Blogheim.at Logo

Call of Duty-Publisher Activision gibt Erklärung zu Anti-Cheat-Bemühungen ab

Eine neue Ankündigung von Call of Duty verspricht Änderungen und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf die anhaltende Bedrohung durch Hacker und Cheater.

Artikel von
Call of Duty: Warzone - (C) Activision

Santa Monica, USA – In einem kürzlich veröffentlichten Update kündigte Activision eine harte Haltung in Bezug auf Call of Duty und seine Anti-Cheat-Maßnahmen an. Nachdem der Druck der Community wird Activision entscheidende Maßnahmen in Bezug auf das Cheaten in Call of Duty-Spielen ergreifen. Obwohl es noch keine dauerhafte Lösung gibt, scheint das Unternehmen seine Anstrengungen zur Verhinderung von Hackern und Cheater zu verdoppeln.

Zuvor hatte der Publisher von Call of Duty, Activision, eine „Null-Toleranz-Position für Hack- und Cheat-Anbieter“ angekündigt.

In den letzten Wochen und Monaten mussten Spieler, vor allem in Warzone, Aimbots, Wallhacks und mehr aushalten! Jetzt bestätigt Call of Duty seine Position und teilt den Fans mit, dass es auf ein sichereres Spielerlebnis hinarbeitet.

In der Ankündigung werden die Schritte beschrieben, die Activision unternommen hat, um Hacker und Cheater in Call of Duty-Titeln zu verhindern. Durch wöchentliche Sicherheitsupdates, verbesserte Berichtssysteme, Zwei-Faktor-Authentifizierung und die Eliminierung von Softwareanbietern von Drittherstellern wird daran gearbeitet, Call of Duty-Titel hackerfrei zu machen.

Das Black Ops Cold War-Update brachte viele Waffen des kalten Krieges in Call of Duty: Warzone - (C) Activision, Raven Software, Treyarch

Hat Activision zu lange gewartet um Anti-Cheat-Maßnahmen in Call of Duty einzuleiten? – (C) Raven Software, Treyarch

Call of Duty soll Hack- und Cheat-frei werden

Jetzt verstärkt der US-Publisher seine Bemühungen, indem es die Erkennungstechnologie der CoD-Spiele verbessert, neue Ressourcen für die Überwachung hinzufügt und die Null-Toleranz-Richtlinie für alle Cheat-Anbieter durchsetzt. Hoffentlich helfen die Entwickler- und Publisher-Aktionen dabei, das Call of Duty- Hacker-Problem zu reduzieren, aber die Fans warten darauf, dass diese Aktionen die Worte des Entwicklers unterstützen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In der Ankündigung erkennt das Unternehmen die ständige Bedrohung durch Cheater und Hacker an. Während Hack-Entwickler weiterhin daran arbeiten, das Gameplay auszunutzen und zu stören, setzt Call of Duty rund um die Uhr Ressourcen für die Bekämpfung von Cheat- und Hack-Programmen ein, die aktiv genutzt werden.

Ein interessanter Punkt dieser Ankündigung ist die Zusicherung, dass sich die Bemühungen auf das gesamte Franchise erstrecken. Damit wird das Entwicklerteam von Raven Software (Call of Duty Warzone) wohl die Führung bei den Sicherheitsupdates übernehmen müssen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dies ist nicht das erste Mal, dass Call of Duty verstärkte Anti-Cheat-Maßnahmen verspricht. Die Ankündigung kommt mit der Enthüllung von 60.000 Kontosperrungen und 30.000 dauerhaften Sperren, aber erfahrene Spieler wissen, dass diese Geschichte noch länger dauern wird.

Call of Duty: Black Ops Cold War ist für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S verfügbar.

Mehr zu Call of Duty

Publisher Activision Blizzard muss sich massiver Kritik von Spielern aussetzen, nachdem 190 Mitarbeiter entlassen wurden. Im Gegenzug erhält der CEO Millionen Boni!

AktuelleGames News