Blogheim.at Logo

So baust du deine eigene Mini-Videospiel-Konsole (Gamer-Guide)

So baust du deine eigene Mini Retro Videospiel-Konsole. Eigentlich gar nicht so schwer, wenn man die richtige Hardware bestellt.

Artikel von

Nachdem immer wieder Gerüchte über mögliche weitere Mini Konsolen sich verbreiten, haben wir uns überlegt: warum nicht ein All-In-One-Gerät dafür selbst bauen? Mini-Computer gibt es doch wie Sand am Meer bei Amazon und Co zu kaufen. Bevor wir ein Stück teure Hardware kaufen, wird es Zeit etwas selbst zu kreieren. So baust du deine eigene Videospiel-Konsole!

Alles was wir benötigen.

Die „Zutaten-Liste“. Alles was wir zum Bau unserer eigenen Mini-Konsole benötigen. / via Gizmodo

Wie viel kostet meine eigene Mini Konsole?

Gut. Soviel muss man dann wieder auch nicht „basteln“ – außer man möchte eine schöne Hülle für seine Mini Konsole haben. Die Kollegen von „Gizmodo“ haben ein kleines Video-Tutorial zusammengestellt, welches zeigt wie einfach es ist seinen eigenen Retro-Simulator zu machen.

Die Basis für die eigene „Retro-Konsole“ ist ein Mini-Computer: der Raspberry Pi 3 Modell B (1GB). Aktuell ist dieser für rund 46 Euro auf Amazon.de zu haben. Die angesprochene Hülle könnte man im 3D-Drucker machen, jedoch gibt es eine „Standard-Hülle“ bereits um 10 Euro für den Mini-Computer. Fehlen dann nur noch zwei Nachbau-Controller für 16 Euro und HDMI- und USB-Ladekabel. Die letzten beiden Komponenten werden die meisten Gamer ohnehin daheim haben. Dazu kommt noch ein USB-Stick, welche man ebenfalls auch als Werbegeschenk bekommt.

Sprich 72-100 Euro (je nach Anbieter) muss man für den Selbstbau investieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Größtes Manko für die eigene Mini-Videospielkonsole: Sie ist Illegal

Die Nintendo Classic Mini, wenn die Mini Retro Konsole verfügbar ist, kostet aktuell 140 Euro und die 30 Games darauf sind lizenziert. Sprich der Besitz ist legal. Bei der Super Nintendo Classic sind es sogar 191 Euro.

Die Retro-Konsole, Marke Eigenbau, kann mit Lizenzen nicht aufzeigen. Woher denn auch.  Dafür gibt es mit der Software „RetroPie“ die Möglichkeit eine Reihe von Emulatoren für NES, SNES, Nintendo 64, Mega Drive, Saturn, Dreamcast, Saturn, Gameboy, Commodore 64, usw. hinaufzuspielen. Wenn man die Original-Games daheim hat, sind die „Sicherungskopien“ erlaubt. Ansonsten macht man sich strafbar – sei hier erwähnt.

Welche Mini-Konsolen könnten noch auf den Markt kommen?

Nachdem NES, SNES, PSX und Mega Drive ihr „Revival“ erlebt haben, könnten weitere Mini-Konsolen von den Herstellern kommen. Sega hat etwas in Planung. Vielleicht eine Dreamcast-Mini. Doch wie gesagt, es handelt sich derzeit nur im Gerüchte!

AktuelleGames News