Playstation Plus – Preise steigen in allen Kategorien

Sony hat heimlich verkündet, dass weltweit die Preise aller "Playstation Plus"-Kategorien steigen.

PlayStation Plus gibt es jetzt in drei verschiedenen Modellen. - (C) Sony Interactive Entertainment

Nachdem bereits Microsoft kurz vor dem Release von Starfield bekanntgab, dass bestimmte Angebotsaktionen nicht mehr gültig sind, kommt nun die nächste Preisveränderung. Diesmal jedoch von Sony. So gab das Unternehmen bekannt, dass sich weltweit die Preise für die zwölfmonatige Mitgliedschaft von Playstation Plus in allen Kategorien erhöhen sollen.

Ab dem 6. September – schon jetzt ein beachtlicher Tag für jeden Rollenspielfan – sollen die Preiserhöhung demnach in Kraft treten. Die neuen Preise für die jeweiligen Kategorien Essential, Extra und Premium fallen daher wie folgt aus:

Playstation Plus – die neuen Preise:

  • PlayStation Plus Essential 12-Monats Abonnement : $79.99 / £59.99/ €71.99
  • PlayStation Plus Extra 12-Monats Abonnement: $134.99 / £99.99 / €125.99
  • PlayStation Plus Premium 12-Monats Abonnement: $159.99 / £119.99 / €151.99

Die Preiserhöhungen sind hierbei vor allem in den beiden Kategorien Extra und Premium beachtlich. So steigen sie jeweils um fast 30€ mehr im Jahr. Playstation Plus Extra, welches zusätzlich zum Online-Spielen auch Zugang zu 400 PS4 und PS5 Spiele liefert, kostete bislang 99,99€.

Ähnlich verhält es sich mit der Premium Kategorie von Sonys “Game Pass”-Antwort. Jener Service, welcher Spiele-Streaming und Zugriff auf eine Vielzahl an älterer Spiele ermöglichte, kostet bisher 119€ im Jahr. Woher plötzlich die deutliche Preiserhöhung kommt, hat Sony indes auch bekanntgegeben. So möchte das Unternehmen damit gewährleisten, dass Spieler auf Sony-Konsolen weiterhin die beste Spielerfahrung erhalten können. In einem kurzen Statement gaben sie bekannt:

“Diese Preisanpassung wird es uns ermöglichen, weiterhin hochwertige Spiele und zusätzliche Vorteile für den PlayStation Plus-Abonnementdienst anzubieten.”

Werbung

Ob die Preisanpassung jedoch dazu führen kann, dass Playstation Plus zum tatsächlichen “Game Pass”-Konkurrenten werden kann, ist jedoch fraglich. Schon seit langer Zeit gilt Microsofts Game Pass als bester Deal, den die Gaminglandschaft zu bieten hat. So ermöglicht es der monatliche Aboservice hochkarätige Veröffentlichungen und kleiner Indie-Titel direkt am ersten Tag der Veröffentlichung ohne Mehrkosten zu spielen. Alleine im kommenden Monat können sich Spieler dabei auf das Sci-Fi-RPG Starfield und das Soulslike Lies of P freue. Für Sonys Serivce dürfte es da schwierig werden mitzuhalten.

Mehr zum Thema