Blogheim.at Logo

Horizon Zero Dawn PC-Start fast so stark wie Witcher 3

Ein Bericht über den Markt für digitale Spiele zeigt, dass die PC-Verkäufe des ehemaligen exklusiven PS4 Titels Horizon Zero Dawn fast die Verkäufe von The Witcher 3 erreichen.

Artikel von
Horizon Zero Dawn - (C) Sony

Ungeachtet der Dinge die in 2020 so los sind, werden Videospiele weiterhin digital an Verbraucher verkauft und die neuesten Berichte für den digitalen Verkauf zeigen, dass Horizon Zero Dawn bei seiner Veröffentlichung über 700.000 Exemplare für den PC verkauft hat. Damit erreicht es fast den Absatz von The Witcher 3: Wild Hunts als dieser Titel für den PC erschienen ist.

Diese Verkaufsdetails für Horizon Zero Dawn stammen aus Berichten über die digitalen Einnahmen von SuperData, einem Anbieter für Daten auf dem Markt für digitale Spiele. Basierend auf der Analyse von SuperData stiegen die Einnahmen aus digitalen Spielen im Jahr 2020 um 13% auf 82,8 Milliarden US-Dollar. Im August lagen dabei allein die einnahmen durch den Verkauf digitaler Spiele bei 10,8 Milliarden US-Dollar. Während Horizon es nicht in die Top Ten der PC-Verkäufe schaffte, war es dennoch bei PC-Spielern beliebt und erzielte in seinem Veröffentlichungsmonat eine bemerkenswerte Leistung.

Horizon Zero Dawn verkaufte bei seiner Erstveröffentlichung 716.000 Einheiten für den PC und erreichte beim Start fast die Rekorde von The Witcher 3: Wild Hunts als es im Mai 2015 erschien. Der Bericht erwähnte, dass das Spiel den Verkauf von Assassin’s Creed: Odyssey übersteigt und es geschafft hat, den PC-Verkauf von Death Stranding von 477.000 Einheiten zu übertreffen. Dies zeigt, dass es Vorteile haben kann Exklusiv-Titel doch noch nachträglich auf andere Plattformen zu bringen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Sony in den letzten Jahren mit plattformübergreifender Spielbarkeit experimentiert hat. Auch andere Exklusiv-Titel wurden mittlerweile auf PC veröffentlicht, wie zum Beispiel die Games aus dem Hause von Quantic Dream (Heavy Rain, Beyond: Two Souls, Detroit: Become Human). Anfang 2020 gab Hermen Hulst, der Chef von Sony Worldwide Studios, bekannt, dass das Unternehmen weiterhin PlayStation-Spiele von Erstanbietern unterstützen wird. Allerdings arbeiteten sie auch daran, einige Spiele ebenfalls auf den PC zu bringen.

AktuelleGames News