Blogheim.at Logo

“Dreamcast Mini” oder “Saturn Mini”? – Hohe Kosten sprechen dagegen, so ein SEGA-Produzent

Es ist nicht so als hätte SEGA nicht an eine "Dreamcast Mini" oder "Saturn Mini" gedacht, aber anscheinend sprechen die Kosten dagegen.

Artikel von
Bringt SEGA die Dreamcast Mini noch dieses Jahr auf den Markt? - (C) SEGA - Bildmontage

SEGA kündigte letzten Freitag via Livestream eine “neue Konsole” an, die Mega Drive Mini 2. Vorerst wird das Stück Retro-Videospielgeschichte nur in Japan erscheinen, einen Europa-Termin gibt es noch nicht. Eigentlich hätten sich SEGA-Fans über eine Dreamcast Mini oder Saturn Mini gefreut, aber daraus wurde nichts. Aber es ist nicht so, als hätte SEGA nicht daran gedacht.

Für viele Spieler (inklusive mir) wäre eine Mini-Version der Dreamcast mit Spielen wie Sonic Adventures, Shenmue und/oder Crazy Taxi ein “Leckerbissen” gewesen, der sicherlich den Weg in das Wohnzimmer gefunden hätte. Im Gespräch mit Famitsu sagte der Hardware-Produzent von SEGA, Yosuke Okunari, dass er erwogen habe, Mini-Versionen der Dreamcast oder eines Saturn herzustellen. Das Dilemma an der Sache: Die Kosten für die Herstellung von Teilen für beide Konsolen wären unerschwinglich hoch. Zumindest derzeit.

WERBUNG

“Einige von Ihnen sagen vielleicht ‘das ist kein Sega Saturn Mini’ oder ‘Ich wollte einen Dreamcast Mini’, es ist nicht so, dass wir nicht über diese Richtung nachgedacht hätten”, so Okunari gegenüber Famitsu über die neue Mega Drive Mini 2-Konsole.

“Dreamcast Mini” oder “Saturn Mini” wäre zu teuer geworden

Mit etwas mehr als 70 Euro bekommt man beim Mega Drive Mini 2 ein gutes Angebot mit mehr als 50 klassischen Spielen. Natürlich hätten sich Fans das auch für weitere SEGA-Konsolen gewünscht, aber es gibt eine logische Begründung dafür, warum es aktuell nicht passiert.

Sega Saturn Verkaufszahlen Release

Sega Saturn erschien im November 1994 in Japan und Juli 1995 in Europa. Insgesamt konnte sich die SEGA-Konsole mit zweimal 32-Bit-Power, die nur von wenigen Entwicklern genutzt wurde, ca. 11,56 Millionen Mal verkaufen. – (C) Sega

Yosuke Okunari im Interview weiter: “Spiele vom Sega Saturn können auf dem Mega Drive Mini 2 montierten Board nicht vollständig ausgeführt werden. Die Entwicklung neuer Boards stagniert aufgrund Corona, und natürlich wäre es auf Bezug auf die Kosten ein ziemlich teures Produkt.”

SEGA möchte seine Mini-Konsolen also recht günstig an die Spielenden bringen. Eine gute Sache, aber sicherlich wären viele Fans auch dazu bereit gewesen mehr Geld in die Hand zu nehmen um ein Stück ihrer Kindheit wieder aufleben lassen zu können. Oder die Spiele von damals ihren Kindern auf einem HD-Fernseher zu präsentieren.

Dreamcast: Die letzte SEGA-Konsole

Die Dreamcast war die letzte Heimkonsole von SEGA und markierte das traurige Ende einer fast 20-jährigen Videospiel-Hardware-Geschichte. Trotz der kurzen Lebensdauer der Dreamcast schaffte sie viele von der Kritik gefeierte Spiele-Franchises: Crazy Taxi, Jet Set Radio, Phantasy Star Online, Shenmue oder Soul Calibur.

Sega Dreamcast: Controller, Konsole und VMU (C) Sega

Sega Dreamcast: Controller, Konsole und VMU. (C) Sega

Nach einer starken Markteinführung und einer ausgeklügelten Marketingkampagne gingen die Verkäufe stark zurück, nachdem Sony die PlayStation 2 auf den Markt brachte – die bisher am meisten verkaufte Videospielkonsole der Welt. Diesen Titel könnte die PS2 in den nächsten Jahren verlieren, wenn die Verkaufszahlen der Nintendo Switch auf ähnlichen Niveau wie jetzt bleiben.

Das Mega Drive Mini 2 wird am 27. Oktober 2022 in Japan veröffentlicht und kostet umgerechnet rund 72 Euro. Eine Veröffentlichung in Europa muss SEGAS noch bestätigen. Das erste Mega Drive Mini erschien 2019 und enthielt 42 Games, wobei die Liste der Spiele je nach Region unterschiedlich ausfiel.

AktuelleGames News