Blogheim.at Logo

Metroid Prime: Trilogy – Switch-Port wäre eine Monsterangelegenheit

Dafür scheint das überfällige Metroid Prime 4 bald zu kommen!

Artikel von
Metroid Prime: Trilogy - ©Nintendo, Bildquelle: nintendo.de

Das Wichtigste in Kürze

  • Metroid Prime: Teil 1 und 2 wären möglich, Teil 3 sei schwierig
  • Metroid Prime 4 kommt!
  • Andere Titel konnten dennoch bisher für die Switch umgesetzt werden

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Retro Studios, welcher an allen drei Teilen der Metroid Prime Reihe gearbeitet hat, hat sich zu den Gerüchten zu einem Port für die Nintendo Switch geäußert. Er glaubt, dass ein Port von Metroid Prime: Trilogy technisch zu aufwändig wäre, sollte man diesen Umsetzen wollen.

Im Detail

Der fromme Wunsch einen Port von Metroid Prime Trilogy auf der Nintendo Switch spielen zu können, könnte an der technisch Umsetzung scheitern. Die ersten beiden Teile der Metroid Prime Trilogie Metroid Prime und Metroid Prime 2: Echoes, welche für den Nintendo GameCube erschienen sind, wären kein Problem aber der dritte Teil Metroid Prime 3: Corruption wäre unmöglich. Ganz einfach deshalb, weil dieses Spiel rein für die Nintendo Wii Motion Controls entwickelt worden ist und eine Anpassung an die Steuerungsmöglichkeiten der Nintendo Switch sehr aufwändig wäre, so der ehemalige Mitarbeiter Mike Wilkan, welcher beim Design der Teile mitgewirkt hatte.

Dieser hatte seine Meinung dazu einem Metroid Fan via Facebook mitgeteilt. Die ersten beiden Teile bieten sich regelrecht für einen Port an, aber der dritte Teil dessen Motion Controls sehr speziell sind. Zudem müsste vieles wieder von Neuem programmiert und im Spiel nachgebildet werden.

Metroid Prime 4

Während wir also realistisch betrachtet, die Hoffnung die beliebte Metroid Prime Trilogie, welche als Setform von allen drei Teilen auf der Nintendo Wii unter dem logischen Titel Metroid Prime: Trilogy erschien, bald auf der Nintendo Switch erleben zu dürfen, vielleicht aufgeben müssen, so gibt es dennoch gute Neuigkeiten: Metroid Prime 4 ist schon längst in Entwicklung!

Retro Studios

Nintendo hat letztes Jahr in den Ausbau der Retro Studios investiert, welche auch für sämtliche, bisherige Metroid Prime Teile verantwortlich waren. Eigentlich hat man den vierten Teil schon vor Jahren erwartet. Nun scheint das ganze also doch noch Gestalt anzunehmen.

Unendliche Möglichkeiten

Es kann aber dennoch sein, dass die Umsetzung sehr wohl machbar ist und der ehemalige Designer zu wenig Kenntnis über die technischen Möglichkeiten hat, welche die Nintendo Switch noch zu bieten hat. Schließlich bekommen wir auch dieses Jahr den Port von The Legend of Zelda: Skyward Sword HD, welches sehr stark von den Motion Controls abhängt.

Sollte der Designer recht behalten, wär bei Nintendo immer noch möglich, dass zumindest die ersten zwei Teile für die Nintendo Switch erscheinen. Schließlich wurde bei Super Mario 3D All-Stars salopp auch auf den eigentlich sehr wichtigen zweiten Teil von Super Mario Galaxy verzichtet. Auch wenn uns das Gamer-Herz deshalb noch immer blutet, so sind wir froh, zumindest die anderen zeitlosen Super Mario 3D-Titel nun auch unterwegs spielen zu können.

Quelle: thegamer.com

AktuelleGames News