Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Final Fantasy 7 Remake-Autor ist enttäuscht über die letzten Leaks

Artikel von
FF7 Remake - (C) Square Enix

Als eine der am meisten erwarteten Veröffentlichungen des Jahres (um es milde auszudrücken) hat Final Fantasy 7 Remake in den letzten Wochen genau die Aufmerksamkeit erhalten, die Square Enix auf sich gezogen hat.

Vor kurzem ist eine Demo des Spiels vollständig online durchgesickert, was dazu führte, dass Datenprüfer die Unmengen von Details aus dem vollständigen Spiel selbst (einschließlich des Endes) herausfanden. Offensichtlich ist das etwas, worüber sich die Mitglieder des Entwicklungsteams des Spiels nicht allzu sehr freuen.

Zum Beispiel hat sich kürzlich Kazushige Nojima von Square Enix – der Drehbuchautor von FF7 Remake – an Twitter gewandt, um seine Enttäuschung auszudrücken Das Ausmaß des Lecks und die Tatsache, dass sich das Spiel noch in der Entwicklung befindet und noch in Arbeit ist – was bedeutet, dass die Leute im Internet derzeit Zugang zu unvollendeten Arbeiten haben, ist nicht schwer zu erkennen, warum Nojima enttäuscht ist.

Tatsächlich deutet das jüngste Leck auch auf einen möglichen PC-Port für Final Fantasy 7 Remake hin (der allerdings erst nach einem Jahr veröffentlicht wird ).

FF7 Remake erscheint am 3. März für die PS4.

Kommentare

AktuelleGames News

Cyberpunk 2077 - (C) CD Projekt Red

Cyberpunk 2077 – E3 Demo 2018 war ein Fake!

Games

Laut Insidern und Ex-Mitarbeitern wusste das Management von CD Projekt Red über die großen Probleme des Spiels bescheid. Die Programmierer sagen: Es sollte erst 2022 veröffentlicht werden!