Blogheim.at Logo

Dailygame.at

NSO-Symbol auf dem Nintendo Switch-Home-Menü macht einige Spieler verrückt!

Während das aktuelle Firmware-Update für die Nintendo Switch einige Verbesserungen bringt, freuen sich einige Spieler nicht über vorgenommene Veränderungen.

Artikel von
Nintendo Switch Online - ©Nintendo

Die Switch hat sich für Nintendo zur wahren Cashcow etabliert. Vor allem 2020 war ein sehr intensives Jahr in puncto Verkaufszahlen für das Videospiele-Traditionsunternehmen aus Japan. Und immer mehr Spieler bekommen auch die Firmware-Updates (Version 11) der Nintendo Switch mit, dabei ist es nicht immer leicht alle zufrieden zu stellen. Besonders lenkt die neue Schaltfläche am Startbildschirm der Nintendo-Konsole ab, wie einige Fans finden.

Die betreffende Schaltfläche, die Spieler störend finden, ist jene für Nintendo Switch Online, Nintendos Dienst für den kostenpflichtigen Zugriff auf Online-Gaming. Fans hätten sich eigentlich etwas anderes gewünscht, wie neue Retro-Spiele. Bekommen haben sie – im Grunde genommen – Werbung für den kostenpflichtigen Online-Dienst.

Doch das aktuelle Firmware-Update hat auch seine positiven Seiten: So gibt es eine Erweiterung für die Verwaltung gespeicherter Daten, die die Angelegenheit wesentlich einfacher macht. Und wir sehen einen neuen Abschnitt namens „Trends“, in dem Switch-Spieler ihre Nintendo-Freunde im Auge behalten können. Außerdem gab es Verbesserungen beim Screenshot erstellen. Das Positive überwiegt dann doch das Negative, beim aktuellen Firmware-Update der Nintendo Switch.

Man kann sich natürlich auch über alles aufregen, sagte der Österreicher. Doch der „knallrote“ Nintendo Switch Online-Button ist doch sehr auffällig platziert, gegenüber den anderen Funktions-Buttons der Konsole.

Gut, es ist doch sehr „auffällig“. Andererseits möchte wohl Nintendo mehr ihrer Switch-Konsolen als bisher online bringen. Immerhin ist der Dienst auch nicht wirklich teuer, mit 20 Euro im Jahr (wie zum Beispiel auf Amazon.de als Switch Download Code).

Ob Nintendo diesen Funktion-Button jemals wieder verschwinden lässt? Eher unwahrscheinlich, finden wir. Anfang des Jahres hatte der Online-Dienst von Nintendo über 15 Millionen User. Nach Animal Crossing: New Horizons und einigen Aktivitäten, wie den besprochenen Button, werden es durchaus mehr werden.

Wann starten die Game Boy-Klassiker auf der Nintendo Switch?

Zusammen mit dem Update hätten auch die Game Boy Klassiker in Nintendo Switch Online starten sollen – haben sie aber bisher nicht. Um ganz genau zu sein, könnten Klassiker vom Game Boy Advance für die Switch kommen, wie Gerüchte besagen.

Bisher gab es nur Spiele von NES und SNES, daher könnten Game Boy- und N64-Spiele als Nächstes für die Hybrid-Konsole von Nintendo starten.

Auf jeden Fall ist das Firmware-Update mit der Version 11 ab sofort für alle Nintendo Switch-Spieler verfügbar. Hoffentlich auch bald mit Game Boy- und N64-Spielen für Nintendo Switch Online.

Mehr zur Nintendo Switch

Die Switch soll 2021 weiter die PS5 und Xbox Series X überbieten, nicht nur 2020. In Japan verkaufte sich die Nintendo-Konsole im Dezember 2020 sehr stark. Mit all den neuen Spielern gab es auch schon massive Einbrüche bei den eShop-Servern, nachdem viele Fans die Demo zu Monster Hunter Rise heruntergeladen haben. Zu den Top-Download-Titeln der Switch zählten letztes Jahr übrigens Among Us.

In unserem neuesten Guide-Artikel zeigen wir euch die besten Spiele, die für 2 oder mehr Kinder geeignet sind, für die Nintendo Switch. Allerdings können wir euch nicht verraten, wann Netflix endlich für die Nintendo-Konsole verfügbar sein wird. Immerhin werden die Netflix Streaming Client-Apps für 3DS und Wii U Mitte 2021 abgedreht, nachdem kein neuerlicher Download mehr zur Verfügung steht.

Seine gute Seite zeigte Nintendo zu Weihnachten, nachdem mehrere Konsolen Kinderkrankenhäusern zur Verfügung gestellt hat. Eine wahre „Good News“. Dafür lehnte man eine Zusammenarbeit mit Kayne West ab. Nebenbei kaufte sich Nintendo den Entwickler Next Level Games, der bereits für Titel wie Luigi’s Mansion 3 verantwortlich war.

Kommentare

AktuelleGames News

Cyberpunk 2077 - (C) CD Projekt Red

Cyberpunk 2077 – E3 Demo 2018 war ein Fake!

Games

Laut Insidern und Ex-Mitarbeitern wusste das Management von CD Projekt Red über die großen Probleme des Spiels bescheid. Die Programmierer sagen: Es sollte erst 2022 veröffentlicht werden!