Blogheim.at Logo

Ubisoft wird die Preise für PS5- und Xbox Series X-Spiele 2020 nicht anheben

Ubisoft bestätigt die geplante Preisgestaltung für Videospiele der nächsten Generation, die im Jahr 2020 veröffentlicht werden. Für 2021 lässt man sich nicht festmachen.

Artikel von
Ubisoft Logo - ©Ubisoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Werden alle neuen AAA-Games von Ubisoft für PS5 und Xbox Series X zukünftig 70 Euro kosten?
  • Die bisher angekündigten Spiele bekommen "noch" das 60 Euro-Preisschild

Über die Einführung der PS5 und der Xbox Series X ist noch viel unklar, insbesondere was die Preise betrifft. Ubisoft seinerseits hat beschlossen, diesbezüglich zumindest im Vergleich zu anderen Publishern proaktiv zu werden. Das französische Unternehmen hat heute bestätigt, dass die Konsolenversionen der nächsten Generation für den Herbst 2020 zu einem Preis von 60 Euro erhältlich sein werden.

Ubisoft bestätigte seinen Startpreis der nächsten Generation während einer offiziellen Frage-und-Antwort-Sitzung zum Finanzergebnis am Mittwochmorgen, wie von Jason Schreier von Bloomberg bestätigt. Insbesondere sagte Ubisoft, dass Spiele der nächsten Generation, die diesen Herbst erscheinen, den gleichen Preis wie Spiele der aktuellen Generation haben werden, der 59,99 Euro beträgt.

Far Cry 6 von Ubisoft

Far Cry 6 wird vielleicht der letzte Titel sein, der 60 Euro kosten wird. Danach könnte Ubisoft auf 70 Euro pro neuen Spiel raufgehen.

Wie viel werden PS5- und Xbox Series X-Spiele zukünftig kosten?

Die Frage wurde aufgrund der kürzlich erfolgten Bestätigung gestellt, dass 2K Games nicht 60 Euro, sondern 70 Euro für die Next-Gen-Version von NBA 2K21 berechnet. 2K sagte über seine Preiserhöhung, dass es „den angebotenen Wert darstellen soll“. Bisher ist NBA 2K21 jedoch das einzige Spiel, das zu einem Preis von 69,99 Euro angekündigt wurde. Vorbestellungen für Spiele der nächsten Generation sind derzeit jedoch recht selten, so dass es möglicherweise nur eine Frage der Zeit ist, bis wir mehr Klarheit bekommen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ubisoft war auch nicht bereit, sich über den Herbst 2020 hinaus auf den Preis von 60 Euro festzulegen. Als der französische Publisher direkt nach der Möglichkeit gefragt wurde, den Preis für Spiele der nächsten Generation (PS5, Xbox Series X) zu erhöhen, die im Jahr 2021 veröffentlicht werden, antwortete man: „Wir konzentrieren uns auf die Weihnachtsveröffentlichungen.“

Ubisoft wird wohl 2021 nachziehen

Es gibt einige Bedenken, dass Ubisoft und andere Publisher aufgrund der Bemühungen von Sony und Microsoft, Spieler der aktuellen Generation auf die nächste Generation umzustellen, nur deshalb an den Preis von 60 Euro „gebunden“ sind. Nur nicht 2K? Xbox bietet Smart Delivery, mit dem diejenigen, die Spiele der aktuellen Generation kaufen, auch auf Hardware der nächsten Generation spielen können. Sony hat ähnliche Anstrengungen unternommen, aber kein Branding durchgeführt. Ubisoft unterstützt dies mit Assassin’s Creed Valhalla, Watch Dogs Legion und Far Cry 6, was es schwierig macht, eine Preiserhöhung für die Veröffentlichungen der nächsten Generation dieser Spiele zu rechtfertigen. Wenn Ubisoft die aktuelle Konsolengeneration nicht mehr unterstützt, kann dies jedoch zu höheren Preisen führen. Aber das wird erst 2021 passieren.

Es ist auch durchaus möglich, dass Ubisoft und andere Publisher planen, unabhängig vom Preis von 60 Euro zu bleiben.

Mehr zu Assassin’s Creed Valhalla

Mehr zum Spiel erfährt ihr in unserem Preview-Artikeln zu „Waffen und Kampf“ sowie zur „Welt des Action-Rollenspiels„. Außerdem hat der Titel mittlerweile den Gold-Status erreicht.

Mehr zu Ubisoft

Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine wurden verschoben! Dafür wird es ein anderes Far Cry-Erlebnis früher schaffen, dass man es spielen kann. Außerdem entschuldige sich der französische Publisher bei den Twitter-Nörglern – lesenswert!

AktuelleGames News