Blogheim.at Logo

Xbox Series X/S: Speicherplatz freigeben durch selektives Deinstallieren

Microsoft erklärt uns weitere Funktionen im Umgang mit dem Speicherplatz der kommenden Xbox Series X/S-Konsole. Spiele können teilweise deinstalliert werden.

Artikel von
Xbox Series X: Die neue Konsole erschien am 10. November 2020 weltweit. - ©Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Jason Ronald, Programmdirektor bei Xbox, spricht über neue Funktionen der Speicherplatz-Optimierung
  • Interner SSD-Speicher ist begehrt! Auch das Betriebssystem nutzt 20 Prozent davon
  • Bei Sony geht man einen ähnlichen Weg wie Microsoft

Mit der kommenden Xbox Series X/S kann man als Spieler verschiedene Teile von Games selektiv deinstallieren, um Speicherplatz zu gewinnen. Immerhin stehen beim Start der High-End-Variante „nur“ etwas über 800 GB Speicher zur Verfügung.

Der Programmdirektor der Xbox, Jason Ronald, diskutierte die neue Funktion während eines Podcasts mit Larry ‚Major Nelson‘ Hryb von Microsoft.

„Auch über die Hardware hinaus haben wir Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen, um Ihnen die Verwaltung Ihres Speichers zu erleichtern“, sagte Ronald. „Eine der neuen Funktionen, die wir hinzufügen, ist beispielsweise die Möglichkeit, verschiedene Komponenten des Spiels selektiv zu deinstallieren, wenn ein Titel dies unterstützt.“

Er ging weiter ins Detail, wie konkret diese Funktion zur Speicherplatz-Optimierung aussieht.

Halo Infinite erscheint 2021 für PC, Xbox One und Xbox Series X. (C) Microsoft

Stell dir vor: den Einzelspieler-Modus von Halo Infinite hast du durchgespielt. Du benötigst Speicherplatz auf deiner internen SSD der Xbox Series X. Du verschiebst den Einzelspieler auf eine externe Festplatte oder löscht ihn. – (C) Microsoft

„Nehmen wir also an, du spielst eine Kampagne und möchtest dich dann ausschließlich auf den Mehrspielermodus konzentrieren. Wenn die Entwickler dies unterstützen, kann man die Kampagne selbst deinstallieren, damit man mehr Kontrolle darüber hat, wie man den Xbox Series X- Speicher tatsächlich nutzt, damit man den verfügbaren Speicher wirklich optimal nutzen kann.“

Xbox Series X: Speicherplatz auf der nächsten Konsolen-Generation ist teuer

Die Xbox Series X bietet über 1 TB internen Speicher und die Xbox Series S immerhin 512 GB. Während erste Berichte darauf hingewiesen haben, dass bei der Series X 20 Prozent für das Betriebssystem draufgehen, ist unklar, wie viel die Series S für Systemdateien benötigt. Das einzige was wir konkret wissen ist, dass die Series S die Games mit weniger Dateigröße belegt. Der Speicherplatz auf der Konsole wird niedriger ausfallen, weil auch die Texturen niedriger gespeichert werden. Immerhin beträgt die Auflösung nur 1440p bei der Xbox Series S.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

SSD-Speicherplatz ist rar. Nicht nur bei den kommenden Xbox-Konsolen. Auch die PS5 wird eine ähnliche Funktion vorweisen, wie Systemarchitekt Mark Cerny zugegeben hat. „Anstatt Spiele wie einen großen Datenblock zu behandeln, ermöglichen wir einen differenzierteren Zugriff auf die Daten“, sagte er gegenüber Wired.

Die Funktion klingt gut. Wenn man die Kampagne durch hat und nur noch den Multiplayer-Modus nutzt, kann man so Speicherplatz auf seiner Konsole freigeben. Die Speicher-Erweiterung für die Next-Gen-Xbox-Konsolen kostet übrigens fast soviel wie die Xbox Series S.

Mehr zur Xbox Series X

Die größten Unterschiede zwischen Xbox One und Xbox Series X haben wir euch in einem separaten Artikel zusammengefasst.

Mit dem nächsten Firmware-Update der Xbox Series X (Januar / Februar 2020) kommen auch neue Funktionen hinzu, die etwas mit dem Smartphone zu tun haben werden.

AktuelleGames News