Blogheim.at Logo

Dying Light 2 wird keine rekrutierbaren NPCs enthalten

Techland bestätigt, dass Dying Light 2 keine rekrutierbaren NPCs haben wird.

Dying Light 2 - (C) Techland

Wenn Dying Light 2 endlich erscheint, wird es eine häufig geforderte Funktion allerdings nicht mitbringen. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Entwicklungsteam die Funktion nicht doch als  DLC einbinden könnte. Entwickler Techland teilte einige seiner Pläne für Dying Light 2 mit. Unteranderem ein paar Details über die Größe der Karte von Dying Light 2. So wie es aussieht werden die Spieler in einer scheinbar ziemlich riesigen Welt herum laufen. Wenn sie auf dieser Karte unterwegs sind, werden sie auch auf einige bunte Charaktere stoßen. Sobald die Spieler diese Charaktere aber einmal getroffen haben, können sie sie aber für einige Zeit nicht mehr dazu bringen sich ihrer Sache anzuschließen,

Es wird keine Romanzen wie in Mass Effect geben

Lead Game Designer Tymon Smekatala sprach kürzlich in einem Interview mit WCCFTech, darüber wie Spieler mit NPCs in Dying Light 2 interagieren werden. Es stellt sich heraus, dass es keine Romanzen geben wird, wie sie Spieler in Mass Effect erleben konnten. Tatsächlich scheint es nicht so zu sein, dass Spieler diese Charaktere als echte Verbündete einbinden können. Tymon sagte, dass es keine Mechanik gibt, in der Spieler NPCs wie bei Far Cry 5 vollständig rekrutieren können. Der Spieldesigner wies jedoch schnell darauf hin, dass dies keine Situation ist, in der NPCs immer die Action aussitzen werden. Er fügte hinzu, dass es Momente geben wird, in denen sich diese Charaktere für kurze Zeit dem Kampf anschließen werden. Sie kämpfen gegen Feinde um ganz bestimmte Missionen beenden zu können.

Man wird keine Crew bilden können

Tymon machte jedoch auch deutlich, dass die Idee, NPCs zu rekrutieren, ihn anspricht. Obwohl es für das Hauptspiel nicht geplant ist, sagte er, dass es eine Chance gibt, dass Dying Light 2 DLC‘s diese Funktion anbieten könnten. Bevor dieser DLC’s jedoch erscheinen, werden die Spieler genug mit der Hauptgeschichte von Dying Light 2 zu tun haben. Im selben Interview sagte Tymon auch, dass man bereits für den Beginn des Spiels etwa sieben bis acht Stunden brauchen wird. Wenn man das auf den Rest der Geschichte hochrechnet, können wir uns auf viele Stunden unterhaltung mit Dying Light 2 freuen. Wie bereits beim ersten Teil sollen viele Open-World Aspekte einfließen. Was bedeutet das wieder selbst entscheiden können nur der Story zu folgen oder sich anderswertig zu beschäftigen.

Dying Light 2 befindet sich in der Entwicklung für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X.

AktuelleGames News