Blogheim.at Logo

Godzilla vs Kong – Review

Der Kampf der Titanen wurde ausgetragen, es gibt einen eindeutigen Sieger und es sind nicht gerade die Zuschauer.

Review von
Godzilla vs Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kampf über 3 Runden
  • Die Hollow Earth Theorie
  • Der falsche Fokus

[HEAVY SPOILER WARNING!!] Es ist leider nahezu unmöglich diesen Film gebührend zu reviewen ohne ihn auch zu spoilern. Daher ist nun jeder vorgewarnt und sollte ab diesem Punkt auf eigenes Risiko weiterlesen. Godzilla vs Kong ist nämlich durchaus sehenswert. Hier wurde Einiges richtig gemacht um das Monsterverse etwas auszubauen und den Fans den Clash der Titanen zu liefern den sie sehen wollten. Aber der Film hat eindeutige Schwächen, die aber wenig mit dem Kampf zu tun haben.

Godzilla sucht nach Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Runde 1: Godzilla sucht nach Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Godzilla vs Kong: Die Story

Die Story wie es zum Kampf Godzilla vs Kong kommt, ist etwas komplexer als man zunächst glaubt. Während in Godzilla: King of Monsters bereits erklärt wurde, dass es unter den Titanen immer wieder zum Kampf kommt, scheint der Auslöser hier ein Anderer zu sein. Nach den Geschehnissen rund um die Krönung des Königs der Monster, hat die Organisation Monarch ordentlich zugelegt.

Sie haben einen „Käfig“ für Kong auf Skull Island errichtet und halten ihn in einer Kuppel unter Beobachtung. Aber nicht nur unter Beobachtung, sondern unter Verschluss. Den Menschen scheint klar zu sein, dass diese Kämpfe zwischen den Titanen jederzeit wieder geschehen können. Und um sich abzusichern, schirmen sie hier die zwei bekannten Könige von einander ab.

An dieser Stelle setzt auch ein entscheidender Side-Plott ein. Es gibt natürlich Menschen die diese Monster als Bedrohung sehen und einen Plan ausarbeiten um sich „zu wehren“ aber dazu später mehr.

King Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Runde 1 geht an King Kong (im Vordergrund KAYLEE HOTTLE as Jia) © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Godzilla vs. Kong: Ein Kampf über 3 Runden

Insgesamt kommt es im Film zu 3 gewaltigen Kämpfen. Genau das was man sich als Fan, in einem Film der Godzilla vs Kong heißt, auch erwartet. Es Knallt, mit unglaublich viel kolleteraler Zerstörung rundherum und gigantische Monster die sich „aufs Maul hauen“. Man sieht sich diese Art Film mit genau dieser Intention an. Man will seicht unterhalten werden und den epischen Kampf genießen.

Umso erfreulicher dass der Fight Godzilla vs Kong über mehrere Runden geht. Zuerst auf hoher See. Diese Szenen kennt man aus den Trailern. Später wird an Land weiter gekämpft und zwar in Hong Kong, welches natürlich dem Erdboden gleich gemacht wird. So verständlich der Kampf in der Stadt aus filmischer Sicht auch ist, so hätte ich vielleicht sogar lieber ein Battle in der Natur beobachtet. Oder sogar in der Hollow Earth.

Runde 3 wird durch den Side-Plott aktiviert und war cooler als erwartet.

KAYLEE HOTTLE as Jia in Godzilla vs Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

KAYLEE HOTTLE as Jia in Godzilla vs Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Mechagodzilla, Die Hollow Earth und der Side-Plott

In einem der Trailer wurde bereits in einer ganz kurzen Sequenz das Erscheinen von Mechagodzilla angeteast. Dies ist also nicht der große Spoiler, sondern es war zu erwarten. Die Menschen wollen sich gegen die Monster wehren und bauen dieses gigantische Metall Ungetüm. Gesteuert wird der Roboter über einen Neuralen Link wie in Pacific Rim. Angetrieben wird dieser Link und die gigantische Maschine jedoch von einem übrig gebliebenen Schädel.

Nicht irgendein Schädel, sondern einer der drei Köpfe von King Ghidora aus Godzilla: King of Monsters. Dieser Titan war in der Lage die anderen Monster unter sich zu vereinen, durch seine Alphawellen. Diese Alphawellen waren aber wie ein Lockruf und eine Kriegserklärung an Godzilla. Ein Fakt dass auch in diesem Film für Unruhe und Zerstörung sorgt. Jedoch scheint die Energie des Schädels nicht zu genügen um Mechagodzilla auf volle Leistung zu bringen.

Somit folgt die „logische“ Reise in die Hollow Earth. Den Hohlraum zwischen unserer Erdoberfläche und dem wahren Erdkern. Einer Zwischenwelt voller Monster wie Godzilla und Co. Um dort die Ur-Essenz der Monster zu farmen. Und „natürlich“ hat ein Milliardär genau die Technologie entwickelt um dort hin zu reisen. Etwas zu bequem geschrieben aus meiner Sicht.

(Fun Fact: in der Verschwörungstheorie der Flat Earth Society & der Reptiloiden Theorie, glauben Menschen an diese Hollow Earth Welt)

KAYLEE HOTTLE as Jia mit Kong Puppe in Godzilla vs Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

KAYLEE HOTTLE as Jia mit Kong Puppe in Godzilla vs Kong © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.

Den Fokus verloren und zu hastig erzählt

Natürlich geht das Experiment Mechagodzilla schief und der Geist von King Ghodira übernimmt die Maschine. Das War zu erwarten nach dem Reveal des Kopfes. Das sorgt für eine eigentlich geniale Runde 3 im Kampf Godzilla vs Kong, stellen sich dann beide Monster gegen Mechagozilla. Kong muss allerdings erst reanimiert werden, nachdem ihm Godzilla in Runde 2 massiv zugesetzt hatte.

Und genau da verliert der Film zum gefühlt hundertsten Mal den Fokus. Viel zu oft ist die Handlung der Menschen im so starken Vordergrund, dass das Duell Godzilla vs Kong zur Nebensache wird. Auch der Fight mit Mechagodzilla wird etwas zu kurz gehalten. Sie halten zwar die Balance zwischen Monster-Fights und andere Handlung ganz gut. Jedoch scheinen die Monster weit nicht so viel Bedeutung zu haben wie die Menschen.

Und um all diese Handlungen unter einen Hut zu bringen, bedient man sich sehr hastiger Erzählung. Dabei kommen einfach zu viele „Bequemlichkeiten“ zum Einsatz. Technologie taucht aus dem Nichts auf. „Raumschiffe“ können als Defibrilator eingesetzt werden“ Hacken funktioniert durch nass machen des Computers und solche Details.

Es geschehen für meinen Geschmack auch viel zu viele Dummheitsfehler. Das beste Beispiel sind die Bürger in Hong Kong die aus einem Hochhaus 100 Meter entfernt den Kampf Godzilla vs Kong weiter beobachten, anstatt zu evakuieren. Nein keine Sorge, die zerstören nur alle anderen Gebäude.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Godzilla vs Kong

Wenn man seichte und Action bepackte Unterhaltung sucht, Monster die sich auf die Glocke hauen, so bekommt man in Godzilla vs Kong einen ganz passablen Film serviert. Man darf aber keinesfalls den Fehler machen und hier zu viel nachdenken. Denn an Logiklöchern und Zauber-Gadgets mangelt es hier nicht. Schauspielerisch kann ich an dem Film nichts aussetzen. Im Gegenteil. Die Menschen haben in diesem Film tatsächlich ihre Rollen ganz gut gespielt. Ich hätte nur lieber mehr von den Monstern gesehen oder der Hollow Earth Monster Welt. Ein Kampf dort unten hätte wesentlich mehr Substanz haben können. Mit neuen unbekannten Gefahren und so hätte das Monsterverse noch mehr wachsen können. Aber der Film so wie er ist, ist ganz okay und für Fans sicher unterhaltsam. Besonders wenn Kong Godzilla mal so richtig aufs Maul drischt.

ReviewWertung

6SCORE

Godzilla vs Kong ist genau die Art Unterhaltung die man von einem solchen Film erwartet. Allerdings bedient man sich leider viel zu oft Dingen die nie oder nur sehr seltsam erklärt werden.

AktuelleGames News