Warum Starfield nicht für PS5, PS4 und Xbox One erscheint! [UPDATE]

Starfield erscheint für Xbox Series X/S (mit 30-FPS-Grenze) und Windows PC, aber nicht für PS5, PS4 und Xbox One!

Starfield erscheint nicht für PS5, PS4 oder Xbox One. - (C) Bethesda; Microsoft, Sony Interactive Entertainment - Bildmontage DG

Seit der Ankündigung von Starfield haben viele Fans der PlayStation- und Xbox-One-Plattformen aufgeregt auf das Spiel gewartet, nur um schließlich enttäuscht zu erfahren, dass es exklusiv für Windows PC und Xbox Series X/S sein wird. Diese Entscheidung von Bethesda und Microsoft hat zu zahlreichen Spekulationen und Diskussionen geführt. In diesem Artikel wollen wir einen Blick darauf werfen, warum Starfield nicht für die PlayStation 5 (PS5), PlayStation 4 (PS4) und Xbox One erscheinen wird.

Warum Starfield nicht für PS5, PS4 oder Xbox One erscheint

Dafür gibt es einige Gründe, die ich euch nach und nach aufzählen werde:

Übernahme von Bethesda durch Microsoft

Im Jahr 2021 wurde Bethesda, das Entwicklerstudio von Starfield, von Microsoft übernommen. Diese Übernahme brachte große Veränderungen mit sich, darunter auch die Entscheidung, zukünftige Bethesda-Titel exklusiv für Xbox-Plattformen zu veröffentlichen. Microsoft möchte damit seine eigene Gaming-Marke stärken und exklusive Inhalte für die Xbox Series X/S anbieten. Als Ergebnis dieser Übernahme wird Starfield nicht für PlayStation-Konsolen und Xbox One erscheinen.

Als “Wehrmutstropfen” darf man an dieser Stelle anmerken: Starfield wird am Release-Tag bereits im PC/Xbox Game Pass enthalten sein. PC-Spieler können das Rollenspiel von Bethesda also auch im Game Pass für Windows-Rechner ohne Mehrkosten spielen. Doch dazu später mehr.

Starfield PS5 PS4 Xbox One

Mit Warp 9,9 (sorry, anderes Franchise) in den PC/Xbox Game Pass! – (C) Bethesda

Fokus auf die neunte Konsolen-Generation

Starfield verspricht ein bahnbrechendes und immersives Spielerlebnis in einer offenen Science-Fiction-Welt. Um diese Vision zu verwirklichen, konzentriert sich das Entwicklerteam auf die Leistungsfähigkeit der aktuellen Next-Gen-Hardware, insbesondere der Xbox Series X/S und des PC. Diese Plattformen bieten fortschrittliche Technologien und Ressourcen, um die grafischen und technischen Anforderungen von Starfield zu erfüllen.

Werbung

Eine Veröffentlichung für ältere Konsolengenerationen würde möglicherweise Kompromisse bei der Qualität und dem Spielerlebnis bedeuten, was die Entwickler vermeiden möchten. Immerhin erreicht Starfield zum Release “nur” 30-FPS auf der leistungsstarken Xbox Series X/S-Konsole. Eine Xbox One-Version hätte wohl etliche Einschränkungen in Sachen Qualität und Optik des Spiels verursacht. Wir erinnern uns nur unschön an den PS4-Release von Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red. Die Erwartungen der Spieler hätte Bethesda wohl auch nicht auf der Xbox One erfüllen können.

Integration in den PC/Xbox Game Pass

Der PC/Xbox Game Pass ist ein Abonnementdienst von Microsoft, der den Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek von Spielen ermöglicht. Mit der Übernahme von Bethesda wurden auch deren Spiele in den Xbox Game Pass aufgenommen. Starfield wird ein Teil dieser Spielebibliothek sein und den Abonnenten des Xbox Game Pass zur Verfügung stehen. Dies ist ein strategischer Schritt von Microsoft, um den Mehrwert des Abonnements zu steigern und Xbox-Plattformen attraktiver zu machen. Durch die Exklusivität von Starfield für Xbox wird der Anreiz für Spieler erhöht, sich für den Xbox Game Pass zu entscheiden. PlayStation geht hier einen völlig anderen Weg. AAA-First-Party-Games werden am Release-Tag nicht für PlayStation Plus veröffentlicht, wie unlängst diskutiert wurde.

Obwohl die Entscheidung, Starfield nicht für PlayStation und Xbox One zu veröffentlichen, sicherlich einige Fans enttäuscht hat, gibt es auch positive Aspekte. Die Fokussierung auf die Next-Gen-Hardware ermöglicht den Entwicklern, das bestmögliche Spielerlebnis zu liefern, ohne technische Einschränkungen. Zudem können Xbox-Spieler das Spiel über den PC/Xbox Game Pass genießen, der eine kostengünstige Möglichkeit bietet, eine breite Palette von Spielen zu erleben.

Halo Infinite Starfield Xbox Game Pass

AAA-First-Party-Games kommen am Release-Tag bei Microsoft in den PC/Xbox Game Pass. PlayStation hat mit PlayStation Plus hier eine andere Haltung für ihre “Gold-Titel”. – (C) 343, Microsoft – Bildmontage

Wie es doch funktioniert: Starfield für die Xbox One

Um Xbox Cloud Gaming auf einer Xbox One zu spielen, benötigst du die Xbox Game Pass Ultimate-Mitgliedschaft.

Hier sind die Schritte, um Xbox Cloud Gaming auf deiner Xbox One zu nutzen:

  1. Überprüfe deine Mitgliedschaft: Stelle sicher, dass du über eine aktive Xbox Game Pass Ultimate-Mitgliedschaft verfügst. Xbox Cloud Gaming ist in diese Mitgliedschaft integriert.
  2. Aktualisiere deine Xbox One: Stelle sicher, dass deine Xbox One auf dem neuesten Softwarestand ist, um die neuesten Funktionen und Updates zu erhalten.
  3. Lade den Xbox Game Pass-App herunter: Gehe zum Microsoft Store auf deiner Xbox One und suche nach der Xbox Game Pass-App. Lade sie herunter und installiere sie auf deiner Konsole.
  4. Starte die Xbox Game Pass-App: Nach der Installation der App öffne sie auf deiner Xbox One. Du wirst aufgefordert, dich mit deinem Xbox-Konto anzumelden.
  5. Navigiere zu “Cloud-Spiele”: In der Xbox Game Pass-App findest du verschiedene Registerkarten wie “Startseite”, “Spiele”, “Suche” usw. Wähle die Registerkarte “Cloud-Spiele” aus.
  6. Wähle ein Spiel aus und starte es: Durchsuche die verfügbaren Spiele in der Cloud-Bibliothek und wähle Starfield. Klicke auf “Spielen”, um das Spiel zu starten.
  7. Genieße das Spiel in der Cloud: Das ausgewählte Starfield wird über die Cloud auf deiner Xbox One gestreamt. Du kannst es über deine Konsole spielen, ohne das Spiel herunterladen oder installieren zu müssen.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine stabile und schnelle Internetverbindung erforderlich ist, um Xbox Cloud Gaming reibungslos auf deiner Xbox One zu nutzen. Du benötigst eine Verbindung mit niedriger Latenz und einer ausreichenden Bandbreite, um das Spiel in Echtzeit zu streamen. Starfield funktioniert natürlich nur ab dem Release-Termin.

Hohe Entwicklungskosten hätten Starfield-Release für PS5 gerechtfertigt

Bereits seit Jahrzehnten habe ich sämtliche Videospielkonsolen daheim. Doch dieses “Glück” hat nicht jeder. Eine neue Konsole kostet mehr als 500 Euro, denn man benötigt auch einen ordentlichen 4K-Fernseher dazu und eventuell ein HDMI 2.1-Kabel, dass etwas “taugt”. Ein Thema, dass einen Starfield-Release für die Sony PlayStation 5 gerechtfertigt hätte: Die hohen Entwicklungskosten aktueller AAA-Videospiele. Obwohl es keine expliziten Zahlen für Starfield gibt, können solche mächtig großen Spiele oft mehrere Millionen (oder sogar 100 Millionen Euro) gekostet haben, bevor sie veröffentlicht werden.

Ich möchte Xbox als Plattform samt ihrer geschätzten mehr als 21,8 Millionen verkauften Xbox Series X/S-Konsolen nicht klein reden, aber wenn sich nicht die PC-Spielerfront auftut, um den Bethesda-Titel in Scharren zu erwerben, dann wäre dieser Titel tiefrot. Auch für Microsoft haben sie das Geld nicht abgeschafft. Vielleicht irre ich mich auch und wegen Starfield gibt es einen Xbox Series- bzw. Xbox Game Pass-Boom. Selbst Xbox-Chef Phil Spencer sieht es realistisch: Wegen Starfield verkauft niemand seine Switch oder PS5.

Starfield erscheint am 6. September 2023 für Windows PC und Konsolen-Exklusiv für Xbox Series X/S. Übrigens werden zukünftige Bethesda-Spiele wie The Elder Scrolls 6 oder Fallout 5 nicht für PS5/PS6 erscheinen.

Hinweis in eigener Sache: Gaming Blog-Artikel entsprechen der Meinung des Autors und müssen nicht die Meinung der DailyGame-Redaktion widerspiegeln.
Fakten
Mehr zum Thema