Gerüchte über den Kauf von EA durch Amazon dürften falsch sein!

Wieviel ist Amazon bereit für Videospiele-Publisher Electronic Arts (EA) hinzublättern? Das nächste Übernahme-Gerücht macht die Runde.

Artikel von
EA - Amazon - Logo - Bildmontage

Bereits seit Monaten spuckt das Gerücht durch das Internet, dass EA durch Amazon aufgekauft werden könnte. Angeblich soll es ein formelles Angebot geben. Bisher wurden diese Gerücht allerdings nicht bestätigt oder dementiert.

Es gibt derzeit auch keine Quellen, denen man trauen könnte – da die Erfolgsquote in der Vergangenheit auf “4chan-Niveau” waren. Laut Quellen der CNBC wird Amazon kein Angebot für Electronic Arts (Publisher von FIFA 23, Madden, Apex Legends, Battlefield) abgeben!

WERBUNG

Die Spekulationen haben heute auf diversen Medien für Furore gesorgt, aber anscheinend handelte es sich dabei um eine Falschmeldung.

Ausschlaggebend für die Verbreitung war ein Artikel auf USAToday.com. Eine Richtigstellung wurde online gestellt:

“GLHF – ein Gaming-/E-Sport-Outlet und Inhaltspartner von For The Win – hat heute eine Version dieser Geschichte auf unserer Website veröffentlicht, die gegen unsere redaktionellen Standards in Bezug auf die Verwendung von unbenannt und ungeprüfte Quellen. Wir haben diese Geschichte aktualisiert, um alle Erwähnungen dieser Quellen zu entfernen.”

Amazon-Übernahme von EA als Antwort auf Microsoft?

Im Januar 2022 wurde bekannt, dass Microsoft den Call of Duty-Publisher Activision-Blizzard für knapp 69 Milliarden US-Dollar kaufen möchte. Seitdem hat Sony nachgezogen und sich Halo-Erfinder und Destiny-Entwickler Bungie “geschnappt”, aus strategischen Gründen – wie man selbst angegeben hat, um weitere Live-Service-Spiele erfolgreich an die Spieler zu bringen.

Apex Legends - (C) Respawn / EA

Apex Legends – (C) Respawn / EA

Der fast 70-Milliarden-US-Dollar-Deal von Microsoft schlug natürlich einige Wellen, doch eine Call of Duty-Exklusivität für Microsoft-Konsolen ist bereits vom Tisch! Immerhin findet Microsoft “nichts Einzigartiges” daran.

Amazon is not going to make a bid for Electronic Arts, sources tell CNBC's @DavidFaber. Shares of $EA surged earlier on a report citing a "rumor." pic.twitter.com/k7wk0Fy7xv

— CNBC Now (@CNBCnow) August 26, 2022

Sollte Amazon doch beschließen EA zu kaufen, werden wir euch natürlich darüber berichten.

Mehr zum Thema

mehrgaming news