Starfield bietet mehr “Handarbeit” als Skyrim und Fallout 4 zusammen

Starfield wird mehr bieten, als prozedural genierte Planeten. Bethesda bastelte mehr Dinge selbst, als in den vorherigen Spielen.

Starfield - (C) Bethesda

Starfield wird mächtig groß, nicht nur wegen 1.000 Planeten, die prozedural geniert werden wie in No Man’s Sky. Immerhin ist Bethesda für ihre “Handarbeit” aus The Elder Scrolls V: Skyrim oder Fallout 4 bekannt, sprich das erstellen von handgefertigten Inhalten ihrer Spielewelten, dass man nun auch in Starfield erwarten darf.

Wie Todd Howard meint, ist Starfield eher mit Red Dead Redemption 2 zu vergleichen, als mit No Man’s Sky oder anderen Weltraumabenteuern in dieser Größe. Mehr bedeutet nicht immer besser, und manchmal ist weniger sogar mehr.

Starfield im Vergleich mit Skyrim und Fallout 4

Nicht alles was wir im kommenden Rollenspiel von Bethesda sehen werden wurde geniert, vieles davon ist tatsächlich in mühevoller Handarbeit erstellt worden. Howard hat die Bedenken erkannt und erläuterte nach der Präsentation am vergangenen Sonntag, dass Starfield allein im Dialog “mehr handgefertigte Inhalte hat…als Skyrim und Fallout 4 zusammen” hat. Darüber hinaus wird es insgesamt mehr zu tun geben als je zuvor.

“Die Planeten selbst, die Landschaften sind größtenteils prozedural”, so Howard in einem Interview mit IGN.com nach der Präsentation. “Was handgefertigte Inhalte betrifft, haben wir mehr als in jedem anderen Spiel gemacht. Ich gebe keine genauen Zahlen mehr heraus, aber allein im Dialog…es ist mehr als Skyrim und Fallout 4 zusammen.”
Howard fügt hinzu, dass dies nicht nur den Dialog betrifft: “Wenn es um Orte, Kunst und alles geht, haben wir mehr gemacht als jemals zuvor.”

Starfield NASA

Starfield: Willkommen bei der NASA in 300 Jahren. – (C) Bethesda

Eine Frage die Howard nicht gestellt wurde, aber die mittlerweile klar sein sollte:

Werbung

Wird Starfield für PlayStation-Konsolen oder Xbox One erscheinen?

Nein, Starfield wird nicht für PlayStation-Konsolen (PS5, PS4) erscheinen. Das Spiel wird exklusiv für Windows PC und Xbox Series X/S veröffentlicht. Es wird auch keine Xbox One-Version mehr geben, nachdem es mit Hi-Fi-Rush mehr oder weniger eine Trennlinie für neue First-Party-Games von Xbox gegeben hat.

Warum erscheint Starfield nicht für PS5? Bethesda, das Studio hinter Starfield, wurde im Jahr 2021 von Microsoft übernommen, wodurch die zukünftigen Bethesda-Titel Teil des PC/Xbox Game Pass-Abonnements werden. Dies bedeutet, dass PlayStation-Spieler leider nicht in den Genuss von Starfield kommen werden. Es ist eine strategische Entscheidung von Microsoft, die darauf abzielt, exklusive Inhalte für die eigenen Plattformen zu bieten und das Spielerlebnis auf Xbox zu stärken.

Starfield erscheint am 6. September 2023.

Mehr zum Thema