Blogheim.at Logo

YouTube: Videos von Final Fantasy 7 Remake werden von Square entfernt

Square Enix möchte YouTube-Videos von Final Fantasy 7 Remake löschen. Insbesondere jene, die das Ende der ersten Episode zeigen.

Artikel von
FF7 Remake - (C) Square Enix

Das Wichtigste in Kürze

  • Final Fantasy 7 Remake erscheint in mehreren Teilen
  • Es gibt einige Storyveränderungen, auch beim "frühzeitigen Ende"
  • FF7 Remake verkaufte sich in den ersten 3 Tagen über 3,5 Millionen Mal

Final Fantasy 7 Remake deckt nicht alle Ereignisse des ursprünglichen Final Fantasy 7 ab. Stattdessen behandelt es nur die Ereignisse von Clouds erstem Ausflug in Midgar und Entwickler Square Enix überlässt den Rest der FF7-Geschichte zukünftigen Episoden in der Remake-Serie. Nun geht man gegen YouTube Videos vor, die möglichweise Spoiler zum Ende zeigen.

Um sich zu einem Spiel in voller Länge zu entwickeln, enthält Final Fantasy 7 Remake Story-Elemente, die im Originaltitel nicht vorkommen, und diese Elemente erstrecken sich auch bis zum Ende. Und die Änderungen sind so bedeutend, dass sich Midgars Ende in Remake von dem des ursprünglichen Final Fantasy 7 unterscheidet.

YouTube erlaubt nicht, das Ende von FF7 Remake zu veröffentlichen - (C) Square Enix

YouTube erlaubt nicht, das Ende von FF7 Remake zu veröffentlichen – (C) Square Enix

YouTube Videos von Final Fantasy 7 Remake werden durch Square Enix entfernt?

Infolgedessen geht das Gerücht um, dass Square Enix möglicherweise Youtube Videos mit dem Ende von Final Fantasy 7 Remake entfernt. YouTuber, die Let’s-Play-Inhalte des Titels veröffentlichen, haben berichtet, dass alle Videos, die das Ende anzeigen, urheberrechtlich geschützt sind. Einige haben sogar gesagt, dass die Anfechtung dieser Behauptungen das Risiko birgt, vom Entwickler verklagt zu werden. Das Ende von FF7 Remake kann anscheinend nicht gezeigt werden und wird entfernt.

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass es ein Rätsel bleibt, warum genau einige Videos nicht hochgeladen werden dürfen. Square Enix hat dies nicht genau bestätigt und die Ersteller von Inhalten auch nicht davor gewarnt, das Ende von FF7 Remake kürzlich online zu stellen. Da die Urheberrechtsansprüche jedoch nur das Ende des Spiels angreifen, geht das Gerücht davon aus potenzielle Spoiler zu verhindern.

YouTube: Final Fantasy 7 Remake Videos vom Ende des Spiels können nicht hochgeladen werden

Zur Verteidigung des Gerüchts ist die Endszene die einzige im Spiel, die für die Aufnahme gesperrt ist und wieder entfernt werden muss. Das Spiel ist jedoch seit zwei Wochen auf dem Markt – in einigen Ländern sogar länger. Spoiler sollten zu diesem Zeitpunkt kein allzu großes Problem sein – zumindest nicht genug, damit Square Enix auf bestimmte YouTube Clips abzielt. Wenn dies jedoch der Fall ist, ist es ziemlich wichtig, den Zeitrahmen zu kennen, in dem die geschlagenen Videos veröffentlicht wurden.

Wie bereits erwähnt, wurde das FF7 Remake in einigen Ländern vorzeitig veröffentlicht. Dies geschah jedoch nur, weil das Coronavirus Square Enix zwang, die Logistik früher mit dem Spiel zu beliefern, damit zum Release des Rollenspiels auch alle Länder beliefert sind. Zu dieser Zeit bat der Publisher die Fans, die Ereignisse des Spiels online nicht zu verderben. Diese Anfrage könnte als Pseudowarnung des Unternehmens angesehen werden. Alle Videos vom Ende, die in der Nähe des offiziellen Starts des Spiels veröffentlicht wurden – einschließlich der Videos, die eine Woche später veröffentlicht wurden – wurden wahrscheinlich von Square selbst entfernt.

FF7 Remake: Wollen wir überhaupt gespoilert werden? Wie geht es in Episode 2 weiter? - (C) Square Enix

FF7 Remake: Wollen wir überhaupt gespoilert werden? Wie geht es in Episode 2 weiter? – (C) Square Enix

Das Ende von Final Fantasy 7 Remake: Streamen erlaubt?!

Unabhängig davon gibt es auf YouTube immer noch Videos, die das Ende des Spiels für jeden zeigen, der es sehen möchte. Ersteller von Inhalten sollten auch in der Lage sein, diese ohne Probleme zu streamen.

Final Fantasy 7 Remake ist ab sofort für die PS4 verfügbar. Innerhalb der ersten 3 Tage dürfte das Rollenspiel einen PlayStation 4-Verkaufsrekord geknackt haben. Im DailyGame-Spieletest überzeugte das Spiel unsere Eva nicht ganz. Deshalb gab es auch nicht die Höchstwertung! Eine PC- und Xbox One-Version erscheint frühstens im April 2021. Die nächste Episode ist bereits in Entwicklung und wird voraussichtlich für die nächste Konsolen-Generation erscheinen.

Wie geht es in Episode 2 weiter? Das ist eine gute Frage, warum das Spiel in Episoden erscheinen wird.

Quelle: GameRant

AktuelleGames News