Blogheim.at Logo

Elon Musk beschimpft Die Ringe der Macht auf Twitter

Der Tech-Milliardär ist scheinbar kein Fan von Herr der Ringe: Die Ringe der Macht. Auf Twitter verurteilte er jetzt die neue Amazon-Serie.

Artikel von

Dass Herr der Ringe: Die Ringe der Macht nicht jeden zufriedenstellen kann, war von Anfang an klar. Trotz des überwältigenden Erfolgs, wurde die Serie von Seiten einiger Fans eher negativ bewertet. Ob alle Kritiken berechtigt sind, oder nur Review Bombing gegen eine vermeintlich ,,Woke”-Agenda, sei dahingestellt. Dennoch hat sich Amazon für einen Schritt gegen negative Reviews eingesetzt. Doch eine der prominentesten Stimmen gegen die Serie, ist wohl nicht so leicht ruhig zu stellen. Auftritt Elon Musk.

Der Tech-Milliardär, der erst vor kurzem Schlagzeilen machte, weil er Twitter kaufen wollte, ist gar nicht begeistert von der Serie. ,,Tolkien dreht sich gerade im Grab herum”, schreibt der Unternehmer auf Twitter. Der Milliardär, der sich schon mal gerne negativ über Videospiele und Filme äußert, führt weiter aus:

,,Bis jetzt ist so gut wie jede männliche Figur entweder ein Feigling, ein Fiesling, oder gleich beides. Nur Galadriel ist mutig, intelligent und freundlich.”

Kritik ist natürlich immer erwünscht und selbst teure Produktionen, die größtenteils positiv aufgenommen wurden, dürfen davor nicht gefeilt sein. In seinem Kommentar zeigt Elon Musk hingegen erneut, dass er Teil der Seite des Internets ist, die in jeder Produktion eine linke Agenda sieht, deren einzige Mission es ist, den weißen, hetero Mann abzuschaffen. Es ist der selbe Teil des Internets, der schon The Last of Us Part II verfluchte, nur weil es nicht in ihr Weltbild passte.

Darüber hinaus, liegt Elon Musk mit seiner Wahrnehmung der Serie schlicht falsch. Er beweist vielmehr, dass er die ersten beiden Folgen nicht unbedingt aufmerksam gesehen hat. Hätte er nur unseren Guide zu allen wichtigen Figuren in Die Ringe der Macht gelesen! Denn mit dem Waldelfensoldaten Arondir gibt es sehr wohl schon jetzt einen männlichen Charakter, der sowohl Mut, als auch Geschickt bewiesen hat. Ähnlich verhält es sich mit Elrond und Durin IV., die zwar nicht davor zurückschrecken als Männer auch Gefühle zu zeigen (Igitt, ich weiß!), allerdings auch schon ihre Stärke im Zweikampf bewiesen haben.

Neil Gaiman weist Elon Musk zurecht

Dass die Kritik von Elon Musk weitestgehend unbegründet ist, ist auch dem legendären Autor Neil Gaiman (The Sandman, American Gods, Norse Mythology) aufgefallen. In einer Twitter-Retourkutsche fordert er den Tech-Milliardär auf, in seinem eigenen Fachgebiet zu bleiben.

,,Elon Musk kommt nicht zu mir, um danach zu fragen, wie man dabei versagt Twitter zu kaufen und ich komme nicht zu ihm, um TV/Film oder Literaturkritiken zu hören.”

Sollte sich der Schlagabtausch noch weiter entspinnen, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. Eine weitere Antwort wollen wir euch allerdings nicht vorenthalten. So hat der Twitter-Nutzer ResDolph einen Vergleich angestellt, der passender nicht sein könnte. ,,Bro, Tolkien hätte alles gehasst, wofür du stehst. Du bist wortwörtlich Smaug, der seine Reichtümer unter dem Berge hortet.” Damit ist wohl alles gesagt.

Passend zum Thema