Starfield wird “mehr Oblivion als Skyrim”, laut Phil Spencer

Phil Spencer hat in einem Interview während der Gamescom eine interessante Einsicht geteilt: Starfield wird "mehr Oblivion als Skyrim".

Starfield - (C) Bethesda

Das Wichtigste in Kürze

  • Phil Spencer meint, Starfield wird "mehr Oblivion als Skyrim"
  • Insider verrät Erkenntnis nach 200 Stunden Spielzeit
  • Starfield markiert den Start einer Serie exklusiver Xbox-Titel

Nur noch wenige Tage. Für Bethesda-Fans ein großer Tag. Am 6. September erscheint Starfield, für Early Access-Spieler bereits am 1. September. Der Pre-Load sollte also schon fertig sein. Und natürlich fragen sich viele Spieler: Ist Starfield mehr wie Oblivion oder mehr wie Skyrim? Nun, ein prominenter Xbox-Name hat es verraten. Phil Spencer hat in einem neuen Interview mit IGN (via YouTube) während der Gamescom eine interessante Einsicht geteilt: Starfield wird “mehr Oblivion als Skyrim” sein.

“Also denke ich, ich bin bei meinem 15. Durchlauf”, so Spencer. “Ich fange an, wir ändern das Format der Speicherdatei, […], all diese Sachen. Also habe ich im November angefangen, aber ich spiele – glaube ich – meinen finalen Durchlauf mit meinem Charakter. Ein totaler Weltraumpirat. Ich denke, es ist mehr wie Oblivion als Skyrim – für Leute, die gespielt haben, verstehen das vielleicht. Es ist ein episches, episches Spiel.”

Wie es genau “mehr Oblivion als Skyrim” ist, hat Spencer nicht verraten. Doch seht selbst:

Starfield, dass neue Oblivion im Weltraum?

Es gibt bereits eine Eigenschaft, die eindeutig an Oblivion erinnert: Die Rückkehr des verehrten Fans. Nachdem du die Arena in The Elder Scrolls IV: Oblivion erobert hattest, folgte dir dieser aufdringliche kleine Fan überall hin und tauchte zufällig auf. Die meisten Leute haben ihn einfach getötet.

Werbung

Jetzt ist er zurück! Dieses Mal kannst du ihn von Anfang an im Spiel haben, wenn du aus irgendeinem Grund dieses nervige Erlebnis noch einmal durchleben möchtest. Das geht dank einer Fähigkeit. Jetzt hast du halt auch die Möglichkeit ihm aus einer Luftschleuse zu schmeißen. So meine Vermutung.

The Elder Scrolls 4: Oblivion erschien 2006 für PC, PS3 und Xbox 360. - (C) Bethesda

The Elder Scrolls 4: Oblivion erschien 2006 für PC, PS3 und Xbox 360. – (C) Bethesda

Xbox-Exklusivtitel kommen langsam in Fahrt

Mit Phil Spencer hat sich bei Xbox sicherlich viel verändert. Der Xbox Game Pass und die vielen Studioübernahmen, bis hin zur Übernahme von Call of Duty-Herausgeber Activision-Blizzard. Mit Starfield, dem wahrscheinlich größten exklusiven Xbox-Spiel aller Zeiten, läutet Xbox eine neue Ära ein. Wie Chief Marketing Officer Jerret West behauptet, sei Starfield der Beginn eines “mehrjährigen Staffellaufs von First-Party-Titeln”.

Wir werden sehen, ob der “Output” von Spielen auch so funktioniert, wie es sich Xbox vorgestellt hat. Immerhin erschient neben dem Weltraumepos auch das neue Forza Motorsport (8), dass ebenfalls große Ambitionen vorweist. Außerdem gibt es noch viele Spiele ohne Release-Termin, wie Fable, Hellblade 2, Everwild oder Avowed.

Mehr zum Thema