Blogheim.at Logo

Chefentwickler von Dishonored und Deus Ex nennt Xbox „die perfekte Lösung“ für Bethesda

Es wäre sehr, sehr schwierig, einen besseren Partner für Bethesda zu finden als Microsoft und ihre Plattform Xbox.

Bethesda wird in die Xbox Game Studios eingegliedert. Fotomontage DailyGame (C) Bethesda, Microsoft

„Es wäre sehr, sehr schwierig, einen besseren Partner für Bethesda zu finden als Microsoft“ – So kommentierte Dishonored und Deus Ex-Chefentwickler Harvey Smith die Übernahme von Bethesda durch Microsoft und nannte die Xbox „perfekte Passform“ für seine Muttergesellschaft.

Smith, der Studio-Leiter von Bethesdas Arkane Austin-Studio (Prey) ist, wurde nach der Übernahme für 7,5 Milliarden US-Dollar vom spanischen Fachmagazin Vandal interviewt und behauptete, er könne sich keinen besseren Partner für die Elder Scrolls Firma vorstellen.

„Ich denke, der Prozess läuft noch, ich kann nicht viel dazu sagen, weil ich auch nicht viel weiß“„Ich würde sagen, dass sich bei Arkane bisher nichts geändert hat, aber wenn ich mir den idealen Partner vorstellen würde, wenn ich an alle Publisher und die Leute die für Sie arbeiten denke, wäre es sehr, sehr schwierig, einen besseren Partner für Bethesda zu finden als Microsoft.“

The Elder Scrolls 6 - (C) Bethesda

Wird Elder Scrolls 6 ein Xbox exklusiver Titel und erscheint nur für Windows 10 PC und Xbox Series X/S?

Im September des vergangenen Jahres gab Microsoft seine Absicht bekannt, ZeniMax Media und seinen Spielehersteller Bethesda Softworks zu übernehmen. Der Abschluss des Vertrags wird für Anfang 2021 erwartet.

Xbox: Einfach perfekt für Bethesda

Die Xbox-Firma hat auch die gute Zusammenarbeit mit Bethesda vor der Vereinbarung mit Microsofts Gaming-Chef Phil Spencer erwähnt. Spencer sprach letzte Woche in einem neuen Xbox-Podcast über die Pläne von Xbox für das Jahr und freue sich darauf, die Übernahme endgültig abzuschließen, „damit wir wie ein Unternehmen arbeiten können“.

„Ich freue mich auf 2021 und Bethesda ist ein wichtiger Teil davon“, sagte er. „2021 werden wir die endgültige Genehmigung erhalten. Ich fühle mich wirklich gut dabei. Alles ist auf dem richtigen Weg. Dann werden wir endlich zum Planen kommen mit ihnen.“

Als Spencer auf die überraschende Ankündigung des Deals im vergangenen September gefragt wurde, freute er sich über die positive Reaktion der Xbox-Fans. „Und für mich sind die Bethesda-Teams derzeit wahrscheinlich wichtiger, da diese Teams sehr, sehr wichtig für unseren Erfolg in der Zukunft sind.“

„Ich kann es kaum erwarten, den Deal abzuschließen, damit wir endlich wie ein Unternehmen arbeiten können. Ich bin unglaublich gespannt auf Starfield und die vielen andere Dinge, einige angekündigt, andere noch nicht angekündigte, an dem sie arbeiten.“

Spencer ging weiter uns sagte:

„Ich denke nur, dass sie eine unglaubliche Bereicherung für unsere Studios sein werden.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Durch die Übernahme von ZeniMax Media durch Microsoft werden die Xbox Game Studios von 15 auf 23 Entwicklungsteams wachsen. Die Bethesda Softworks-Studios beschäftigen weltweit rund 2.300 Mitarbeiter und umfassen Bethesda Game Studios (Fallout, Elder Scrolls), id Software (Doom), ZeniMax Online-Studios (Elder Scrolls Online), Arkane (Dishonored, Prey), MachineGames (Wolfenstein) und Tango Gameworks (The Evil Within), Alpha Dog und Roundhouse Studios.

AktuelleGames News