PS4: Warum dauert das Kopieren von Updates so lange?

Nach dem Download von Updates für PS4-Spiele folgt immer ein langsamer Vorgang zum Kopieren der Datei. Warum macht die PlayStation 4 das?

PlayStation 4-Controller im Zoom.

Das Wichtigste in Kürze

  • PS4-Updates: Das Problem mit Hardware aus dem Jahr 2013.
  • Die Erklärung: Warum dauert das Kopieren von PS4-Updates nach dem Herunterladen so lange?
  • PlayStation 4: Updates und Spiele werden immer größer

Im Jahr 2023 feiert die PlayStation 4-Konsole von Sony bereits ihr zehnjähriges Bestehen! Diese Zeit hat dazu geführt, dass einige ihrer Prozesse als archaisch und langsam empfunden werden, vor allem das mühsame Kopieren von Update-Dateien. Während das Erfordernis, dass die PS4 Updates kopieren muss, für viele Spieler seltsam und ärgerlich erscheint, ist dieser zeitaufwändige Kopiervorgang aus technischen Gründen unvermeidbar. Die Lösung dieses Dilemmas könnte jedoch in einer fortschrittlicheren Hardware liegen, wie sie beispielsweise die PlayStation 5 bietet.

Das Dilemma der PS4-Updates: Auswirkungen der Technik von 2013

Warum dauert es so unverhältnismäßig lange, Updates herunterzuladen und anschließend zu kopieren? Seit ihrem Debüt im Jahr 2013 hat die PS4 zwei bedeutende Überarbeitungen erlebt: die schlanke “Slim”-Variante sowie die leistungsstärkere Pro-Version. Während das schlanke Modell die vorhandenen Komponenten einfach in ein kompakteres und leiseres Gehäuse verpackte, sorgten die verbesserten Spezifikationen der PS4 Pro für zusätzliche Rechenleistung, um ein flüssigeres Spielerlebnis zu ermöglichen.

Besitzer einer PS4 haben sich mit der Frustration langsamer Ladezeiten und träger Updates auseinandersetzen müssen. Doch welche Schritte können unternommen werden, um diesem Problem zu begegnen?

Final Fantasy 7 Remake - (C) Square Enix

Final Fantasy 7 Remake für die PS4. – (C) Square Enix

Spurensuche im Jahr 2017

Eine Frage, die sich viele Besitzer der PlayStation 4 stellen, ist, warum sie sich überhaupt mit dem lästigen Prozess des Kopierens von PS4-Updates auseinandersetzen müssen, der mitunter Stunden in Anspruch nehmen kann. Oftmals wird ein vergleichsweise kleiner Patch für ein Spiel in kürzester Zeit heruntergeladen, doch dann beginnt die PS4 mit der scheinbar endlosen Phase des “Kopieren von Update-Datei…”, die viel mehr Zeit beansprucht.

Dieser Prozess, der für das Kopieren von Aktualisierungsdaten auf der PS4 erforderlich ist, wurde offenbar irgendwann im Jahr 2017 eingeführt (möglicherweise mit dem Systemupdate 4.50, das Unterstützung für USB-Speichergeräte hinzufügte), um die Integrität der Daten zu gewährleisten. Im Wesentlichen ist das, was Sony als “Kopieren” bezeichnet, eine besonders zuverlässige Methode, um kleinere als übliche Update-Dateien sicher zu installieren.

Werbung

Viele Spielentwickler machen von dieser Möglichkeit Gebrauch. In einigen Fällen, wie beispielsweise bei Call of Duty, kann der Downloadprozess jedoch etwas länger dauern. Dies ist besonders bei umfangreichen Updates wie jenen des Shooter-Spiels von Activision der Fall.

Die Erklärung: Warum dauert das Kopieren von PS4-Updates nach dem Herunterladen so lange?

Wie von Quora-Benutzer Andrew Fox erklärt, scheint der Kopiervorgang ein Nebeneffekt des Versendens bandbreitenschonender kleiner Update-Dateien durch Sony zu sein. Wenn ein Spiel eine 20-GB-Datei hat, aber nur 5 MB Daten darin geändert werden müssen, kann ein Entwickler diese 5 MB Daten einfach über das Internet senden und der PlayStation 4 den Rest erledigen lassen. Die unglückliche Folge dieser Bandbreitenerhaltung ist, dass die PS4 zum Installieren der 5-MB-Änderung die gesamte 20-GB-Datei neu schreiben (d. H. “Kopieren”) und dabei den 5-MB-Patch integrieren muss.

Durch diesen Vorgang wird die gesamte Datei neu heruntergeladen, wodurch das Risiko verringert wird, dass der 5-MB-Patch Probleme mit alten, widersprüchlichen Daten verursacht.

Die PS4 bietet eine Menge exklusiver Titel.

PlayStation 4: Updates und Spiele werden immer größer

Da die Spiele immer größer werden, wird dieser Vorgang immer länger dauern. Sollte ein 2,5-GB-Patch aus Daten bestehen, die an Spieledateien mit insgesamt 100 GB verteilt werden müssen, dann müssen alle Dateien im Wert von 100 GB kopiert werden. Dies kann nur beschleunigt werden, wenn der interne Prozessor der PS4 schneller wird. PlayStation 5-Besitzer kennen dieses Problem nicht mehr. Der PS5-SSD-Prozessor kann die Update-Dateien viel schneller verarbeiten.

Ihr habt Probleme mit der Lautstärke eurer PS4? Also nicht mit den Einstellungen am Fernseher, sondern mit der Lautstärke der Konsole selbst? Dann solltet ihr unseren Guide-Artikel dazu nachlesen. Oder ihr findet dieses versteckte Feature.

Die PlayStation 4 erschien am 15. November 2013. Noch mehr Tipps und Tricks für die PlayStation 4 bekommt ihr in unserer neuen Kategorie “Guides”.

Dieser Artikel erschien erstmals am 15. August 2020 und wurde geprüft bzw. überarbeitet und aufgrund seiner Beliebtheit neu hochgeladen.

Mehr zum Thema