Hogwarts Legacy: Ein ikonischer Ort ist nicht im Spiel

Hogwarts Legacy bietet viele aus der Reihe bekannter Orte. Doch auf einen besonders ikonischen werden Spieler verzichten müssen.

Artikel von
Hogwarts Legacy Screenshot 5 © 2022 Warner Bros. Entertainment Inc

Der Release von Hogwarts Legacy ist weniger als einen Monat entfernt, aber Informationen zum Spiel sind immer noch eine Mangelware. Während es bereits ausführliche Gameplayvideos gab, die Spielern die Welt zeigten, wissen wir noch kaum, wie das Spiel denn überhaupt zu spielen ist. Können wir überhaupt einen bösen Magier oder eine Hexe spielen? Was bringt es uns denn uns in ein Haus einzuteilen? Und, und und.

Doch während konkrete Infos zum Spiel und seiner Welt noch auf sich warten lassen, wissen wir, was wir jedenfalls nicht erwarten dürfen. So wird Quidditch, der beliebte Sport aus den Filmen und Bücher, nicht geben. Und auch ein Multiplayer ist nicht angedacht. Was Fans der Reihe nun weiter enttäuschen könnte ist der Umstand, dass es ein ikonischer Ort aus der Reihe nicht ins Spiel geschafft hat.

WERBUNG

Hogwarts Legacy – nicht alle bekannten Orte sind vorhanden

Hogwarts Legacy wird zu seinem Release voller bekannter Orte sein. In den Trailern haben wir bereits das an die Schule grenzende Örtchen Hogsmead gesehen. Auch alle bekannten Schulhäuser sind vertreten, sowie der verwunschene Wald und zahlreiche andere magische Locations. Doch für einen Ort sieht es jetzt schlecht aus, wie in einem Leak – nicht der erste und nicht er größte – des offizielle Artbooks des Spiels hervorgeht.

So werden Spieler des RPGs in ihrem Zauberabenteuer auf die Kammer des Schreckens verzichten müssen. Im gleichnamigen zweiten Teil der Reihe diente sie dem böse Lord Voldemort als Versteck für eines seiner Seelenfragmente und als Behausung des tödlichen Basilisken. Im Spiel selbst dürfen Spieler nicht mit ihr rechnen. Der Leak deutet darauf hin, dass die Idee zwar im Raum stand, sich die Entwickler schlussendlich aber dagegen entschieden haben. Auch wenn ein Kampf gegen einen Basilisken in der Spielwelt durchaus logisch klingt, würden dadurch inhaltliche Probleme zu der Bücherreihe entstehen.

Denn gegen welches Wesen kämpft Harry Potter dann in Die Kammer des Schreckens, wenn wir den Basilisken bereits in Hogwarts Legacy besiegt haben? Dass Fans hingegen Angst haben müssen nicht genug andere magische Tierwesen bekämpfen zu können, scheint ohne Grund. Denn bereits jetzt sind zahlreiche Gegnertypen bekannt, die es zu besiegen gilt. Wie viele es im Endeffekt tatsächlich sind, können wir herausfinden, wenn das RPG am 14. Februar erscheint.

mehrgaming news