Ambitionen für Online-Spiele

PlayStation: Live-Service-Spiele verzögern sich, wegen “Qualitätssicherung”

PlayStation rudert zurück: Bis Ende 2025 wird es 6 statt 2025 Online Spiele (Live-Service) geben.

PlayStation Logo - Bild: Sony Interactive Entertainment

Die Zukunft der Gaming-Welt wird von Live-Service-Spielen maßgeblich beeinflusst, und Sony PlayStation ist fest entschlossen, in diesem Bereich eine bedeutende Rolle zu spielen. Ursprünglich plante das Unternehmen, innerhalb der nächsten Jahre beeindruckende 12 dieser Titel zu veröffentlichen, um die Spieler langfristig zu begeistern. Doch jüngste Ankündigungen von Sony-Präsident Hiroki Totoki haben deutlich gemacht, dass die Qualität dieser PlayStation Online-Spiele vor Schnelligkeit geht.

In einer Gewinnmitteilung, die von VGC.com zitiert wurde, erklärte Totoki, dass von den geplanten 12 Live-Service-Spielen bis zum Ende des Geschäftsjahres 2025 nur sechs veröffentlicht werden sollen. Die Gründe für diese Entscheidung liegen in der Sicherstellung, dass die Spiele den hohen Qualitätsstandards entsprechen und den Spielern langfristigen Spielspaß bieten.

„Wir überprüfen dies… wir versuchen so weit wie möglich sicherzustellen, dass [diese Spiele] den Spielern lange Freude bereiten und ihnen gefallen“, erklärte Totoki. „[Von] den 12 Titeln werden sechs Titel bis zum Geschäftsjahr 2025 veröffentlicht – das ist unser aktueller Plan. [Was] die restlichen sechs Titel betrifft, daran arbeiten wir noch“, fügte er hinzu. „Das ist die Gesamtzahl der Live-Service- und Multiplayer-Titel [und] mittel- bis langfristig wollen wir diese Art von Service [pushen] und das ist die unveränderte Politik des Unternehmens. Es ist nicht so, dass wir an bestimmten Titeln festhalten, aber die Spielqualität sollte das Wichtigste sein.”

Live-Service-Games: Längerfristige Entscheidung

Diese Entscheidung spiegelt den stetig wachsenden Einfluss von Live-Service-Spielen in der Gaming-Branche wider. Während PlayStation bisher vor allem für herausragende Einzelspieler-Erlebnisse bekannt war, signalisiert diese Strategieänderung einen klaren Schwenk in Richtung längerfristiger, sich entwickelnder Spielerfahrungen. Es ist wichtig zu betonen, dass Live-Service-Spiele nicht als Ersatz für die hochgelobten Einzelspieler-Titel gedacht sind, für die PlayStation bekannt ist. Hermen Hulst, der Chef von PlayStation Studios, betonte bereits zuvor, dass die Live-Service-Spiele von PlayStation auf „unterschiedliche Genres, unterschiedliche Veröffentlichungspläne und in unterschiedlichen Maßstäben“ abzielen werden.

Es bleibt abzuwarten, wie das Publikum auf diese strategische Verschiebung reagieren wird. PlayStation hat sich über die Jahre einen Ruf für qualitativ hochwertige, narrative Einzelspieler-Spiele erworben. Die Live-Service-Initiative markiert jedoch einen Wandel in der Herangehensweise des Unternehmens, und die kommenden Jahre werden zeigen, ob PlayStation erfolgreich eine Balance zwischen traditionellen Einzelspieler-Erfahrungen und den sich wandelnden Anforderungen der Gaming-Community finden kann.

Der Zorn von Freya God of War Ragnarök © Sony Entertainment Screenshot DailyGame

PlayStation hält weiter an Einzelspieler-Franchises wie God of War fest. – © Sony Entertainment – Screenshot DailyGame

Übernahme von Bungie war wichtig für die Zukunft von Online-Spielen für PlayStation

Die Akquisition von Bungie im Jahr 2022 unterstreicht die Ambitionen von PlayStation im Bereich Live-Service. Die Erfahrung und Expertise von Bungie in der Entwicklung von Spielen als Service waren ein entscheidender Faktor für diese strategische Entscheidung. Es ist offensichtlich, dass PlayStation nicht nur auf die Einführung von Live-Service-Spielen setzt, sondern auch darauf, sie auf höchstem Niveau anzubieten.

Welche PlayStation Online-Spiele sind damit gemeint? Bisher sind nicht alle 12 Live-Service-Titel enthüllt. In einem früheren Bericht wurde seitens Sony erwähnt, dass MLB The Show als Live-Service-Game betitelt wurde. Zudem sind Fairgame$, Helldivers 2, Concord und Marathon (Bungie) bisher bis 2025 geplant. Der einstige Multiplayer-Part von The Last of Us: Part 2, “Factions 2”, ist ebenfalls ein Kandidat für das 12-Spiele-Portfolio. Allerdings soll es bei Naughty Dog gerüchteweise eine Neuausrichtung des Spiels gegeben haben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Entwicklung ist die Vielfalt der geplanten Live-Service-Spiele. Während der Begriff “Live-Service” oft mit Spielen wie Fortnite und Genshin Impact assoziiert wird, betonte Hulst, dass die Spiele von PlayStation in unterschiedliche Genres und Maßstäbe abzielen werden. Diese Vielfalt könnte dazu beitragen, ein breiteres Publikum anzusprechen und die Spielererfahrung zu bereichern.

Marvel's Spider-Man 2 für PlayStation 5. - (C) Sony, SIE, Marvel

PlayStation ist äußert erfolgreich mit Einzelspieler-Titeln: Marvel’s Spider-Man 2 für PS5. – (C) Sony, SIE, Marvel

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Live-Service-Strategie von PlayStation nicht als Reaktion auf einen Mangel an Erfolg in anderen Bereichen des Gaming-Geschäfts entsteht. Der Erfolg von Marvel’s Spider-Man 2, das seit seiner Veröffentlichung im letzten Monat mehr als 5 Millionen Mal verkauft wurde, ist ein deutlicher Beweis dafür, dass PlayStation weiterhin bei traditionellen Einzelspieler-Titeln erfolgreich ist.

Fakten
Mehr zum Thema