Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Call of Duty Warzone: Glitch gibt Spielern unendliche Cluster-Strikes

Die Hacking- und Exploit-Probleme treten weiterhin in Call of Duty Warzone auf, da der neueste Fehler den Spielern unendliche Cluster-Streiks beschert.

Artikel von
Call of Duty: Warzone - (C) Activision

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein neuer Glitch oder ein Hacker? Wie schafft man es so viele Cluster-Strikes nacheinander abzufeuern?
  • Call of Duty Warzone wird immer wieder von Hackern geplagt
  • Activision und Infinity Ward werden nicht Herr der Lage im Battle Royale-Spiel

Call of Duty Warzone war ein Riesen-Erfolg für Activision und seine Entwickler, Infinity Ward und Raven Software. Immerhin stiegen die Spieler-Zahlen ins Millionenfache in nur wenigen Stunden. Spieler auf der ganzen Welt lieben den rasanten und hektischen Shooter, sind aber auch frustriert über die vielen Pannen und Cheater. Ein neuer Exploit / Glitch macht das Battle Royale-Spieler geradezu unspielbar.

„Killstreaks“ sind ein wichtiger Bestandteil von Warzone. Die tödlichen und effektiven Tools helfen Spielern, sind aber mit Kosten verbunden und werden dadurch begrenzt, wie viel Geld man gesammelt hat. Aber es scheint, als hätten Battle Royale-Spieler einen Weg gefunden, unendliche Cluster-Strikes einzusetzen, was fast unmöglich zu überwinden ist.

Call of Duty Warzone: Das Battle Royale-Spiel ist derzeit voll im Trend.

Call of Duty Warzone: Das Battle Royale-Spiel ist derzeit voll im Trend. Hacker und Exploiter machen es für einige Spieler unmöglich zu gewinnen.

Call of Duty Warzone: Unendliche Cluster-Strike, so funktioniert der Trick

Der YouTuber „jackfrags“ hat ein Video hochgeladen, in dem das massive Problem im Battle Royale-Spiel hervorgehoben wird. Der Warzone-Spieler hatte eine tolle Serie, da er unter den Top 10 war und 9 Kills hatte. Während er ein Fahrzug fuhr, wurde er jedoch von einer wahnsinnigen Menge an Cluster-Strikes bombardiert. Da hatte er keine Chance auszuweichen, weil es einfach so viele waren.

Der erfahrene YouTuber war sofort misstrauisch gegenüber der Aktivität. Als er im Gulag kämpfte, erwähnte er, wie er dachte, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Er starb im Gulag und trat in den Beobachter-Modus wieder ein. Das etwas faul war konnte er gleich bemerken, weil der unendliche Sturm an Cluster-Strikes immer noch andauerte.

Fieser Hack oder Glitch im Battle Royale-Spiel

Es ist klar, dass hier entweder ein offensichtlicher Hack verwendet wurde oder dass ein neuer Exploit / Glitch im Shooter-Spiel entdeckt wurde. Es ist möglich, mit einem Cluster-Strike einen Gegenspieler in den Gulag oder ins Aus zu befördern, aber eine Dauer-Bombardierung ist nicht möglich. Ein ganzes Landstück mit Raketen zuzupflastern ist nicht die feine Art und unfair.

Auch wenn Activision und Infinity Ward behaupten, dass sie im Bezug auf die Jagd auf Cheater, Hacker und Exploit-Nutzer auf dem richtigen Weg sind, ist klar, dass die Sache in Call of Duty Warzone teilweise aus dem Ruder gelaufen ist. Es ist schon schwierig genug in einem Battle Royale-Spiel mit 200 anderen Spielern zu überleben. Gegen Hacker und Exploiter ist es nahezu unmöglich zu gewinnen.

Call of Duty Warzone ist aktuell für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Eine PS5- und Xbox Series X-Version starten noch 2020. Das Crossplay zwischen PC und Konsolen kann ausgeschaltet werden. Außer man spielt auf der Xbox One.