Blogheim.at Logo

The Tomorrow War – Film Kritik +Video-Review

The Tomorrow War ist derzeit auf Amazon Prime Video zu sehen. Aber ist der SciFi Actionfilm der neue Hit des Sommers?

Review von
The Tomorrow War - (C) Amazon Studios

Das Wichtigste in Kürze

  • Tomorrow War hat eine gute Basis aus der zu wenig gemacht wird
  • Schauspielerisch leider nicht weiter bemerkenswert
  • Dafür eine wirklich schön gestaltete Dystopie

Tomorrow War soll mit Chris Pratt eine mehrteilige Science Fiction Actionfilm Reihe Starten. Der Amazon Prime Film ist am 2ten Juli auf der Streaming Plattform gestartet. Mit einer sehr interessanten Basis-Story lockt zur Zeit der Trailer zu diesem Film auf vielen Video Plattformen die Zuseher an. Aber hält der Film was die Trailer versprechen?

Hier mein persönliches Review in einem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Advertisment

Tomorrow War: Story

Die Geschichte und Prämisse in diesem Film ist ja eigentlich ziemlich genial. In Tomorrow War kommen in unserer Welt Menschen aus der Zukunft an. Sie sind zurück gereist um uns für einen Krieg zu rekrutieren, in welchem die Menschheit gerade am verlieren ist. Weil wir in der Unterzahl sind und die meisten von uns, aus der heutigen Zeit, in 50 Jahren bereits verstorben sind.

The Tomorrow War - (C) Amazon Studios

Die Welt der Zukunft steht vor dem Abgrund. – (C) Amazon Studios

Also sollen wir mit in die Zukunft kommen, um dort die Welt vor dem Untergang und die Menschheit vor der Ausrottung zu bewahren. Und diese Idee an sich, ist wirklich guter Science Fiction Stoff. In dieser Story steckt eindeutig das Potenzial für mehrere große Actionfilme. Jedoch ist das nur in der Theorie so. Denn das finale Produkt ist so seichtes Popcorn Kino, wie es nur Hollywood zeigen kann.

Schöne Bilder, vergessenswertes Schauspiel und zu viele Klischees

Chris Pratt ist grundsätzlich ein sehr charismatischer Schauspieler und so sehe ich mir seine Filme gerne an. In Tomorrow War ist er leider geplagt mit einem sehr eindimensionalen Charakter aus dem er versucht Emotionen und Tiefgang heraus zu holen. Auch wenn man es schafft mit ihm mit zu fühlen, so ist leider die restliche Story zu seicht um wirklich in den Gefühlen des Protagonisten zu versinken.

Chris Pratt in The Tomorrow War - (C) Amazon Studios

Chris Pratt in The Tomorrow War – (C) Amazon Studios

Als Actionfilm hat dieser Streifen so ziemlich jedes Klischee bedient, dass es da gibt. Es ist fast schon lustig wie viel vorhersehbarer Cringe in den einzelnen Sequenzen vorkommt. Ein Trinkspiel könnte daraus gemacht werden. Wäre dieser Film als B Movie beworben worden und hätte sich selbst nicht zu ernst genommen, wäre dies ein geniales Produkt geworden.

Leider kann man ihn nicht ernst nehmen. Tomorrow War hat eine wirklich schöne Dystopie. Die gezeigte zerstörte Zukunft wurde cool designt und passt zu der Katastrophe die uns da ereilt. Aber leider retten die schönen Bilder nicht, dass aus der Basis-Geschichte nicht mehr herausgeholt wurde und Hollywood es nicht lassen kann gewisse Tropes und Klischees abzuhaken.

The Tomorrow War - (C) Amazon Studios

The Tomorrow War

Fazit zu Tomorrow War

Tomorrow War war leider nicht so gut wie seine Trailer versprechen. Es ist aber in summe ein “OKAY” Science Fiction Film. Mein detailliertes Fazit ist im oben gezeigten Video. Ich hätte dieser Basis Geschichte weit mehr Potenzial eingeräumt als hier tatsächlich genutzt wurde. Und weniger Klischees ist stets der bessere Kurs.

ReviewWertung

4SCORE

Ich war gewillt ihm nur eine 3 zu geben, aber ich ging zum Glück mit eher niedrigen Erwartungen an den Film. Wenn ihr seichte Science Fiction wollt, dann passt er. Sonst wird es eine Enttäuschung.

6SCORE

Zweite Meinung von Markus Bauer

Sinan hat bei vielen Punkten recht, aber die Wertung ist zu hart. The Tomorrow War hat grundsätzlich eine gute Story, was man dem Film anmaßen kann ist, dass er zu wenig daraus macht. Es gibt ein paar Höhepunkte, aber die fühlten sich nicht wirklich wie ein Höhepunkt an. Das Design der Aliens hingegen war phänomenal. Auch die Tatsache das über den Angriff so wenig bekannt ist, wird im Verlauf des Films erklärt. Man versucht eben viele Dinge zu erklären, was bei einem Sci-Fi-Film eigentlich nicht immer notwendig wäre. The Tomorrow War ist klassisches Popcorn-Kino ohne viel Drum herum. Es gibt bildgewaltige Action und einen symphytischen Hauptdarsteller. Man hätte mehr daraus machen können, trotzdem hat er gut unterhalten - auch wenn vieles voraussehbar war.

AktuelleGames News