Das Redesign von Sonic im gleichnamigen Film dauerte 5 Monate

Artikel von

Bis jetzt hat man vor dem Start eines Kinofilms darüber gesprochen: Handlung, Effekte oder Charaktere. Beim kommenden Sonic the Hedgehog-Film wird man, auch über den Kinostart hinaus, über das Redesign des blauen Kult-Igels sprechen.

Mittlerweile sollten wir alle die Geschichte kennen: Der erste Trailer des Sonic-Films erschien im April 2019. Die Reaktion der Fans war heftig: Zu “menschlich”, zu “schirch” und zu “verstellt”. Sonic war nicht Sonic. Punkt. Wir haben gehört, dass das Redesign des SEGA-Maskottchen rund 5 Millionen US-Dollar gekostet hat. Wenn man das mit Marketing-Kosten eines Film aufwertet, dann hat man damit genug Aufmerksamkeit erregt. Immerhin dauerte die Neugestaltung “nur” 5 Monate.

Animator Max Schneider hat auf einer armenischen Sonic-Fansite (übersetzt über Tails ‘Channel) festgestellt, dass die Neugestaltung insgesamt etwa 5 Monate gedauert hat. Er sagte, sie fingen mit dem Gesicht an, nahmen das Modell aus dem ersten Trailer und ein modernes Modell von Sonic und gingen von dort aus. Er sagte auch, dass der Prozess ohne übermäßige Crunch / Überstunden gemacht wurde.

“Uns wurde persönlich gesagt, dass für die Änderung des Sonic-Modells fast 5 Monate Arbeit erforderlich sind und sie mit der Gesichtsbehandlung beginnen”, so Schneider. „Für das Redesign hatten sie das Modell des ersten Trailers und ein Modell eines modernen Videospiel-Sonic. Mit dieser Methode haben sie verglichen und überprüft, was sie ändern können, um ein Gleichgewicht zwischen beiden Modellen zu erreichen.“

Unterstützung gab es u.a. vom Sonic Mania-Designer. Reden wir über die Handlung, nachdem Sonic nun wie Sonic aussieht. Mehr dazu in den kommenden Wochen. Immerhin startet der Sonic the Hedgehog-Film im Februar 2020 in unseren Kinos.

Mehr zum Thema

mehrgaming news