Blogheim.at Logo

Cyberpunk 2077: US-Händler reduziert den Preis um die Hälfte!

Einen Monat nach Release von Cyberpunk 2077 bietet ein US-Händler das Action-Rollenspiel für PS4 und Xbox One um die Hälfte an.

Artikel von
Cyberpunk 2077 (C) CD Projekt Red

Das Wichtigste in Kürze

  • Preise von Cyberpunk 2077 in den USA im freien Fall
  • Bei uns gelten noch teilweise die Startpreise des Action-Rollenspiels

In den USA beginnt bereits der Ausverkauft von Cyberpunk 2077. Das Action-Rollenspiel von CD Projekt Red, dass erst am 10. Dezember 2020 erschienen ist, befindet sich quasi im Abverkauf. Sind so starke Rabatte nach etwas mehr als einem Monat normal?

Einer der führenden Fachhändler für Unterhaltungs-Elektronik in Übersee, Best Buy, bietet die PS4- und Xbox One-Version von Cyberpunk 2077 um 29,99 US-Dollar an. Das Spiel kostete zum Release 59,99 US-Dollar, ein Preisverfall von 30 US-Dollar.

Walmart hat ebenfalls den Preis der PS4-Version von 49,94 US-Dollar auf 37,99 US-Dollar gesenkt.

Zum Vergleich: Auf Amazon.de kostet die „Cyberpunk 2077 DAY 1 Edition“, mit kostenlosen Upgrade auf die PS5, für die PlayStation 4, noch immer 59,99 Euro. Ebenso die Xbox One-Version, ebenfalls mit kostenlosen Upgrade auf die Xbox Series X, 57,22 Euro. Der digitale Download der PC-Version kostet auf Amazon.de 55,45 Euro, samt einer eigenartigen Angabe von 3,99 Euro für die Versandkosten. Immerhin bekommt man einen Download-Code in der Hülle zugeschickt. Darum „etwas eigenartig“.

Night City - Cyberpunk 2077 (C) CD Projekt Red

Night City – Cyberpunk 2077 (C) CD Projekt Red

Auf Steam kostet Cyberpunk 2077 immer noch den Startpreis von 59,99 Euro. Vereinzelt gibt es immer wieder Händleraktionen, die das Action-Rollenspiel bis zu 10 Euro günstiger anbieten.

Brisante Meldungen zu Cyberpunk 2077 die letzten Tage

Die letzte Woche kam das Action-Rollenspiel von CD Projekt Red nicht aus den schlechten Meldungen raus. Auch wenn das Spiel am PC durchaus seine Qualitäten hat und viele Fans damit ihre Freude haben. Für einen Spieler, der auf die Platin-Trophäe hinarbeitete, gab es einen wahren Schock-Moment! Das Spiel stürzte kurz vor beenden der Mission ab.

Vor wenigen Tagen entschuldigte sich der Entwickler bei der Community und verschob gleichzeitig die PS5- und Xbox Series X-Version. Jason Schreier, ein bekannter Videospiele-Journalist, beschrieb die Geschehnisse bei CD Projekt Red und das die „E3 Demo 2018 ein Fake war“. Eine Meldung mit Gewicht! Außerdem offenbarten Entwickler die anderen Probleme bei der Entstehung von Cyberpunk 2077. Für einige Branchen-Analysten ist das Unternehmen aus Polen bereits ein „Übernahme-Kandidat“ geworden. Vor nicht allzu langer Zeit war CD Projekt das wertvollste Unternehmen in Polen.

AktuelleGames News