte Activision-Blizzard-Titel” werden nicht nur auf PlayStation veröffentlicht werden, um bestehende Verträge zu erfüllten, sondern “über die bestehende Vereinbarung hinaus und in die Zukunft”, so Vice Chairman und Microsoft-Präsident Brad Smith.

„Um es klar zu sagen, Microsoft wird Call of Duty und andere beliebte Activision Blizzard-Titel während der Laufzeit einer bestehenden Vereinbarung mit Activision weiterhin auf PlayStation verfügbar machen. Und wir haben uns gegenüber Sony verpflichtet, sie auch über die bestehenden hinaus auf PlayStation verfügbar zu machen Vereinbarung und in die Zukunft, damit Sony-Fans weiterhin die Spiele genießen können, die sie lieben”, wie ein Microsoft Blog-Beitrag von Smith aufzeigt.

Ältere Berichte haben angedeutet, dass die nächsten drei Call of Duty-Titel für PlayStation-Konsolen erscheinen werden, aber nicht darüber hinaus.

Microsoft möchte Activision-Blizzard-Spiele aber auch nicht Nintendo Switch-Spielern vorenthalten: „Wir sind auch daran interessiert, ähnliche Schritte zu unternehmen, um die erfolgreiche Plattform von Nintendo zu unterstützen. Wir glauben, dass dies das Richtige für die Branche, für Gamer und für uns ist Geschäft.”

Activision-Blizzard-Übernahme von Microsoft ist anders, als jene von Bethesda

Das sich Microsoft an frühere Vereinbarungen, vor Übernahmen, hält, hat man bei Deathloop bewiesen. PlayStation sicherte sich eine zeitliche Konsolen-Exklusivität, die ein Jahr lang anhält. Der Singleplayer-Shooter von Arkane Studios wird erst am 14. September 2022 für Xbox Series X/S erscheinen, nachdem es ein Jahr zuvor für PlayStation 5 (PS5) erschienen ist.

Werbung

Deathloop - (C) Arkane Studios

Deal ist Deal! Deathloop erschien am 14. September 2021 für PS5 und PC. Die Xbox-Version kommt erst ein Jahr später! – (C) Microsoft

Starfield, ein brandneues Bethesda-Franchise (das erste Neue seit 25 Jahren), wird Konsolen-Exklusiv für die Xbox Series X/S kommen, aber nicht für die PlayStation 5. Zumindest gibt es bisher keine Bestrebungen der Xbox Game Studios daran etwas zu ändern.

Verhindern Wettbewerbsgesetze Xbox-Exklusivität von Call of Duty, Diablo und Co?

Es ist etwas bemerkenswert, dass das “neue Engagement” von Microsoft für Multi-Plattform-Spiele ohne großes Getöse einhergeht. Stattdessen wird man durch einen Blog-Beitrag von Microsoft darauf aufmerksam, in dem es um die Einhaltung der Wettbewerbsgesetze des Marktplatzes durch das Unternehmen ging.

Es ist möglich, dass Microsoft bei der Beantragung der behördlichen Genehmigung für die Fusion von Activision-Blizzard auf einige Probleme gestoßen ist und daher diese Erklärung abgeben musste, um die Wettbewerbsregeln einzuhalten. Allerdings ist das nur eine Vermutung, die nicht bestätigt wurde.

Call of Duty Modern Warfare - (C) Activision, Infinity Ward

Call of Duty Modern Warfare (2019) bekommt 2022 einen Nachfolger, auch auf PS5 und PS4. – (C) Activision, Infinity Ward

Bungie-Deal von Sony endete auch nicht in Exklusivität für PlayStation

Der Activision-Blizzard-Deal von Microsoft dürfte jenem vom Sony und Bungie ähnlich ausfallen. Bungie wird seine Spiele weiterhin plattformübergreifend veröffentlichen, da es unabhängige Veröffentlichungsrechte behält. Der 3,6 Milliarden US-Dollar-Deal wird sich auch nicht in die laufende Entwicklung von Destiny 2 bis 2024 auswirken. Sony dürfte mehr an den Live-Service-Spiel-Qualitäten von Bungie interessiert sein.

Destiny 2: The Witch Queen - (C) Bungie

Destiny 2: The Witch Queen erscheint am 22. Februar 2022. – (C) Bungie

Immerhin möchte man von der PlayStation-Seite aus 10 neue Live-Service-Spiele bis 2026 auf den Markt bringen. Das diese Rechnung aufgeht zeigt ein aktuelles Ranking der meistgespielten Xbox-Titel. Unter den TOP 5 finden sich fast ausschließlich Free-to-Play-Spiele, die als “Live Service”-Titel gelten.

Natürlich kann sich Microsoft einzelne Franchises “herauspicken”, die exklusiv für Xbox erscheinen werden, aber ein Call of Duty dürfte wohl die nächsten Jahre nicht darunter sein.

Mehr zum Thema