Blogheim.at Logo

CD Projekt Red äußert sich zu Vorwürfen über Cyberpunk 2077-Inhalte

Das Studio weißt die Vorwürfe zurück.

Artikel von
Cyberpunk 2077 - (C) CD Projekt RED

CD Projekt Red bestritt verschiedene Behauptungen über die turbulente Entwicklung von Cyberpunk 2077.

Die Behauptungen, die angeblich von einem verärgerten Entwickler des polnischen Unternehmens aufgestellt wurden, tauchten nach einem problematischen Start im vergangenen Monat auf, der sich hauptsächlich auf die Leistung von Cyberpunk 2077 auf Konsolen der letzten Generation und die anschließende Entfernung aus dem PlayStation Store konzentrierte.

Die Probleme haben dazu geführt, dass eine Sammelklage gegen CD Projekt eingereicht wurde, in der behauptet wird, das Unternehmen habe die Gamer über die Qualität des Spiels in die Irre geführt.

Der Bericht des mutmaßlichen CD Projekt Red-Mitarbeiters besagt, dass ein riesiger Untergrund- und Abwasserkanal der offenen Welt des Spiels verschrottet wurde, weil er für Führungskräfte „hässlich“ aussah, ebenso Arcs an denen Priester und Hare Krishna beteiligt waren. Auch Keanu Reeves ‚Charakter Johnny Silverhand war ursprünglich mehr in Richtung David Hayters Solid Snake und dem Schauspieler Cillian Murphy angedacht.

Es wird auch behauptet, dass die Moral der Mitarbeiter auf einem historischen Tiefstand ist und dass es in den kommenden Monaten zu größeren Austritten aus Studio kommen wird. Auch die Updates, die das Spiel auf das eigentliche Qualitätsniveau bringen sollen, werden nicht vor Juni 2021 erwartet.

Der Bericht wurde von CD Projekt als falsch eingestuft. Sie veröffentlichten in einem Tweet folgende Aussage: „Normalerweise kommentieren wir Gerüchte nicht, aber diesmal wollten wir eine Ausnahme machen, da diese Geschichte einfach nicht wahr ist.“

Nach dem problematischen Start von Cyberpunk 2077 versprach CD Projekt, die Erfahrung mit einer Reihe von Updates zu verbessern, sagte aber auch, dass Kunden, die es nicht behalten möchten, ihr Geld zurückbekommen könnten.

Trotz seiner Schwierigkeiten konnte Cyberpunk 2077 laut CD Project einen sehr erfolgreichen kommerziellen Start verzeichnen und verkaufte sich über 13 Millionen Mal. Nun hat sich das Studio erstmals entschuldigt, für den Zustand des Games und die Next Gen Versionen abermals verschoben.

AktuelleGames News