Blogheim.at Logo

Outriders (PS5) – Review

Ein Dungeon Crawl-Shooter der die Massen fesseln will und mit viel Potenzial loslegt. Es fehlt jedoch noch einiges an Politur.

Review von
Outriders Logo © Square Enix

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Dungeon Crawler mit Stärken
  • Ein Shooter mit Schwächen
  • Potenzial dass ausbaufähig ist

Der neue RPG-Shooter Outriders ist am 1. April gelandet und ist alles andere als ein Scherz. Es erinnert sehr stark an Diablo mit Schusswaffen, was nichts Schlechtes ist, wenn man den Erfolg von Diablo bedenkt. Square Enix liefert hier einen sehr schön gemachten Dungeon Crawler, der bei den PC-Spielern bereits besser ankommt als Marvel’s Avengers. Jedoch nicht ganz ohne böse Schnitzer.

Outriders Cutscene © Square Enix

Outriders Cutscene © Square Enix

Outriders im Review: Story

Zwei wichtige Punkte möchte ich an dieser Stelle gleich anmerken. Zunächst hat Outriders eine durchaus sehr umfangreiche Story. In zahlreichen Videosequenzen, Dialogen und Tagebuchseiten (welche man sammeln kann) wird die Geschichte dieser Welt und der Outriders erzählt. In Zwischensequenzen mit coolen Dialogen und einem (beinahe) Klischee-Helden. Denn die One-Liner sind wie aus einem 80er Actionfilm und Gold wert.

Aber ich muss gestehen, dass mich die Story einfach ab einem gewissen Punkt nicht mehr interessiert hat. Es war einfach viel zu viel Exposition für ein Game in dem ich mich in den nächsten Fleischwolf aus Gegnern stürzen wollte. Ich mag Games mit schöner Story, aber hier ging es mir in erster Linie ums Ballern und Leveln meines Charakters.

Outriders Inventar © Square Enix

Outriders Inventar © Square Enix

Outriders im Review: Charakterdesign und Skills

Obwohl Outriders den Spielern die Option anbietet den eigenen Charakter zu „designen“ so muss man das „unter Anführungszeichen setzen“. Denn die Möglichkeiten der Personalisierung sind wirklich sehr klein gehalten. Das maximale Detail sind Narben oder auch Schmuck im Gesicht der Figur. Was sich aber schnell als irrelevant herausstellt, da man fast immer einen Vollvisierhelm oben hat.

Die Details kommen jedoch bei der Wahl der Klasse und den Skills wirklich zu tragen. Denn nicht nur hat man die Auswahl zwischen 4 verschiedenen Klassen, die wirklich essenzielle Unterscheide mitbringen. Sondern pro Klasse einen sehr breiten Skill-Baum, der sich dann nochmals in 3 Sub-Klassen spaltet. Hier entscheidet man dann nochmals, welchen Spielstil man mit dem Charakter einschlagen will.

Outriders Skilltree © Square Enix

Outriders Skilltree © Square Enix

Dungeon Crawler und Loot

Das Ziel eines guten Dungeon Crawlers ist, seinen Charakter höher zu leveln und mit jedem Durchgang neues Gear zu finden. Im Loot finden sich neue Waffen, Rüstungsteile und Ressourcen um selbst auch Verbesserungen vorzunehmen. All diese Punkte erfüllt Outriders richtig gut. Besonders den letzten Punkt. Denn in Outriders ist die Verbesserung von Ausrüstung wirklich gut durchdacht.

Während das Loot System, das Crafting und auch so Dinge wie Gegenstands Attribute wirklich gut umgesetzt sind, so ist der Dungeon Crawler trotzdem etwas am Ziel vorbei. Denn die Levels und „Schläuche“ der einzelnen Passagen sind mehr als berechenbar. Man hat einen Gang oder Tunnel, dann wieder eine offene Fläche in der man von Gegnern überrannt wird, gefolgt von einem Tunnel und einer weiteren Fläche.

Outriders Gefecht © Square Enix

Outriders Gefecht © Square Enix

Grafik und Audio

Grafisch wüsste ich kaum etwas an diesem Spiel auszusetzen. Es ist optisch wirklich ein genialer Shooter mit großartiger Optik, einer starken Framerate und macht einfach Spaß in den Leveln zu versinken. Nur um dort Chaos zu stiften, Missionen zu erfüllen und neues Gear zu finden. Sowohl auf lange Distanzen, als auch im Close Combat ist die Grafik gelungen.

Das kann ich jedoch nicht für das Audio sagen. Zwar sind die Dialoge in den Videosequenzen klar verständlich und in einer guten Lautstärke, so fällt das im Gefecht komplett flach. Selbst wenn ich den Woofer des Soundsystems auf vollen Bass schalte, wirken die Schüsse der Waffen einfach nicht kräftig genug. Wenn in Battlefield eine Granate detoniert, dann spürt man den Bass. Hier leider nichts dergleichen.

Outriders Eisenabbau © Square Enix

Outriders Eisenabbau © Square Enix

Outriders im Review: Kleine Schwächen überall

Kein Spiel ist perfekt, sie haben alle irgendwo ihre kleineren Schnitzer, jedoch patzt Outriders an sehr auffälligen Stellen. Zum Beispiel ist es ein Shooter der Stark auf Deckung setzt. Jedoch das Sprinten von Deckung zu Deckung ist teilweise etwas holprig. Ebenso wie das Zielen über die Deckung. Wenn man mit dem Fadenkreuz bereits den Kopf anvisiert hat und auf „Zielen“ drückt, ist man plötzlich weit unter dem Kopf des Gegners.

Ebenso sind die Hitmarker an Gegnern inkonsequent, was leider frustrierend sein kann, wenn man eine Passage zum vierten Mal versucht. Sieht man den halben Kopf des Gegners hinter der Mauer, so will die Trefferzone dies oft nicht als echten Treffer werten. Zwei Minuten später funktioniert der selbe Schuss dafür perfekt mit einem kritischen Killshot. Hier sollte Square Enix definitiv einen Blick drauf werfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Outriders

Outriders ist ein Dungeon Shooter Crawler der so vieles richtig macht. Es bietet sich für kurze knackige Casual-Runden an, aber auch für einen stundenlangen Grind nach neuem Loot. Von solchen Dungeon Crawlern ist man ja ein sich wiederholendes Setting gewohnt, jedoch hatte ich bei einem Game dieser Qualität erhofft, dass dieser Effekt nicht schon in den ersten beiden Arealen zu spüren ist.

Neben den kleinen Schnitzern die sich in Summe einfach auf den Spielspaß auswirken, hat Outriders aber so viel Potenzial zu einem richtigen Megahit zu werden. Ein paar Updates hier und da, vielleicht noch kleinere Tweeks in Sachen Levels und das Game wird nicht mehr weg zu denken sein. Und als persönliche Notiz in diesem Fazit: Dass man diese Video-Sequenz des Square Enix Logos nicht überspringen kann ist der wirklich der nervigste Faktor am Spiel.

Unterstützte uns! Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de!

Unterstützte uns! Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de!

ReviewWertung

8SCORE

Ein Shooter und Dungeon RPG mit starkem Potenzial. Aktuell hat es jedoch noch einige Schnitzer die nerven. Diese sind aber vermutlich alle mit einigen Patches behebbar.

Detail-Wertung

Grafik

9

Sound

4

Gameplay

8

Story

5

Motivation

10

Steuerung

8

Multiplayer

8

AktuelleGames News