Blogheim.at Logo

Nintendo Switch: Burnout Paradise Remastered ist teurer als andere Ports

Burnout Paradise Remastered kommt dieses Jahr für die Nintendo Switch, aber fast doppelt so teuer wie die Versionen von PS4 und Xbox One.

Artikel von
Burnout Paradise Remastered - (C) Electronic Arts

Das Wichtigste in Kürze

  • Nintendo-Switch-Version kostet um 30 Euro mehr!
  • Remastered-Version von Burnout Paradise erschien bereits 2018.
  • Burnout Paradise Remastered enthält alle DLCs die bisher erschienen sind.

Redwood City, USA – Es gibt Dutzende neue Nintendo Switch-Ports im Jahr 2020, aber einer, auf den sich die Fans besonders gefreut haben, ist Burnout Paradise Remastered. Leider wird erwartet, dass Switch-Besitzer deutlich mehr bezahlen als ihre PC- und Konsolen-Kollegen, um an den hektischen Rennen von Burnout teilzunehmen.

Nintendo-Switch-Version kostet um 30 Euro mehr!

Laut einer Nintendo eShop-Liste kostet Burnout Paradise Remastered bei Veröffentlichung rund 50 Euro. Erschreckend! Der Preis liegt damit 30 Euro höher als jene Versionen für die PlayStation 4 und die Xbox One.

Advertisment

"<yoastmark

Der höhere Preis für Nintendo Switch-Portierungen ist keine Seltenheit. Allerdings liegt im Normalfall der Mehr-Preis für Switch-Cartridges im Bereich von 5 oder 10 Euro. Und keine 30 Euro!

Remastered-Version von Burnout Paradise erschien bereits 2018

BR Remastered wurde erstmals 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht und ist ein Remake des klassischen Burnout Paradise von 2008. Der Titel ist ein weitläufiges Open-World-Rennspiel, das als eines der “Grundnahrungsmittel des Genres” gilt. Der ursprüngliche Titel wurde in den Jahren nach seiner Veröffentlichung im Jahr 2008 durch bedeutende DLC-Updates erweitert, die alle in der Remastered-Version enthalten waren. Wir sind schon gespannt was uns EA, mit Firmensitz in Redwood City (Kalifornien), USA, liefern wird, um die 30 Euro Mehrkosten zu rechtfertigen.

Für dich von Interesse:   Tokyo Game Show 2021 findet ohne Nintendo statt

Das Spiel spielt in Paradise City, einer Metropole, in der Hochgeschwindigkeitsjagden und Funkenspritzkollisionen an der Tagesordnung sind und Polizisten Rennfahrer durch die verwinkelten Straßen verfolgen. Das Gameplay konzentriert sich auf eine Vielzahl verschiedener Rennmodi, von denen die meisten entweder im Einzelspielermodus oder gegen andere Online-Spieler gespielt werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genauer Releasetermin der Switch-Version noch unbekannt

Das Rennspiel soll 2020 für die Nintendo Switch erscheinen. Der Titel von Electronic Arts kann sowohl im TV-, Tablet- oder Handheld-Modus mit bis zu 8 Spielern gespielt werden. 4K-Grafik wird das Remastered auf der Hybrid-Konsole von Nintendo nicht bieten. Die PlayStation 4 Pro und die Xbox One X schaffen 60 FPS in atemberaubendem 4K. Vielleicht schafft das die überarbeitete Version der Switch-Konsole, die bisher nur ein Gerücht war. Angeblich arbeitet Nintendo an einer stärkeren Switch-Konsole, die auch 4K am Fernseher darstellen kann.

Aktuell ist es nicht gerade leicht eine Switch-Konsole zu kaufen. Warum? Wir haben heute einen interessanten Bericht dazu veröffentlicht, der das Phänomen ein wenig aufklärt und verständlich macht. Die Liste aller DLCs von BP Remastered findet ihr unter anderem auf der offiziellen Webseite.

AktuelleGames News