Halloween Ends – Film Kritik

Eine Ära geht zu Ende.

Review von
Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Ends, co-written, produced and directed by David Gordon Green.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Böse kehrt noch ein Mal zurück
  • Ein ganz anderer Film als gedacht
  • Und ja, es ist vorbei.

Vor 44 Jahren begann eine der legendärsten Horror Geschichten der Film Historie. John Carpenter schuf 1978 mit Halloween: Die Nacht des Grauens eines der besten Horror Franchises die es je gab. Aus meiner persönlichen Sicht, gibt es keinen besseren Horrorfilm. Was die Fortsetzungen angeht, muss man dies einzeln entscheiden. Nun aber mit Halloween Ends, findet die Michael Myers Saga ihr Finale.

Jamie Lee Curtis as Laurie Strode in HALLOWEEN ENDS, directed by David Gordon Green

Jamie Lee Curtis as Laurie Strode in HALLOWEEN ENDS, directed by David Gordon Green

Halloween Ends – Film Kritik: Das wirkliche Ende

Nach Halloween 2018 und Halloween Kills war klar, Michael Myers hat noch immer die Jagd nach seiner kleinen Schwester aufgegeben. Und nach einem buchstäblichen Massaker wie es nur Michael anrichten kann, verschwindet der maskierte Mann im Overall wieder in die Finsternis der Halloween Nacht. So bleibt die Stadt Haddonfield Illinois wieder mit der Ungewissheit, Trauer und Angst zurück. Angst er könnte wiederkehren. Denn das Böse lebt noch.

Und das Böse hat nur geruht. Versteckt wo ihn niemand suchen würde oder wenn dann nur zufällig in seine Fänge geraten, wartete Michael. Sammelte Kräfte. Denn der mittlerweile doch alte Mann, ist angeschlagen. Und seine Kraft schöpft er aus Tod, Verderben und dem Leid der Menschen die er umbringt. So lange er sich jedoch versteckt hielt, schien auch seine Kraft zu ruhen.

Aber Michael hat nicht vergessen. Nein. Es ist wieder seine Nacht. Auf den einen oder anderen Weg, wird diese Jagd nun ihr Ende finden. Und mit Halloween Ends, endet auch eine Ära des Horrors.

Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Ends, co-written, produced and directed by David Gordon Green.

Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Ends, co-written, produced and directed by David Gordon Green.

Halloween Ends – Film Kritik: Ein anderer Film als erwartet

Womit man bei diesem Film vielleicht nicht rechnet, ist dass Michael nicht der primäre Killer ist. Er hat einen Trittbrettfahrer. Oder sollte ich besser sogar sagen, einen Schüler. Welcher durch das Böse in Michael aufgeweckt wurde, inspiriert und angetrieben zu morden. Nachdem ganz Haddonfield ihm das Leben zu einer wahren Hölle gemacht hatte und das Böse in ihm bereits wucherte, war Michael Myers der “Mentor” der ihm fehlte.

Wie Michael dies schaffte und warum auch der unaufhaltsame Killer mit der Maske in diesem Jungen eine Verbindung spürte, wird nicht weiter erklärt. Aber der junge Corey steht Michael Myers in Sachen Brutalität in Nichts nach. Streng genommen ist Halloween Ends so wie die letzten beiden Vorgänger ein sehr guter Mix aus Splatter und Stalker Horror. Ein Genre welches John Carpenter damals mit den ersten Filmen absolut dominiert hatte.

Jamie Lee Curtis as Laurie Strode & Rohan Campbell as Corey Cunningham in HALLOWEEN ENDS, directed by David Gordon Green

Jamie Lee Curtis as Laurie Strode & Rohan Campbell as Corey Cunningham in HALLOWEEN ENDS, directed by David Gordon Green

44 Jahre Halloween und Michael Myers

Bevor ich zu einem recht schnellen Fazit dieses Films komme, solltet ihr verstehen, dass dieses Horror Franchise mich seit meiner Kindheit begleitet. Ich habe diese Filme gehasst und geliebt gleicher Maßen. Als Kind konnte mir nichts Schlimmeres passieren, als dass ich nachts den Fernseher einschaltete und einer dieser Filme lief. Denn Michael Myers und seine weiße Maske haben mich in meinen Alpträumen verfolgt.

Zeitgleich sind dies meine lieblings Horrorfilme. Da die Halloween Reihe und Michael Myers etwas haben, dass ich so nicht genau in Worte fassen kann. John Carpenter hat damals den Stalker Horror auf ein bisher unerreichtes Level angehoben und perfektioniert. Wenn Michael hinter seinen Opfern einfach her spaziert oder hinter einer Ecke lauert. Es war ein Meisterwerk. Und 44 Jahre lang wurde nun versucht an dieses Meisterwerk anzuknüpfen.

Neben den gelungenen Fortsetzungen seiner Zeit (2, 4, 5 und 6), gab es auch schwer misslungene Teile. Wenn ihr euch noch an H20 und Resurrection erinnert. Selbst das erste Remake von Rob Zombie hatte sich noch sehr gut einreihen können und wurde durch die eigene Fortsetzung dann leider beschämt. Ist aber nun Halloween Ends ein würdiges Ende der John Carpenter Saga? Da er ja wieder mit am Drehbuch sitzt?

(foreground to background) Nurse Deb (Michele Dawson) and Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Ends, co-written, produced and directed by David Gordon Green.

(foreground to background) Nurse Deb (Michele Dawson) and Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Ends, co-written, produced and directed by David Gordon Green.

Fazit zu Halloween Ends

Es ist schön zu wissen, dass die Reise vorbei ist. Und ganz ehrlich, das wünsche ich mir als Fan. Greift die Story nicht mehr an. Grabt den Charakter nicht mehr aus. Lasst es vorbei sein. Denn niemand, nicht mal John Carpenter selbst, kann dem ursprünglichen Horror wirklich gerecht werden. Denn dieses Ende ist nicht weiter der Rede wert. Es war keine Katastrophe. Aber nicht das was ich mir als Fan von Halloween Ends erhofft hatte. Natürlich sind Erwartungen eigentlich schon der erste Fehler wenn man die aktuellen Hollywood Produktionen bedenkt. Und doch hatte ich welche. Der Film hat mich nicht so sehr enttäuscht, als dass er einfach nicht so packend war wie ich es gewohnt bin. Die Power, der Grusel und auch die Gnadenlosigkeit von Michael hat mir gefehlt. Auch wenn sein “Schüler” definitiv blutrünstig war. Es ist halt nicht das Gleiche. Trotzdem war es ein Abschluss mit dem “ich leben kann” und der für mich auch die Geschichte rund um Michael Myers und seine Schwester Lorie beendet. Vielen Dank und Deckel drauf.

Bildmaterial zur Verfügung gestellt von Warner Bros.

ReviewWertung

7SCORE

Ein guter wenn auch ungewöhnlicher Film des Halloween Franchise. Halloween Ends wird es nie zu meinen Lieblingen der Serie schaffen, aber ich bin zufrieden mit dem Ende.

Mehr zum Thema

mehrgaming news