Zelda: Ocarina of Time in der Unreal Engine 5 zeigt wunderschönen “Lake Hylia”

Bereits im Dezember haben wir euch ein Fan-Remake von Zelda: Ocarina of Time gezeigt: Nun folgt "Lake Hylia" in der Unreal Engine 5.

Artikel von
The Legend of Zelda: Ocarina of Time in der Unreal Engine 5. - Bildquelle: YouTube / RwanLink

Das Wichtigste in Kürze

  • RwanLink bringt nach 2 Monaten ein weiteres Fan-Remake-Video zu Ocarina of Time auf YouTube
  • Dabei bekommen wir nicht nur einen Einblick in die Erstellung, sondern auch eine wunderbare Hommage an das Nintendo 64-Meisterwerk
  • Bis heute gilt dieser Zelda-Teil als einer der besten der Serie und als eines der besten Videospiele aller Zeiten
Fakten

Könnt ihr euch an das Unreal Engine 5-Video von ‘RwanLink’ aus dem vergangenen Dezember erinnern? Das Video hat nicht nur bei uns, sondern auch auf YouTube eingeschlagen: Auf der Video-Plattform hat es mehr als 1 Million Aufrufe seit Anfang Dezember 2021 erreicht! Und natürlich viele The Legend of Zelda-Fan-Herzen (insbesondere Fans für ein echtes Ocarina of Time-Remake) höher schlagen lassen. Nun sehen wir den Lake Hylia in neuer Pracht und fallen aus allen Wolken!

Das von RwanLink im Dezember 2021 erstellte Video in der Unreal Engine 5 sah nicht nur wunderschön aus und hat viel Zustimmung der Fans erhalten, es hat den Ersteller auch dazu ermutigt weiterzumachen. Und wie!

WERBUNG

Was sollte man sich von diesem Zelda Ocarina of Time-Fan-Remake erwarten?

Wie bei den meisten Unreal Engine 5-Fan-Remakes arbeitet daran meist nur eine Person. Damit sollte sich niemand ein “Remake” erwarten, dass mit großen Entwicklerstudios mithalten könnte. Das Video bietet uns die Möglichkeit der Vorstellung, wie ein modernes Zelda-Spiel mit Grafik-Technologie von heute aussehen könnte. Mehr auch schon nicht, aber für den Moment reicht es.

Auf YouTube beschreibt RwanLink das Fan-Remake-Video zu The Legend of Zelda: Ocarina of Time mit folgenden Worten:

“In dieser neuen Folge von Zelda [Ocarina of Time] Next Gen habe ich den berühmten Lake Hylia nachgebildet.
Dieser See ist wunderschön und voller Geheimnisse, also wollte ich dieses Gefühl nachempfinden, indem ich mir vorstellte, wie er mit dem Bild eines Films aussehen könnte.

Das Ziel dieser Serie ist es, diese unterschiedlichen Umgebungen mithilfe der Unreal Engine 5 so neu zu erfinden, als ob sie im wirklichen Leben existieren, und auch allgemein ein besserer Künstler zu werden. Als Regisseur plane ich auch, jedem von ihnen einen Film zu präsentieren. Obwohl ich kein Spieleentwickler bin, nehme ich mir auch die Zeit, zu lernen, wie man einen spielbaren Charakter programmiert, und zeige Ihnen diese Umgebungen aus der Perspektive einer dritten Person.”

Das Fan-Video sieht wirklich umwerfend aus und sollte für echte Zelda-Fans ein Leckerbissen sein.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time erschien erstmals am 11. Dezember 1998 (PAL-Release) für die Nintendo 64. Es gilt als eines der besten Videospiele aller Zeiten.

Mehr zu Ocarina of Time

Ein Fanprojekt soll das Spiel komplett neu programmiert haben, ohne dabei die Rechte von Nintendo verletzt zu haben. Angeblich steht es kurz vor dem Release.

Wie sich herausgestellt hat, mag Miyamoto Navi eigentlich nicht. Wäre sie also in einem möglichen Remake von Nintendo nicht mehr dabei?

Wer noch eine Herausforderung für ein erneutes Durchspielen von Ocarina of Time sucht: Ein Spieler schaffte dies OHNE das Schwert zu benutzen.

Mehr zum Thema

mehrgaming news