Blogheim.at Logo

Die Musik von Duke Nukem 3D (mit möglichen Inspirationen)

Artikel von
Duke Nukem 3D - © 3D Realms; Bildmontage: DailyGame

Nachdem wir uns in den letzten Artikeln mit den ersten zwei Doom Teilen beschäftigt haben, wollen wir uns nun mit einem anderen großen Namen der Ego-Shooter beschäftigen: Duke Nukem 3D. Ein humorvoller Protagonist, mit dem Auftreten eines 80er Actionhelden, der die Welt und massig entführte Frauen vor einer Alien-Invasion befreit. Von welchen Songs könnten manche der Tracks absichtlich oder unabsichtlich beeinflusst worden sein?

Dies ist ein weiterer Artikel der sich mit möglichen Inspirationen der Soundtracks diverser Videospiele befasst. Hier geht es direkt zu den anderen Teilen:

Wer von euch Musiker ist, der kennt dieses Phänomen: Man schreibt stolz eine Melodie und stellt zum eigenen Entsetzen fest, dass man gerade unbewusst Teile oder eine komplette Melodie eines vertrauten Stückes verwendet hat. Dass sich unzählige Passagen in Melodien wiederholen können hat aber auch den Grund, dass wir uns in der westlichen Musik auf 12 Töne beschränken müssen. Dabei gibt es noch musiktheoretische Regeln, die uns vorgeben was harmonisch klingt und was nicht. Aus diesen Gründen ist es immer möglich, dass sich manche Kombinationen irgendwann, irgendwo wiederholen. Das kann rein zufällig passieren oder natürlich beabsichtigt sein, denn viele bekannte Komponisten wählen Ausschnitte auch gerne bewusst als Hommage an deren Inspirationen.

Zuerst ein Beispiel

Um aufzuzeigen, dass sich auch andere berühmte Komponisten manchmal wo anders bedienen können, hier ein Beispiel eines uns allen bekannten Themas eines nicht weniger bekannten Franchises:

Erich Wolfgang Korngold – Kings Row (1942)

Timestamp: 00:04

Genre Videospielmusik

Für das Genre Videospielmusik müssen sich Komponisten ganz besonderen Herausforderungen stellen. Man benötigt sehr eingängige Melodien, die nicht zu dominierend sind und zum jeweiligen Spiel, Spielsituation und Stimmung passen. Zudem müssen sie stundenlang unterhalten können, weil sie sich unzählig oft wiederholen werden. Früher musste diese Musik noch aufgrund von technischen Limitierungen viel simpler programmiert werden, als sie teilweise geschrieben geworden war.

Lee Jackson

Lee Jackson (Duke Nukem Reihe, Shadow Warrior, Rise of the Triad) aus Garland, Texas war in einer besonderen Ära, den Jahren 1994 bis 2002, für Apogee/3D Realms als Music und Sound Director tätig. Der Musikpädagoge hat unter anderem mit Robert Prince (Commander Keen, Wolfenstein 3D, Duke Nukem 2, Doom, Doom II) abwechselnd die ersten drei Episoden des Soundtracks zu Duke Nukem 3D geschrieben. Für die vierte Episode zeigte sich nur noch Lee Jackson verantwortlich. Ursprünglich war er auch beim Nachfolger Duke Nukem Forever (2011) involviert. Leider hat seine Anstellung die unglaublich lange Entwicklungszeit von 15 Jahren nicht überdauert…

Nun lasst uns ein paar Tracks anhören um festzustellen woher ein paar Inspiration dieses coolen Ego-Shooters stammen könnten.


 #1 Duke Nukem 3D – Grabbag aka Duke Nukem Theme

Besonders hervorzuheben ist das beliebte Main Theme „Grabbag“, von welchem natürlich eine Interpretation auch noch in Duke Nukem Forever (2011) Verwendung findet. Für den Track lieh sich Lee Jackson Ideen von verschiedenen Orten. Pantera inspirierte die Riffs der Gitarre, Black Sabbath und Ozzy Osbourne das Wechseln der Modes in der Melodie. Zum Spaß noch Keyboards à la Rick Wakeman und so hat er die Ideen mit dem Titel „Grabbag“ abgespeichert. Der Name rührt daher, dass er dem File beim Abspeichern irgendeinen Namen geben musste und beim Schreiben des Themes bei den verschiedenen Einflüsse sich wie bei einer Wundertüte bedient hat. 3D Realms hat sich verschiedene Songs der beiden Komponisten angehört und so das von Lee Jackson eigentlich als Levelmusik und unfertig befundete „Grabbag“ zum Title Theme auserkoren.

Dieses Mal handelt es sich ausnahmsweise um keine Inspiration eines Videospielkomponisten zu einem Track, sondern ein für ein Videospiel komponiertes Theme, welches später von einer namhaften Band gecovert wurde. Die Thrash Metal Legende Megadeth hat das Theme „Grabbag“ aka das „Duke Nukem Theme“ eingespielt. Endlich konnte man den genialen MIDI Song so hören wie er auch gedacht war: mit echten Instrumenten von einer Thrash Metal Band gespielt, welche auch ursprünglich unter anderem sogar zur Inspiration des Soundtracks gedient hat. Zusätzlich wurde dieses gelungene Cover mit Duke Nukem Synchronstimme Jon St. Johns kultigen One-linern vollgespickt. Also Kopfhörer aufsetzen und losbangen!

Duke Nukem 3D (1996) – Grabbag (Lee Jackson)

aka Duke Nukem Theme from the album Duke Nukem 3D: Original Soundtrack (2013)

Timestamp: 00:00

Megadeth – Duke Nukem Theme (1999)

from the albums:

Duke Nukem – Music To Score By (1999)

Megadeth – Risk (1999) (Japanese Version)

Megadeth – Warchest (2007)

Timestamp: 00:00


#2 – Duke Nukem 3D – Missing? Impossible

Für ein Level, das sehr an Mission Impossible, sowie anderen Spionfilme angelehnt ist, darf der passende Track nicht fehlen. Auf einem Monitor im Spiel kann man sogar die brennende Zündschnur aus der Mission: Impossible TV-Serie anschauen.

Das Originaltheme stammt übrigens auch aus der TV-Serie aus den 60ern und wurde für den Spielfilm 1996 vom Bassisten und vom Schlagzeuger der Band U2 neu aufgenommen. Der 5/4 Takt vom Original musste dabei einem simplen 4/4 Takt weichen.

Duke Nukem 3D (1996) – Missing? Impossible (Lee Jackson)

Level E4M1: It’s Impossible

from the album Duke Nukem 3D: Original Soundtrack (2013)

Timestamp: 00:00

Larry Mullen and Adam Clayton – Theme from Mission: Impossible (1996)

from the album Mission: Impossible: Music from and Inspired by the Motion Picture (1996)

Timestamp: 00:00

Lalo Schifrin – Mission: Impossible (1967)

from the album Music from Mission: Impossible (1967)

Timestamp: 00:00


#3 – Duke Caribbean: Life’s a Beach – Duke-O-Matic

Das passende Theme von der Expansion Duke Caribbean: Life’s a Beach zu Duke Nukem 3D in welchem unser Held Duke Nukem Urlaub macht. Wir vermuten stark hier die Inspiration dazu entdeckt zu haben. Zudem wurde die Titelmelodie von Duke Nukem 3D’s „Grabbag“ in diesem Track sehr kreativ eingebaut.

Duke Caribbean: Life’s a Beach (1997) – Duke-O-Matic (Lee Jackson)

from the Title Screen/Menu and level E3L2: Market Melee

Timestamp: 00:10

The Ventures – Hawaii Five-O Theme (1969)

from the album The Ventures (1969)

Timestamp: 00:11


Keine Kunst ohne Inspiration

Lee Jackson hat sehr starke Tracks für Duke Nukem 3D geliefert. Im ganzen Spiel finden sich unzählige Hommagen und Inspirationen aus Kultflimen und anderen Videospielen. Darum ist es nicht verwunderlich, dass man sich auch musikalisch auf humorvolle Weise anderen Musikstücken annähert. Für den Stil bekam Lee Jackson von den Entwicklern von 3D Realms ein paar CDs zur Inspiration. Die meisten waren Heavy Metal CDs. Aber welcher Stil eignet sich auch sonst besser für ein Spiel mit Gewalt, kulturelle Stereotypen, Schimpfwörtern und sexuellen Inhalten? Kein Komponist ist immun gegen seine Einflüsse. Keine Kunst entsteht ohne Inspiration.

Falls ihr die alten, sowie neue Musikstücke von Lee Jackson hören oder Duke Nukem 3D spielen wollt: Mit Duke Nukem 3D: 20th Anniversary Edition World Tour wurde eine überarbeitete Version von Nerve Software und Gearbox Software herausgebracht. Zusätzlich wurde von den original Leveldesignern eine brandneue fünfte Episode programmiert, inklusive neuen Musikstücken von Lee Jackson und neu aufgenommene One-liner von Jon St. John. Diese neue Version könnt ihr für die PlayStation 4Xbox One und PC hier erwerben. (Links: Amazon.de und Steam)

Kennt ihr noch weitere musikalische Beispiele welche den Soundtrack von Duke Nukem 3D inspiriert haben könnten? Oder kennt ihr Stücke welche wiederum der Duke Nukem 3D-Soundtrack wiederum inspiriert hat?

Hier geht’s zu den anderen Teilen dieser Artikelreihe:

Falls ihr schon immer wissen wolltet, woher Duke Nukem seine Sprüche hat, dann möchten wir euch folgenden Artikel ans Gamer-Herz legen: Die Sprüche von Duke Nukem und ihre Inspirationen

Das Spiel erscheint am 23. Juni 2020 auch für die Nintendo Switch.

Quellen: wikipedia.com, wikiquote.orgdukenukem.fandom.com, dukenukem.fandom.com, rateyourmusic.com

AktuelleGames News