Blogheim.at Logo

Wird Take Two von Sony übernommen? Erscheint GTA 6 dann exklusiv für die PlayStation 5?

Die Meldung scheint etwas kurios, andererseits möchte Sony seine Vormachtstellung in puncto Exklusivtitel sicherlich nicht an Microsoft abgeben...

Artikel von
GTA 5: Die Cash-Cow von Rockstar

Microsoft hat in den letzten Monaten und Jahren einiges am Markt zusammengekauft, was Sony schon viel früher gemacht hat. Mit den vielen Übernahmen von 2018 stellt sich deswegen die Frage: Wann erlangt Microsoft wieder die Vormachtsstellung in der Welt der Videospiele? Ist das überhaupt noch möglich, mit der nächsten Konsolen-Generation?

Anscheinend rüstet sich Sony gegen die mögliche Herrschaft der Redmonder auf. Sonst steht man zum Schluß noch auf Platz 3 da, weil derzeit schießt Nintendo die Games raus, wie Super Mario’s Lieblingsgegner, Bowser, Feuerbälle. – Bowser ist übrigens jetzt Chef bei Nintendo in Amerika…) – Bei Sony sieht es hingegen im Jahr 2019 eher nach viel Qualität, aber weniger Quantität aus. Mit Days Gone, Shenmue III (via Deep Silver/SEGA), den in wenigen Tagen kommenden Sekiro Shadows Die Twice und womöglich The Last of Us 2 hat man gute Titel am Start, aber man hatte schon mehr Munition im Lauf.

Kurios und logisch?

Die PlayStation 5 steht in der Aufwärmrunde und ein Gerücht macht die Runde, welches auf einer Seite kurios klingt, aber auf der anderen Seite wieder logisch erscheint. Immerhin hätte man ein Grand Theft Auto 6 (GTA 6) exklusiv auf seiner Plattform! Das wäre ein Killer-Argument. Wenn Microsoft Studios kaufen kann, warum kann dann Sony nicht gleich einen ganzen Publisher übernehmen?

Joel Kulina, Leiter des Technologie- und Medienhandels von Wedbush Securities, berichtete (über MarketWatch), dass sich Sony derzeit in hochrangigen Gesprächen über die Übernahme von Take-Two, der Muttergesellschaft von Rockstar und 2K Games – den Herausgebern von Titeln wie Red Dead Redemption, Grand Theft Auto, Civilization, XCOM und NBA 2K befindet.

Nachdem sich GameSpot bei ihm gemeldet hat, hat er das Zitat zurückgewiesen. Kulina erklärte:

„Ich habe nichts an dieser Geschichte gesehen!“

Aber warum hat er es dann erst überhaupt behauptet?

Könnte sich Sony den Deal überhaupt leisten?

Immerhin ist man – bis auf die PlayStation-Sparte – in den letzten Finanz-Reports weniger gut aufgefallen. Hat man überhaupt soviel Speck einen solch großen Namen aufzunehmen?

Für mich klingt die Geschichte zu spannend, damit sie wahr sein könnte. Vor allem hat Take Two die letzten Jahre mit GTA Online wahrscheinlich mehr im Börserl als Sony mit Hardwareverkäufen verdient hat. Aber das ist natürlich nur eine Behauptung des Autors, also mir. Vielleicht möchte man sich GTA 6 zukünftig exklusiv sichern. Oder es ist einfach nur eine Ente und fällt unter die „Kuriosität der Woche“.

Sag uns deine Meinung in den Kommentaren!

AktuelleGames News