PS4: So lassen sich PlayStation One-Spiele auf der PlayStation 4 abspielen

Hacker entdecken einen Exploit mit einem PlayStation One-Emulator, der in das 2019-Remake von MediEvil integriert ist, um PSX-Spiele auf der PS4 spielbar zu machen.

Artikel von
Medievil Remake für die PS4

Die Sony PlayStation 4 ist wirklich eine vielseitige Konsole. Kein Wunder, dass die Verkaufszahlen über 112 Millionen verkaufter Exemplare liegen, seit 2013. Trotzdem ist die PS4 nicht ohne Probleme.

Eines der größten Probleme von Anfang an war die mangelnde Abwärtskompatibilität. Die PlayStation 4 ist weder mit PS3-Spielen noch mit PS2- oder PS1-Spielen abwärtskompatibel. Es ist ein Knackpunkt für viele Menschen.

WERBUNG

Es gibt zwar Emulatoren für jede vorherige PlayStation auf dem PC, aber es ist nicht ganz dasselbe.

Ein unternehmungslustiger Hacker hat dank des MediEvil-Remakes von 2019 einen Weg gefunden, PSX-Spiele auf der PS4 zu emulieren. Das Spiel enthält nämlich die gesamte PSX-Version des Spiels, die in einem Emulatorprogramm enthalten ist. Es stellte sich heraus, dass es mit ein wenig Basteln auch zum Spielen anderer PlayStation One-Spiele verwendet werden kann.

Die mangelnde Abwärtskompatibilität war von Anfang an ein großes PS4-Problem und für einige Spieler ein wunder Punkt, aber viele Spieler haben immer noch physische Kopien ihrer Lieblingsspiele älterer Konsolen-Generationen zur Hand. Obwohl das Spielen von PS3-Titeln nicht mölgich ist, ist der PSX-Emulator ein guter Anfang.

Es gibt bereits eine Liste der mit dem Emulator kompatiblen Spiele, die man auf PSDevWiki.com findet. Aktuell ist die Liste noch spärlich und viele Titel funktionieren gar nicht.

Im Gegensatz zur PS4 verfügt die kommende PS5 über Möglichkeiten der Abwärtskompatibilität. Allerdings ist diese beschränkt auf die aktuelle PS4-Generation. Durch ein Patent, dass Sony angemeldet hat, wäre es möglich, virtuell die Spiele zu emulieren. Eben wie ein PC.

Mehr zum Thema

mehrgaming news