Blogheim.at Logo

Treyarch gab “Öffentliche Erklärung” zu Blizzard ab

Die Erklärung von Treyarch wurde laut Quellen von Frauen des Unternehmens bereitgestellt. Wenn sich ein Sub-Studio zu Wort meldet.

Artikel von
Treyarch Logo - (C) Activision Publishing Inc.

Beim Call of Duty-Herausgeber läuft anscheinend vieles schief. Raven Software befindet sich seit 3 Wochen im Streik und nun meldet sich auch Treyarch, einer der drei Haupt-Entwickler der Call of Duty-Spielserie mit einer öffentlichen Erklärung.

In den letzten Monaten gab es immer Aussagen von verschiedenen Twitter-Accounts, die von Blizzard oder seiner Substudios stammen, aber dies ist das erste Mal, dass ein Studio von Blizzard einen Kommentar zum Blizzard-Skandal selbst abgegeben hat.

WERBUNG

Der Twitter-Account von Treyarch Studios sagt: “Mit Blick auf das Jahr 2022 hielten wir es für wichtig, einige Gedanken zu teilen…”

„Unsere Kultur hat keinen Platz für Sexismus, Belästigung, Rassismus, Bigotterie, Diskriminierung oder Mobbing.”

“Für unsere weitere Entwicklung wird es unsere höchste Priorität sein, ein sicheres, vielfältiges und integratives Arbeitsumfeld zu schaffen, damit alle gedeihen können”, heißt es in Treyarchs Erklärung.

Was wird sich bei Blizzard dadurch ändern?

Sicherlich, eine gute Nachricht. Ein sehr guter Tweet. Anscheinend haben es auch hauptsächlich (oder nur) Frauen im Unternehmen geschrieben, aber was nicht gesagt wird: Wie wird die Änderung stattfinden? Darüber hinaus gab es selbst auch bei Treyarch Beschuldigungen wegen Belästigung, auch wenn der Co-Chef Dan Bunting bereits aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

Für dich von Interesse:   Call of Duty-Publisher Activision Blizzard wird von New York City verklagt

“Jeder bei Treyarch fühlt sich von der Spieleentwicklung angezogen, weil wir eine tiefe Liebe für die Kunst von Videospielen und die Magie besitzen, die wichtige Momente schaffen kann. Dieser Moment ist wichtig und beginnt damit, besser zu sein”, heißt es im aktuellen Tweet vom 21. Dezember.

Call of Duty: Black Ops Cold War - Nuketown- (C) Activision

Call of Duty: Black Ops Cold War brachte Nuketown wieder zurück! – (C) Activision

Von Frauen bei Treyarch geschrieben

Wie Produzentin Miranda Due sagt (via Axios) wurde das Statement von den Frauen des Call of Duty-Entwicklers geschrieben.

“Wir sind diejenigen, die von den Ereignissen am stärksten betroffen sind, und wir kämpfen für eine bessere Zukunft”, twitterte sie. “Veränderung muss von innen kommen und wir geben unser Bestes und brauchen Unterstützung …”

Warum erst jetzt dieses Statement? Ein Wunsch ans Christkind? Eher nicht. Wie Due ausführt “brauche es Zeit, das Trauma dieser Enthüllungen zu verarbeiten”.

AktuelleGames News