Starfield: Nichts Neues von Bethesda auf der Gamescom 2022

Du hoffst auf einen neuen Gamescom 2022-Trailer von Starfield? Dann solltest du diese Hoffnung aufgeben. Bethesda hat seine Pläne geändert.

Artikel von
Starfield: Willkommen bei der NASA in 300 Jahren. - (C) Bethesda

Die Gamescom 2022 steht vor der Tür und natürlich die Hoffnung, dass wir auch mehr zu Starfield zu sehen bekommen – nachdem das Spiel vom 11. November auf das erste Halbjahr 2023 verschoben wurde. Doch Bethesda wird nichts Neues zeigen, sondern bestehendes Gameplay-Material herzeigen.

Ursprünglich hieß es in einem Bethesda-Blogeintrag, dass Besucher der Gamescom sich “das Gameplay von Redfall und Starfield ansehen” können. Das deutete natürlich darauf hin, dass wir auch frisches Material des Weltraum-Rollenspiels sehen können. Bisher vermutet man zumindest Hinweise zu Fallout, die in Köln (Deutschland) durchaus bestätigt hätten werden können.

Starfield auf der Gamescom: Bethesda nahm Änderungen vor

Der Blog-Beitrag der Entwickler wurde mittlerweile aktualisiert. “Sehen Sie sich eine Wiederholung der Gameplay-Präsentationen von Xbox & Bethesda Games Showcase für Redfall und Starfield an”, dämpft die Hoffnung auf frisches bewegtes Bildmaterial. Es wird also – so wie es aussieht – keinen neuen Starfield Gameplay-Trailer auf der Gamescom 2022 geben. Wir bekommen die selben 15 Minuten präsentiert, die wir bereits kennen.

Warum sich die Gamescom trotzdem für Starfield-Fans auszahlt? Neben dem alten Gameplay-Trailer wird Starfield auf der Gamescom in Form einer lebensgroßen Version von VASCO präsent sein, einem Roboter, der als Begleiter des Spielers dient (das Äquivalent zu Fallouts Dogmeat), mit dem Fans Fotos machen können.

Starfield erscheint im ersten Halbjahr für Xbox Series X/S und Windows PC – nach einer Release-Verschiebung.

Mehr zum Thema

mehrgaming news